Frage von Charonmond, 45

Zu viel Glutamate wie ist das möglich?

ich habe mal iwo gelesen das sich jmd durch den übermäßigen konsum das Gehirn geschädigt hat .

Anhand von Experiementen mit Mäusen ist das ja auch nachgewiesen ich glaube in 1,5 Kg Tomaten sind etwa 1,5 g glutamat drinne .

Nun frage ich mich welche Lebensmittel man in diesen Kontext meiden sollte ?

Antwort
von Karamelldeckel, 24

100 g Tomaten enthalten nur einige Milligramm Glutamat. Glutamat ist eine Aminosäure die der Körper auch selber herstellt um bestimmte Stoffwechselvorgänge zu gewährleisten. Glutamat aus natürlichen Lebensmitteln ist nicht schädlich. In Verdacht gekommen für Alzheimer und Parkinson mit verantwortlich zu sein und Übergewicht fördern, da sie das Sättigungsgefühl herabsetzen,sind Glutamate, die in Lebensmitteln als sogenannte Geschmacksverstärker eingesetzt werden ( Mononatriumglutamat) wie z.b in MAGGI, Fertigsaucen, Tütensuppen und Brühwürfeln

 

Kommentar von Grobbeldopp ,

Wie kann man natürliches und künstliches Glutamat unterscheiden? Gar nicht. Die Wirkungen können auch nicht unterschiedlich sein.

Die ganzen Verdächtigungen treffen wahrscheinlich nicht zu.

Antwort
von Aliha, 21

Glutamat kann bei Aufnahme von mehr als 3 Gramm bei empfindlichen Personen Unverträglichkeitserscheinungen hervorrufen. Wenn du diesen grundsätzlich lebenswichtigen Stoff nicht verträgst, dann solltest du in erster Linie asiatische Gerichte meiden. Auf Tomaten musst du sicher nicht verzichten, denn die wirst du wohl kaum kiloweise verzehren. Dies gilt auch für andere Gemüsesorten. Meines Wissens enthält auch Parmesankäse größere Mengen Glutamat, aber auch dieser Käse wird dir kaum schaden wenn du etwas davon über deine Spagetti reibst.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Das ist sehr zweifelhaft ob es die Glutamatsensitivität gibt.

Glutaminsäure ist nicht essentiell für den Menschen.

Kommentar von Aliha ,

 "Glutaminsäure ist ein wichtiger Baustein von Proteinen; daneben ist Glutamat einer der wichtigsten erregenden Neurotransmitter im zentralen Nervensystem (ZNS) auch des menschlichen Organismus."

https://de.wikipedia.org/wiki/Glutamins%C3%A4ure

Kommentar von Grobbeldopp ,

Ja, er ist lebensnotwendig im Körper vorhanden, aber man muss keine Glutaminsäure mit der Nahrung zu sich nehmen.

Kommentar von Aliha ,

Glutaminsäure nimmt man zwangsläufig mit der Nahrung zu sich, da es in vielen Lebensmitteln natürlicherweise enthalten ist.

Antwort
von wurstbemmchen, 27

Du solltest stark verarbeite Lebensmittel meiden. Tütensuppen, fertiggerichte, Chips...

Antwort
von Grobbeldopp, 16

Hallo

Lies erst mal die Wikipediaartikel zu Mononatriumglutamat und Glutaminsäure.

ich habe mal iwo gelesen

Ich auch, ich glaubs aber nicht.

Anhand von Experiementen mit Mäusen ist das ja auch nachgewiesen

Ist es? Wieviel haben die denn fressen müssen, die armen? :-)

Antwort
von o0bellaAnna0o, 29

Natürliches Glutamat wie aus Tomaten ist nicht schädlich. Fertiggerichte oder Halbfertiggerichte (Tütensuppen etc) sowie Chips und den Asia-Imbiss sollte man aber meiden.

Kommentar von Aliha ,

Es gibt keinen Unterschied zwischen "natürlichem Glutamat" und solchem aus Tütensuppen.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Dito!

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Das in der Tütensuppe ist erstens viel höher konzentriert und zweitens künstlich hergestellt und deshalb schlechter verträglich. Wenn man also fragt, was man denn dann noch essen kann- soll  ich antworten “Wasser“?

Kommentar von Aliha ,

"künstlich hergestellt und deshalb schlechter verträglich."

Nochmal, es gibt keinen Unterschied, deswegen ist auch "künstlich hergestelltes" Glutamat nicht schlechter verträglich als jedes andere.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Und das weißt du woher? Menschen mit empfindlichem Magen oder Darmkrankheiten dürfen keine Vitaminpräparate nehmen. Rate mal, wieso. Weil sie keine Vitamine vertragen? Nein. Weil der Körper mit künstlichem Ersatz einfach nicht zurecht kommt.

Kommentar von Aliha ,

Es tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber deine Beiträge hier sind samt und sonders Blödsinn.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Gut, dann flöße ich meinem Collitis-kranken Mann ab jetzt jeden Morgen Eisenpräparate ein, weil es ihm bestimmt nicht den Darm wegätzt, entgegen der Warnungen der Ärzte.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Glutamat ist Glutamat, man kann sich nicht die Tomaten schönreden und die Tütensuppe wegen dem Hefeextrakt verteufeln.

Gilt auch für die Glutaminsäure.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten