Frage von aoletsgo, 30

Zu viel Ausdauerlauf?

Ich interessiere mich schon immer für Leichtathletik, habe aber erst in letzter Zeit damit richtig angefangen (männlich, 15 Jahre), indem ich seit 2 Monaten in einen Verein gehe und ein wenig auf meine Ernährung achte (bin ein ziemlicher Hardgainer, hab jetzt aber schon zugenommen). 2x wöchentlich war für mich aber etwas zu wenig, ich hab jetzt richtig Lust bekommen, Usain Bolt kann sich auf was gefasst machen! Ich dachte ans Fitnessstudio, ich würde dann jeden Tag hingehen, egal wie kaputt ich bin. Jedoch ist das schon etwas teuer und ich denke ich bin noch etwas jung. Deshalb mache ich auch schon seit einem Monat Ausdauerläufe. Es fing mit 2 mal 10 Minuten an, jetzt bin ich bei einer Stunde am Stück angekommen. Ich setze meinen Fokus aber immer auf Sprint und Weitsprung. Ich wollte halt noch etwas zusätzlich machen. Ich habe aber letztens etwas von diesen Fasern gelesen. Ich will nicht zu einem Ausdauerläufer mutieren! Mache ich zu viel Ausdauertraining oder ist das sogar relativ gut? Wenn es nicht so gut ist, ist dieser eine Monat jetzt schlimm? Und wenn ich keine/weniger Ausdauer machen soll, was dann? Doch Fitness?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flammifera, 12

Hey :)

Die Sache mit Ausdauertraining ist, dass dabei viel verbrannt wird, dementsprechend ist sehr viel davon eher nicht so förderlich für den Muskelaufbau. Aber in dem Maße, wie du es momentan machst, ist das noch vollkommen in Ordnung, ist nur die Frage, wie sinnvoll es ist, wenn du sowieso etwas anderes machen möchtest. Lieber etwas weniger Ausdauer, dafür etwas mehr anderes Training.

Für Sprint und Weitsprung brauchst du vor allem auch Beinmuskulatur. Die solltest du deshalb natürlich speziell trainieren, da kannst du ja z.B. ein Tag Ausdauer, ein Tag Krafttraining machen. Übungen mit Eigengewicht sind erstmal super geeignet. Für Kniebeugen, Ausfallschritte, Wadenheber, etc. musst du nicht ins Fitnessstudio.

Aber natürlich, wenn du Krafttraining machst, vergiss nicht, auch deinen restlichen Körper nicht zu vernachlässigen - Bauch, Rücken, Arme, Brust solltest du auch trainieren.

Ansonsten - dein Ehrgeiz ist wirklich lobenswert, aber denke auch daran, dass dein Körper keine Maschine ist. Ununterbrochen höchstleistungen zu bringen kann niemand auf Dauer durchhalten und das führt am Ende eher zu Rückschritten. Gönn dir in der Woche einen Pausentag, an dem sich dein Körper regenerieren kann.

LG und viel Erfolg bei deinem Training

Antwort
von TheEngelchen, 20

Ausdauerlauf brauchst du immer, kann nie Schaden, also würde ich es immer nebenher zusätzlich machen. Aber ansonsten brauchst du halt Muskeln in den Beinen. Die bekommst du zwar auch beim Ausdauerlauf, aber spezielle Übungen wären da besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community