Frage von lotta1988, 41

Zu hohe Gebühren Konto?

Hallo zusammen, Ende Januar/Anfang Februar hatte ich eine Kontopfändung. Es wurde alles bezahlt und das Konto war nach 2 Wochen wieder freigegeben. Da es auf den 1. fiel wurden sämtlich Daueraufträge (11Stück) nicht ausgeführt. Hierfür zog die Bank aber jedesmal direkt 4€ vom gepfändeten Konto ab. Also 44€. Nun lief alles wieder normal, doch am 31.3. buchte die Bank 43,34€ Zinsen/Kontoführung ab. Ich habe nun um eine detaillierte Auflistung gebeten wie das zustande kommt. Kontobewegungen waren nicht anders als sonst, Kontoführung und onlinebanking sind normal auch kostenlos, und für den dispo von 200€ zahl ich höchstens mal 5-6€ normalerweise, überziehe selten und wenn nur für kurze Zeit. Ist das rechtens?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von henzy71, 18

Die Frage kann so direkt niemand hier beantworten, ob das rechtens ist. Warte erst mal auf die detaillierte Auflistung und dann liest du mal die AGB für dein Konto. Ich hatte mal ein Problem bei der Sparkasse. Das war noch zu D-Mark-Zeiten. Da wollte ich 156 DM überweisen. Am samstag bekam ich dann Post von der Bank, man könne die 656 DM nicht überweisen, weil ich nicht soviel Guthaben auf dem Konto hätte (und kein Dispo - war noch Student). Wohl hat man eine Bearbeitungsgebühr von 7 DM abgezogen. Ich montagmorgen, auf Krawall gebürstet,  mit der Kopie des Überweisungsauftrages zur Sparkasse. Die Mitarbeiterin: "was kann ich für sie tun?" Ich: "ich will hier den Filialleiter sprechen." Sie rührte sich nicht. Ich "ja hopp hopp, ich hab alles mitgebracht, nur keine Zeit". Dann wurde ich zur Filialleiterin gebeten. Ich zeigte ihr den Überweisungsauftrag und fragte, welche Zahl da eingetragen sei. 156 oder 656. Sie: "so wie ich das sehe, 156". Ich: "genauso sehe ich das auch. Aber was soll dann bitteschön dieser Brief?" und zeigte ihr den Brief. "Ich will dass der Empfänger heute noch sein Geld bekommt und die 7 DM gefälligst sofort zurück auf mein Konto." Die Sache war dann in Windeseile erledigt.....

Antwort
von Stretzinger, 5

Schau mal dazu hier:  http://www.gevestor.de/details/unzulaessige-bankgebuehren-in-diesen-faellen-mues...

Unter 5. ist zu lesen, dass solche Gebühren nicht zulässig sind.

Konfrontiere deine Bank damit oder geh gleich zum Verbraucherschutz

Antwort
von DerHans, 15

Nach eine Kontenpfändung ticken die Uhren anders. Du bist zu einem unerwünschten Risiko geworden.

Kostenlose Kontoführung ist dann erst mal passe´

Kommentar von lotta1988 ,

Woher diese Info? Ist das Vermutung oder belegt?


Das hätte die bank mir aber vorher mitteilen müssen, ansonsten ist das doch nicht rechtens oder?

Kommentar von DerHans ,

Schau dir die AGBs deiner Bank an. 

Die Konditionen die immer als Reklame vorgezeigt werden, gelten nur für einwandfreie Risiken.

Dazu gehörst du aber vorerst nicht mehr

Antwort
von Kreidler51, 22

Die Frage mußt du mit der Bank klären ich kenne die Gebührenordnung der Bank nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten