Frage von snowyloveyou, 28

Zu Schüchtern um eine normale Unterhaltung zu führen?

Hallo community, ich habe mich in Letzter Zeit sehr von meinen Freunden abgesondert und treffe mich nur ganz ganz selten mal mit jemanden. Der Grund dafür War anfangs,dass ich nicht wusste was ich mit meinen Freunden Unternehmen wollte. Weil es einfach langweilig War immer nur Kino,Schwimmbad oder Shoppen zu gehen. Außerdem wird es mit der Zeit Ja auch teuer. Ich hab mich also immer vor Verabredungen gedrückt und dabei sind 1,2 Freundschaften kaputt gegangen. Ich habe das selbe Problem immer noch,Nur dass es jetzt durch extreme Schüchternheit und mangelndes Selbstbewusstsein verschlimmert wurde. Es gibt nur eine Person bei der ich offen reden kann. Weil ich weiß,dass sie weiß,wie ich denke und fühle. Ich empfinde eine gewisse Abneigung gegen mich selbst und schäme mich deshalb für so viele meiner Eigenschaften. Ich kann kein Vernünftiges Gespräch mehr führen,weil ich nie weiß was ich sagen soll. Und wenn ich etwas sagen will,ist wieder diese Blockade da,die mir deutlich klar macht,nichts zu sagen. Ich will einfach nichts falsches sagen,andere verletzen,andere nerven oder mich unbeliebt machen. Zurzeit übt es sich auch sehr schlecht auf meine Noten aus. Da ich mündlich sozusagen "tod" bin. Ich kann zb. Über What's app sehr gut mit anderen kommunizieren,weil ich da immer genug zeit habe um über das nachzudenken was ich schreiben will. Es macht mich so traurig und es fühlt sich an als würde ich eine andere Sprache sprechen,weil es keinen gibt der mich versteht. Nur diese eine Person. Aber leider hat sie keinen Durchblick und denkt wie eine Grundschülerin. Ich mag sie total aber diese gewisse Einschränkung vermiest mir die Stimmung wenn ich bei ihr bin. Dazu kommt auch noch dass ich mega lustlos bin,und mein halbes Leben im Bett verbringe. Könnt ihr mir weiterhelfen ? Vieleicht habt ihr ja ein paar Tips um mein Selbstvertrauen wieder herzustellen.

Antwort
von Bethmannchen, 12

ich habe mich in Letzter Zeit sehr von meinen Freunden abgesondert ...

wenn ich etwas sagen will,ist wieder diese Blockade da,die mir deutlich klar macht,nichts zu sagen. Ich will einfach nichts falsches sagen,andere verletzen,andere nerven oder mich unbeliebt machen.

Genau das ist das Problem. Du stehst außerhalb der Gruppe, hast zu den anderen "den Draht" verloren. Deshalb weißt du nicht mehr spontan, was bei denen "ankommen" wird. Daher kannst du nicht einfach auftauchen und anfangen mit Hey Leute, wisst ihr schon - habt ihr schon gehört..., und schon geht es locker plaudernd weiter. 

Und dann sieht es aus deiner eigenen inneren Sicht so aus, dass du für dich alleine nicht so viel interessantes und neues erlebst, mit dem du ganz spontan eine fesselnde Unterhaltung beginnen könntest. Du suchst dann also in deinen Gehirnwindungen verzweifelt nach einem Thema für ein interessantes Gespräch mit "wildfremden Leuten".

Du müsstest vorher erst die Bekanntschaften auffrischen, dafür sorgen, dass du wieder zur Gruppe dazu gehörst. Das erreichst du nur, indem du dich erst einmal still dazugesellst und erfasst, wie die "inzwischen ticken". Dazu musst du erst einmal zuhören, hinhören, dir etwas erzählen lassen. Dann beginnst du erst einmal damit, von deiner Seite etwas zu Gesprächen beizusteuern. 

Wenn du dann wieder zur Gruppe dazu gehörst, kannst du von deiner Seite mit neuen Themen aufwarten. Dann findest du auch sicher etwas sinnvolles zu sagen. Weil du dann auch wieder weißt, "wie die so alle ticken", weißt du auch schon, was sie wirklich interessieren könnte. 

Kommentar von snowyloveyou ,

Danke,gehe auch morgen mit einigen aus der Gruppe Shoppen 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community