Frage von sierone779988, 36

Zu unrecht sechs Monate alg 2bezogen, Arbeit + alg 2, Strafe?

Ich habe sechs Monate alg 2 bezogen , ich habe der arge dies mitgeteilt. 1 Jahr lang ist nichts passiert. Ich habe denen eine verdienstvescheinigung vorgelegt und dies auch telefonisch mitgeteilt. Die vorsprechtermine konnte ich nicht wahrnehmen, weil ich Arbeitsbedingt verhindert war. Nun möchte ich persönlich dort erscheinen und endlich eine Klärung haben. Normalerweise muss ich doch eine Überzahlung zurück zahlen. Womit muss ich rechnen und wie lange muss ich weiterhin warten? Thanks for an answer.

Antwort
von blumenkanne, 24

wenn du zuviel bezogen hast oder gar zu unrecht, dann hast du das geld einfach jeden monat weg gepackt. du musst damit rechnen das dei überzahlung eingefordert wird und dann der bezug endlich geschlossen wird.

bist du sicher das du keinen bedarf mehr hast? wenn du das geld nicht mehr hast, dann bittest du um ratenzahlung und die wird man dir gewähren. immerhin ist es nicht deine schuld, dass die damen und herren sich unendlich viel zeit lassen.

Kommentar von sierone779988 ,

Ja ich bin mir relativ sicher das ich keinen Bezug mehr habe weil ich einen Arbeitsplatz gefunden habe

Kommentar von blumenkanne ,

nur weil du einen arbeitsplatz hast, heißt es nicht das du keinen bedarf an leistungen mehr hättest und kein anrecht auf ergänzendes alg2. hast du das mal rechnen lassen? oder selbst geguckt über einen alg2 rechner?

google mal alg2 rechner und gib deine werte ein und schau was rauskommt. vielleicht hast du nur einen teil zu "unrecht" bezogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten