Zu jung fürs IPhone?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jein. In unserer heutigen Zeit kann man eigentlich nie früh genug anfangen, sich mit Technologie zu beschäftigen. Immerhin entstehen immer mehr technische Berufe und immer mehr Wissen wird vorausgesetzt. Aber ich bin ja auch dafür eine Programmiersprache zur zweiten (oder dritten) Fremdsprache zu machen - so etwas wie C oder C++ :)

Andererseits sollte man erstmal lernen, wie man mit Smartphones richtig umgeht. Da stehen selbst wir »Erwachsenen« noch ganz am Anfang. Das Smartphone hat ein hohes Suchtpotential, kann Konzentrationsstörungen und Stress auslösen. Vielleicht sollten wir erstmal lernen, dass man kein WhatsApp benötigt, um sich mit anderen Menschen zu unterhalten. Und dass wir nicht jeden Mist im Netz nachschlagen müssen. Also ich bin für Smartphone ja, aber im gemäßigten Umgang.

Warum das iPhone? iOS ist auch für jüngere sehr intuitiv zu bedienen und hat auch eine sinnvolle und umfangreiche Kindersicherung. Insofern würde ich das befürworten. Allerdings würde ich Kindern nicht gerade das neuste, 1.000 Euro teure Smartphone in die Hand drücken. Ein iPhone 4 oder 4s reicht auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mein erstes Smartphone in der 5. Klasse. Aber für ein IPhone ist es zu früh. Fang lieber mit was günstigem an. So ein überteuertes high-end Smartphone solltest du dir wenn überhaupt erst später zulegen. Kauf dir was, das du dir auch leisten kannst. Ich hatte ein Sony Erricson Xperia Mini. Für den Anfang kann ich dir Motorola Geräte empfehlen. Also moto e, moto g oder so ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selmaaM
25.01.2016, 06:51

Also ich bin nicht in der 5. Ich bin nur neugierig

1

Naja wenn du selber es bezahlen kannst und es dir dann noch wichtig ist es Meiner Meinung nach normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich finde das zu jung für 5.klässler ein riesen iPhone 6+ zur schule mitzubringen aber das Problem liegt meist bei den Eltern, weil die mit der Technik nicht weiterkommen und nicht mehr wissen was gut oder schlecht für die Kinder ist (also bei Technik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboytheunseen
24.01.2016, 20:29

Warum solle es einen Unterschied machen, welches Handy.

Wichtig, ist dass das Gerät zum Nutzer passt, also von der Handgröße und von der Robustheit.

Ein güntisgers Gerät hat allerding den Vorteil, dass noch Geld übrig ist, wenn es mal kaputt geht

0

Ja eindeutig zu jung und zu verwöhnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viel zu jung

selbst viele ältere können mit einem smartphone nicht umgehen, ich hatte mit 16 mein erstes smarthphone und das war auch gut so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist man nicht, man ist nur zu jung für einige Funktionen, aber die kann man ja wie beim PC einfach nicht nutzen.


Und wenn es um zu jung geht, dann ist es egal ob ein Iphone oder ein Android, nur wenn man noch nicht gut auf sein Handy aufpassen kann, dann lieber ein robustes, als nach ein paar Tagen ein kaputtes.

Also: Verantwortung

Ich würde übrigens zu einem Androiden raten, wenns günstig werden sollen, versuchs mal mit dem Wiko Wax, das ist auch noch schnell, trotz günstig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?