Frage von linlalu, 18

Zu Hause trainieren kein Muskelkater?

Hallo alle zusammen! :)

Ich habe mal eine Frage zum Thema Muskelaufbau... und zwar folgendes Problem.
Erstmal vielleicht kurz zu meiner Figur, ich weiß, dass ich ein so genannter hardgainer bin, dementsprechend sehr schlecht zunehme, aber bei Muskulatur hab ich das Gefühl, dass das vom Prinzip her relativ schnell geht, mir es wahrscheinlich nur etwas an der technik mangelt und da brauche ich Hilfe ;)

Ich war vor ca. 1 Jahr für ein 3/4 Jahr im Fitnessstudio angemeldet und bin auch regelmäßig gegangen musste es dann bloß sein lassen weil es terminlich leider nicht mehr in mein Leben gepasst hat. Zu dieser Zeit habe ich Muskeln aufgebaut. Jetzt mache ich seit gut ein paar Monaten zu Hause Sport und gehe ab und zu joggen, ich habe aber das Gefühl das bringt nichts. Im fitnessstudio hat es ja was gebracht, also überlege ich mich wieder anzumelden, wobei ich am liebsten eigentlich mich nicht anmelden würde und meine Ziele auch "von zu Hause" erreichen will.
Ist das irgendwie möglich? Ich benutze durchaus Gewichte, aber nur sehr leicht, da ich zu Hause auch nicht so viel Platz habe, sind mir Geräte technisch die Hände gebunden und ich weiß nicht so richtig was ich machen kann.

Soo das war jetzt viel Text, Danke wenn ihr bis hierhin Gelesen habt, über antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen! :)

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 3

Nun ja, zu Hause sind die Trainingsmöglichkeiten mehr als begrenzt. Auch hast Du im Zweifel niemenden, der der fachkundige und sonstige Hilfestellung geben kann.

Die Trainingsmöglichkeiten im Studio sind einfach nicht zu toppen.

Natürlich gibt es auch hier deutliche Unterschiede in der Branche.

Grundsätzlich empfehle ich Functional Training, d. h. mit dem eigenen Körpergewicht und freien Gewichten.

Nur das schult die intermuskuläre Koordiation ausreichen.

Beim Krafttraining gibt es unterschiedliche Zielstellungen und somit Wege:

https://www.marathonfitness.de/muskelaufbautraining/

Bis zum 20. Lebensjahr solltest Du auf submaximale Trainingsintensitäten
(also Hypertrophietraining und Maximalkrafttraining) verzichten.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten