Frage von soundso100, 62

Zu kurze Meldefrist bei GIS Gebühren?

Hallo! Als ich arbeiten war, war anscheinend ein netter Mitarbeiter der GIS an meiner Tür. Er hinterließ in meinem Postfach einen Standardbrief der GIS und schrieb per Handschrift auf das Kuvert "Meldefrist bis 14.11.2016". Das sind insgesamt 2 Werktage! Im Schreiben selbst steht, man hätte 14 Tage Zeit eine Antwort zu senden. Da ich Parkwächter und GIS Mitarbeiter verachte, da sie keinen gesellschaftlichen Nutzen erfüllen und wohl besser etwas anständiges gelernt hätten, würde ich den Spieß für diesen Herrn gerne umdrehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es legal ist, eine so kurze Frist auf das Briefkuvert zu schreiben. Kennt sich hier jemand damit aus?

Antwort
von berlina76, 53

Wer ist GIS und worum geht es genau?

Kommentar von soundso100 ,

Das Gebühren Rundfunk Service in Österreich. In Deutschland heißt es glaube ich GEZ.

Kommentar von berlina76 ,

Es ist gültig, was im Brief steht. Aufs Kuvert kann jeder Kritzeln. Es sei denn es ist ein Amtsschreiben(in Deutschland Postzustellungsurkunde/Gelber Brief), dann sind auch die Daten auf dem Kuvert wichtig

Kommentar von soundso100 ,

Danke für die Antwort. Also gibt es keinen einzigen Weg, mit dem ich gegen so eine bodenlose Frechheit eines Gesellschaftsversagers vorgehen kann? Es ist ja insofern ein Amtsschreiben, da die GIS gesetzlich geregelt ist und eine Frist im Brief steht oder? Zumindest der GIS kann es ja nicht recht sein, dass ihre Mitarbeiter solche eigenwilligen Aktionen bringen..

Kommentar von berlina76 ,

Warum rufst du nicht einfach an und fragst nach der Gültigkeit?

Kommentar von soundso100 ,

weil ich solche sachen prinzipiell schriftlich erledige, um beweise zu haben. mündlich gilt nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten