Frage von FrageDa, 42

Zu hoher Lohnsteuerermäßigungsbetrag seitens Finanzamt, was tun?

Hallo und Guten Tag

Fall: Es wurde im letzten Jahr ein Lohnsteuerermäßigungsantrag abgeben.Das Finanzamt hat offensichtlich versehentlich die falschen Werte ein- und an den Arbeitgeber übertragen. So ist z.B. der Jahreswert identisch mit dem Monatswert und der Jahreswert entspricht nicht dem Antrag und ist wesentlich höher.

1) Besteht die Verpflichtung dem Finanzamt diesen Fehler mitzuteilen? 2) Sind Strafzinsen, Steuerhinterziehung oder ähnliches zu erwarten? 3) Gibt es im Netz ein Berechnung in der der Lohnsteuerfreibetrag aufgrund des Antrags nochmals nachgeprüft werden kann?

Es ist klar, dass dann zur Erklärung ein großer Batzen Nachzahlung fällig wird.

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von 123dieanni, 32

Es besteht meines Wissens eine Verpflichtung des Steuerpflichtigen Änderungen von Sachverhalten dem Finanzamt mitzuteilen. Daher ganz klare Antwort: Der Fehler ist dem Finanzamt mitzuteilen. 

Antwort
von Petz1900, 17

Man sollte schon aus Eigeminteresse beim Finanzamt vorstellig werden und den Fehler korrigieren lassen.
Es kommt sonst nämlich zu unangenehmen Nachzahlungen im nächsten Einkommensteuerbescheid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten