Frage von Tambe 02.09.2010

zu viel bezahlze Verkaufssteuer bei spanischer Immobilie

  • Antwort von DerHans 03.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da wirst du wohl einen Rechtsanwalt bemühen müssen, der am Ort der Immobilie zugelassen ist. Eine Rechtschutzversicherung wird dir dabei leider nicht helfen können,.

  • Antwort von cortijero 04.09.2010

    Als Nichtresident bezahlst du eine höhere Steuer. Bist du damit nicht einverstanden, kannst du dir einen Anwalt nehmen und Einspruch einlegen. Erfolgsaussichten sehr gering- Kosten und Wartezeiten hoch

  • Antwort von IRENEBOA 03.09.2010

    Warum fragst du nicht bei Hacienda (Finanzamt) nach - oder beauftragst einen Fachmann vor Ort, der dir (im Gegensatz zu hier) hieb- und stichfest Auskunft geben kann? Außerdem macht es einen Unterschied, ob du den Verkauf direkt (ohne Mittler) oder mit einem Mittler getätigt hast. Wenn eine Mittelsperson zwischengeschaltet war, würde ich mich mal umhöhren, wie das mit der Haftbarkeit ist - denn an einen Zufall würde ich nicht unbedingt glauben wollen.

    Bist du in Spanien offiziell gemeldet (Empadronamiento) und besitzt eine NIE? Wenn ja, bist du hier als residente steuerbar. Wenn nicht, unterliegst du als Nichtresident dem höheren Steuersatz.

  • Antwort von balam 03.09.2010

    Das sollte das Finazamt lösen können.

    Calp Peñon d'Ifach
    Calp Peñon d'Ifach
  • Antwort von schelm1 02.09.2010

    Im Rahmen des zwischen den Ländern bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens ist das möglich. setzen Sie sich mit Ihrem Finanzamt in Verbindung!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!