Frage von niegeliebt, 169

Zu viel Deo eingeatmet?

Hey...
Ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll.
Ich bin ein 15 Jahre altes Mädchen und habe schon ziemlich viel durchgemacht. Ich leide an Depressionen und Ritze mich...
Ich habe heute versucht, mich umzubringen, in dem ich deo in eine Tüte gesprüht habe und "inhaliert" habe. Ich habe immer weiter gesprüht, bis mir schwindelig wurde. Dann kam meine Mutter und ich musste aufhören, bevor sie mich sieht. Was mach ich jetzt? War das sehr schädlich? Ich habe leichte Kopfschmerzen und mir ist immer noch ein bisschen schwindelig🙄

Ich will nicht mehr leben, das war die einzige Möglichkeit für mich und es hat nicht geklappt 😔

Lg Sarah.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elflein711, 18

Wenn dein Hausarzt dir Therapeuten angeboten hat, dann weiß er ja um deine Probleme. Geh zu ihm hin und sage ihm, dass du dich zum wiederholten Male versucht hast umzubringen. Ich weiß, das ist erstmal eine schlimme Vorstellung, aber ambulante Psychotherapie bringt dir im Moment gar nichts, du musst dauerhaft betreut werden und immer jemanden haben, an den du dich wenden kannst. Sowas ist nur in einer Klinik gegeben. Mach dir keine Sorgen um die Schule, die müssen dich für sowas freistellen und Gesundheit geht immer vor. Sprich deinen Arzr gezielt darauf an, dass du in eine psychistrische oder psychosomatische Klinik willst und frage ihn nach welchen in der Umgebung oder suche dir im Internet welche raus. Ich war auch schon in Kliniken, das hilft einem wirklich etwas bei der Stabilisierung der Persönlichkeit und des Alltags. Zu dem Deo: Gesund war es sicher nicht, was du gemacht hast. Auch das solltest du dem Hausarzt sagen, wenn du da hin gehst. Am besten gleich morgen, er wird dir sicher auch ein Attest für die Schule schreiben, damit du da morgen nicht hin musst. Und dann um die Klinik kümmern. Sei so gut zu dir selbst und mach das.

Antwort
von MoonPie2000, 68

1. Warum willst du denn nicht mehr leben? (wenn man fragen darf)

2. Würde dir auch empfehlen zum Hausarzt zu gehen. Allerdings könnte es unangenehm werden, dem Arzt zu erklären warum du so viel Deo eingeatmet hast.

3. Wenn du schon in Therapie bist, bleib auf jeden Fall - bis es dir besser geht.

Hoffe dass du wieder Freude am Leben findest und das bitte nie wieder machst! Weiss nur zu gut wie es ist im Leben keinen Sinn zu sehen, aber ich habe inzwischen erkannt, dass es immer einen Grund zum Leben gibt.

Lg Monika

Kommentar von niegeliebt ,

Ich fühle mich einfach so ungebraucht und falsch auf dieser Welt. Ich hab von meiner Oma Depressionen geerbt (ich wusste erst gar nicht dass sowas geht, aber Arzt und Psychologe sind sich einig, dass es so sein muss) und jetzt, in der Pubertät ist es sehr schlimm geworden. Ich habe so viele Freunde verloren, weil sie nicht mit meiner Traurigkeit klar kamen/kommen...

Kommentar von MoonPie2000 ,

Das klingt schon sehr hart! Hast du schon mal versucht deinen Freunden die Situation zu erklären? Vllt denken sie ja du bist aufm Emo-Trip oder so etwas. Und wenn es gute Freunde sind werden sie das sicher verstehen und versuchen dich zu unterstützen.

Kommentar von niegeliebt ,

Ich habe ihnen alles erklärt, vor ungefähr einem halben Jahr. Alle die es wissen lästern jetzt über mich oder gehen mir aus dem Weg weil sie nicht damit klar kommen

Kommentar von MoonPie2000 ,

Ehrlich gesagt hoffe ich, dass die Geschichte nicht stimmt. Falls doch tust mir echt leid! Einfach weiterhin eine Therapie besuchen( auch zsm mit deinen Eltern falls es dir nicht unangenehm ist).

Antwort
von FelinasDemons, 109

Wenn's bis morgen nicht besser wird,dann geh zu deinem Hausarzt und lass dir direkt eine Überweisung zum Therapeut schreiben.
Hol dir bitte Hilfe,bevor du so etwas wieder machst.

Alles Gute.

Kommentar von niegeliebt ,

Ich bin schon in Therapie.
Danke für die schnelle Antwort!

Kommentar von FelinasDemons ,

Ach so. Warum redest du dann nicht mit deinem Therapeuten darüber:/? Und bitte:)

Kommentar von Mitze1234 ,

Lass dich bitte bitte einweisen, die können dir dort viel besser helfen als random leute im I-net..

Meine Meinung zu solchen Themen magst du glaub ich nicht hören, deswegen behalt ich es lieber für mich ^^..

Seh zu das du dir richtige hilfe holst, bevor es wirklich zu spät ist.. Und ach ja.. wenn deine Mum dich dabei "erwischt" hat, macht sie sich keine Sorgen oder kümmert sich um dich ?? ...

Kommentar von niegeliebt ,

Ich habe mit ihm darüber geredet, es ist aber eine sehr junge Therapeutin und... sie kommt mir so unerfahren vor. Ich habe ihr sowas schon mehrfach gesagt, aber sie nimmt mich nicht ernst und kann über sowas nur kichern...

Kommentar von Mitze1234 ,

Dann such dir n neue ?.. Gibt ja nicht nur eine auf der Welt.. wenn sie drüber lacht.. sorry dann hat sie den falschen Beruf gewählt...

Kommentar von Wonnepoppen ,

sie kommt dir unerfahren vor u. du kannst das mit deinen 15 Jahren beurteilen?

Kommentar von Mitze1234 ,

Also ich weiß ja nicht.. Für mich klingt das alles hier, auch wenns böse klingt, eher nach einem Bösen Spaß.. ^^

Kommentar von Mitze1234 ,

Finds eig sogar echt merkwürdig, das du dir das leben nehmen wolltest.. und dir nun Gedanken machst, ob es schädlich ist ?!..

Kommentar von Hacker48 ,

@Mitze1234

In der Regel ist der Versuch eine Affekthandlung. Und ja, man macht sich im Nachhinein Gedanken über die gesundheitlichen Schäden. Sie wollte sich umbringen, nicht krank machen ...

Kommentar von Hacker48 ,

Wonnepoppen,

sie ist 15, nicht 10. Und auch ein 10-jähriges Kind ist durchaus in der Lage einzuschätzen, ob es von seinem Gegenüber ernst genommen wird. Und wenn sie das Alter der Therapeutin kennt, kann sie auch einschätzen, ob diese erfahren ist oder nicht.

Gott, wie ich es hasse, wenn man so "argumentiert" ...

Kommentar von FelinasDemons ,

Echt jetzt?...Das ist mies. Liegt den eine gute Vertrauensbasis zwischen dir und deinem Hausarzt vor? Dann solltest du ihn darum bitten,dir eine Liste von guten,älteren und erfahreneren Therapeuten zu geben. Und wenn du einen guten gefunden hast, sagst du es ihr rechtzeitig. Sie fühlt sich dann zwar vor den Kopf gestoßen,ist aber ihr Problem. Sie hätte dich ernst nehmen sollen. Na ja,ist nur ein Vorschlag.

Kommentar von niegeliebt ,

Also erst mal: meine Mutter hat mich nicht erwischt. Ich war im Bad und hab sie kommen hören. Ich bin sofort aufgesprungen und habe alles versteckt.

Und ja, ich bin 15 und behaupte, dass ich sie unerfahren finde. Meine Mutter hat das letztens selbst gesagt.

Mein Hausarzt hat mir bereits alle Psychologen in der Umgebung angeboten/gezeigt.. die meisten konnten keine neuen Patienten nehmen/waren zu beschäftigt um mir Termine in diesem Jahr zu geben.

Kommentar von Hacker48 ,

@niegeliebt

Super Name übrigens, einer ohne Trigger wäre besser. :)

Und ja, die Wartezeiten sind ein Problem. Vielleicht gibt es einen Therapeuten weiter entfernt? Eine psychiatrische Tagesklinik? Vielleicht eine stationäre Unterbringung? Oder du gehst zum Sozialen Dienst, die haben in der Regel auch eine solche psychotherapeutische Abteilung.

Kommentar von Mitze1234 ,

Ok.. angenommen, das stimmt alles was du sagst ^^.. Wenn du dir jetzt wirklich Gedanken machst, ob es schädlich ist.. Dann kennst du sehr wohl selber die Antwort.. schließlich hast du auch selber gesagt.. Das du wusstest das man sich damit umbringt.. Heißt... Wäre es nicht schädlich, könntest du dich auch nicht damit umbringen. Zumindest in der Menge die du inhaliert hast.. ^^

Kommentar von Hacker48 ,

@Mitze1234

Sicher ist es schädlich. Das wird ihr bewusst sein. Ich denke, sie wollte eher wissen, ob es bleibende Schäden hinterlässt und, ob sie nun irgendwelche Schritte einleiten muss. Und natürlich ein Hilferuf. :)

Kommentar von Elflein711 ,

Wenn dein Hausarzt dir Therapeuten angeboten hat, dann weiß er ja um deine Probleme. Geh zu ihm hin und sage ihm, dass du dich zum wiederholten Male versucht hast umzubringen. Ich weiß, das ist erstmal eine schlimme Vorstellung, aber ambulante Psychotherapie bringt dir im Moment gar nichts, du musst dauerhaft betreut werden und immer jemanden haben, an den du dich wenden kannst. Sowas ist nur in einer Klinik gegeben. Mach dir keine Sorgen um die Schule, die müssen dich für sowas freistellen und Gesundheit geht immer vor. Sprich deinen Arzr gezielt darauf an, dass du in eine psychistrische oder psychosomatische Klinik willst und frage ihn nach welchen in der Umgebung oder suche dir im Internet welche raus. Ich war auch schon in Kliniken, das hilft einem wirklich etwas bei der Stabilisierung der Persönlichkeit und des Alltags.

Zu dem Deo: Gesund war es sicher nicht, was du gemacht hast. Auch das solltest du dem Hausarzt sagen, wenn du da hin gehst. Am besten gleich morgen, er wird dir sicher auch ein Attest für die Schule schreiben, damit du da morgen nicht hin musst. Und dann um die Klinik kümmern. Sei so gut zu dir selbst und mach das.

Kommentar von niegeliebt ,

Danke für deine Unterstützung, hacker48

Kommentar von Seanna ,

Hacker, was meinst du mit sozialer Dienst...?!

Kommentar von Hacker48 ,

@Seanna

Der Soziale Dienst ist der Sozial- und Jugendbehörde untergeordnet. Geläufiger ist vermutlich das Jugendamt, aber das ist nicht dasselbe. :)

Kommentar von FelinasDemons ,

@Hacker48 und Mitze1234 : Könntet ihr vlt eine Antwort auf ihre Frage schreiben,statt mich unter meiner Antwort vollzuspamen,bitte. Das nervt gerade extrem. Danke.

Kommentar von Hacker48 ,

@FelinasDemons

Tut mir leid, ich finde es gerade wichtiger zu versuchen der Person zu helfen, die die Frage gestellt hat. Ich denke, die paar Benachrichtungen wirst du schon irgendwie überleben. Trotzdem sorry. :)

Kommentar von FelinasDemons ,

Ja klar. Ich sag ja nicht's DAGEGEN,aber trotzdem nervt es. Mit einer eigenen Antwort ging's schneller...Aber na ja,ich werd's Überleben...

Kommentar von Seanna ,

Okay.. Aber eine Psychotherapeutische Abteilung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Jugendamt (bzw irgendeine Behörde) Psychotherapie für lau anbietet, die sonst 85€/50min kosten.

Kommentar von Hacker48 ,

@Seanna

Soweit ich weiß, gibt es bei vielen Abteilungen den psychosozialen Dienst, der eben dem sozialen Dienst untergeordnet ist. Und was heißt denn "für lau"? Andernfalls bezahlt es halt die Krankenkasse. :)

Antwort
von einfachichseinn, 68

Das war auch eine äußerst unintelligente Art, um sich umzubringen.

Aber das ist gar nicht schlimm!

Lasse dir helfen! Am besten fährst du jetzt ins Krankenhaus, damit du in die Psychiatrie überwiesen werden kannst!

Kommentar von niegeliebt ,

Es gibt aber genug, die von sowas gestorben sind. Ich dachte halt es klappt

Kommentar von MoonPie2000 ,

Versuch doch etwas einfühlsamer deine Meinung zu schildern :/

Kommentar von einfachichseinn ,

wieso sollte ich das tun? Es ist sowohl für mich, als auch für mein Gegenüber viel einfacher, wenn ich direkt sage, was ich denke.

Antwort
von Wonnepoppen, 77

Laß dich in die Psychiatrie einweisen!

Kommentar von niegeliebt ,

Ich war bereits in einer, nichts hat geholfen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann lag es auch an dir!

du hast die Hilfe nicht richtig angenommen !

wie lange warst du, was wurde gemacht?

Kommentar von FelinasDemons ,

Vorwürfe helfen auch nicht weiter...

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wieso Vorwürfe?

Das waren Feststellungen!

Weshalb glaubst du dann, daß eine Therapie nicht anschlägt?

Kommentar von Hacker48 ,

LOL, es gibt auch eine Menge schlechter Therapien, schlechter Psychotherapeuten und schlechter psychiatrischer Anstalten ...

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das streite  ich keinesfalls ab.  Es gibt aber auch  genug "Patienten", die nicht darauf eingehen, oder sehe ich das so falsch?

Kommentar von Hacker48 ,

Die gibt es. Kannst du wissen, dass sie einer ist? Nein. :)

Kommentar von Mitze1234 ,

Also ich weiß ja nicht.. Ich kenne viele solcher fälle.. Allerdings, weiß ich einfach, das Menschen die ernsthaft vorhaben sich das Leben zu nehmen, niemals an die Öffentlichkeit gehen damit.. Weil sie eben keine Aufmerksamkeit haben wollen ^^... ist nun mal Fakt... Wenn überhaupt, ist das hier ein Hilfeschrei weil iwas nicht passt.. es ist nicht so, dass ich glaube das es ihr gut geht.. im gegenteil ich ´mache mir auch Sorgen.. Aber trotzdem bin ich der Meinung das sie sich nicht umbringen wird...

Kommentar von Hacker48 ,

@Mitze1234

Versteh mich nicht falsch, aber die Kenntnis solcher Fälle macht dich kein bisschen kompetenter im Umgang mit und in der Einschätzung von solchen Fällen. Was du schreibst ist falsch.

Das kannst du auf jeder einzelnen Seite nachlesen, die sich mit diesem Thema wissenschaftich auseinadersetzt.. :)

Kommentar von einfachichseinn ,

richtig. Grade bei einem Menschen, der sich in einer Phase befindet in der er kein Kind mehr ist, aber auch noch nicht Erwachsenen ist bedarf es gut ausgebildeter Experten, um zu helfen!

Kommentar von FelinasDemons ,

Das waren keine Feststellungen. Es gibt auch einfach schlechte Kliniken...

Kommentar von Wonnepoppen ,

Für mich waren es welche !

Kommentar von Hacker48 ,

Dann lag es auch an dir!

Das ist eine These, ohne Argument, Beleg oder Beispiel.


du hast die Hilfe nicht richtig angenommen !

Das ist eine Unterstellung.


Du solltest in Deutsch noch mal die Schulbank drücken. :)


Kommentar von Wonnepoppen ,

Das glaub ich kaum, die Schule ist zwar schon eine Weile her, aber in Deutsch war u. bin ich immer noch gut!

Was bitte ist falsch daran?

du unterstellst übrigens auch!

Kommentar von Hacker48 ,

@Wonnepoppen

Was unterstelle ich denn?

Es ist genauso gut möglich, dass es nicht an ihr lag und, dass sie versucht hat, die Therapie anzunehmen. Was du schreibst sind Vermutungen. Und Vermutungen sind keine Feststellungen, sorry.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ebenfalls sorry!

dann könnte ich es auch als eine Beleidigung sehen, daß ich nochmal die Schulbank drücken soll?

Ich habe meine Meinungen geschrieben u. du deine, ok!

Damit wollen wir es belassen!

Kommentar von Hacker48 ,

Da hast du Recht. Die nehme ich zurück. Ich versuche meine Meinung immer als solche zu formulieren und nicht als statischen Fakt oder eben als Feststellung. Insbesondere bei einem so sensiblen Thema, wie diesem. Deshalb schreibe ich meistens etwas dazu, wenn das jemand tut. Nichts für ungut und ja, belassen wir es dabei. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community