Zu kleinen Igel gefunden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In welcher Gegend wohnst Du denn?

Wenn er unter 500g wiegt, kann es problematisch werden. Wahrscheinlich bleibt es noch ein paar Tage relativ warm, zufüttern kann noch was bringen. Wenn der Kleine in menschliche Obhut kommt, benötigt er auch Medis, für Entwurmung und Stabilisierung. Nicht jeder Tierarzt kennt sich gut aus, deswegen vorher auf jeden Fall nachfragen. Oder Rat bei einer Igelhilfsstation holen, viele geben auch Hinweise am Telefon.

Wenn Du jetzt Futter hinstellst, Katzenfutter oder Hundewelpennaßfutter und frisches Wasser, keine Milch. In das Futter ein Teelöffel gutes Speiseöl reinrühren, bringt etwas mehr für die noch anzufressende Speckschicht. Wenn sie bei Frost oder Schnee noch herumlaufen, dann sofort reinnehmen, es gibt genügend Seiten (nach Igelhilfe googeln), wo man Hilfe bekommt.

Flöhe kann man übrigens ganz einfach mit Jacutin Spray (gegen Kopfläuse, in der Apotheke) beseitigen, Frontline ist für kleine Igel absolut unverträglich und hilft inzwischen kaum noch gegen die Igelflöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst beim NABU in Deiner Nähe nach einer Wildtierauffangstation fragen, auch die Tierärzte und Tierheime wissen immer, wer in der Nähe Igel versorgt. Solltest Du in der Nähe von Gießen sein, kann ich Dir Anlauftelephonnummern nennen.

Ansonsten ist die Sache mit den Flöhen nicht zu unterschätzen, da hat Deine Mutter absolut Recht. Auch haben untergewichtige Igel meistens Würmer, die dringend von einem Tierarzt behandelt werden müssen. Die Versorgung von Igeln durch den TA ist fast ausnahmslos kostenlos, Du solltest aber sicherheitshalber immer vorher fragen.

Daß Du jetzt gefüttert hast ist schon mal gut und nicht verkehrt. Da Du ja einige Links hast, versuche es doch dort nochmals, ansonsten melde Dich, und ich helfe mit beim Suchen nach der richtigen Anlaufstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch die Igel doch mal zu wiegen. Bevor du zu einem Tierarzt gehst, such lieber nach einer Igel- oder Wildtierstation. Es sei denn, es ist ein Tierarzt der sich auch mit Igeln sehr gut auskennt. Meist werden die Igel beim Tierarzt leider schon falsch entwurmt.

Entflohen sollte man den Igel nur wenn er krank ist oder zu klein um in den Winterschlaf zu können. Denn Igel haben in der Natur mehrere Nester. Da nützt das Entflohen gar nichts, wenn man sie anschließend wieder nach draußen setzt.

Das Futter ist schon mal richtig, es geht auch Hundefeuchtfutter mit Geflügel, ohne Soße. Da musst du keine Haferflocken runtermischen.

Wir haben schon X Igel entwurmt und einen selbst über den Winter gebracht. Uns hat noch kein Floh angefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du sie zum TA bringst , ziehe dir Handschuhe an .!

Der Igel sollte auf jedem Fall einem Tierarzt oder einer Igelstation vorgestellt werden, hier bekommt der Igel die richtige Hilfe, er muss gewogen und entfloht werden, er muss entwurmt werden,

des weiteren müssen Zecken und anderes Ungeziefer entfernt werden. Der Igel wird auf Verletzungen untersucht, in den Ohren und im Mund wird nach Fliegeneiern gesucht, die bei kranken und schwachen Igel sofort entfernt werden müssen.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link - Erstversorgung uvm. http://www.bergtierarzt.de/Service/Igel_gefunden_/igel_gefunden_.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sehr detaillierte Anweisungen im Internet, wie ein zu kleiner Igel über den Winter gebracht werden kann. Dazu muss der Igel nicht krank sein, es reicht, wenn er zu klein oder zu dünn ist. Denn dann würde er im Winter sterben. Die schon genannten Links sollten helfen

Gruß
JM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte erst mal einfangen und wiegen! sie sollten mindestens 700g haben um in den winterschlaf gehen zu können! wenn sie darunter sind, kann es sein, dass sie den winter nicht überleben. wenn sie zu wenig gewicht haben, bitte in eine Igelstation geben, nicht zu tierärzten, die kennen sich in den meistenen fällen damit nicht aus und richten womöglich noch mehr schaden an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einen schuhkarton mit löchern drin. Igel sind leider tatsächlich immer voller Flöhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster fehler :: angefasst ! Jetzt stinkt das kleine Tier nach Mensch !!!!

Die sind immer noch in der Obhut des Muttertieres !  Laß sie frei laufen- wo ihr sie im Leben gestört habt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChocoMuffin77
17.11.2016, 21:26

Haben ihn nichtmal angefasst, steht auch in der Frage. Haben sie auch nicht eingefangen oder Ähnliches. Die laufen einfach manchmal Abends durch den Garten und das Futter habe ich ihnen ja nicht per Hand gegeben

0
Kommentar von Wolf04
17.11.2016, 21:43

Hauptfehler von Küstenflieger: Keine Ahnung.

Igel darf man anfassen, die haben mit menschlichen Gerüchen keine Probleme, im Gegenteil. Wenn er unter 500g wiegt, sollte man ihn hereinnehmen und aufpäppeln, es kommt aber auf die Gegend an und auf das Wetter.

2
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChocoMuffin77
17.11.2016, 21:16

Das hab ich mir schon durchgelesen, nur sieht der Igel nicht krank aus, ist nicht am Tag unterwegs und ist schon älter als ein Jungtier :/ Er ist halt nur viel zu klein für den Winter

1