Frage von rosafabel, 29

zu Hause richtig Muskeln aufbauen?

hey,

ich bin Schüler und wohne auf dem Dorf, deswegen kann ich mir kein Fitnessstudio leisten bzw. es ist auch keins in der Nähe.

Ich möchte gerne Muskeln aufbauen. Ich fange jetzt an mit einem Ganzkörpertraining, da ich mich schon informiert habe und ein GK-Training als Anfänger sinnvoller ist als ein Split.

Ich habe 2kg Kurzhanteln (Bald kaufe ich mir schwerere, die man bis zu 20kg verstellen kann) Außerdem benutze ich z.B. für Sumosquats meine Büchertasche mit den Hanteln und Büchern.

Ich habe mir einen Plan erstellt, wo ich 2-3x die Woche trainiere, immer mit 1-3 Tagen Pause dazwischen. Ich habe jetzt pro Trainingstag immer 5-6 Übungen (Liegestütze, Squats, Crunches,...) mit 2-3 Sätzen und 10-15 Wdh. im Schnitt. Ich mache auch ca. pro Muskelgruppe 1-2 Übungen (also min. eine, manchmal auch zwei. Beispielsweise für die Beine mal Kniebeugen und Squats an einem Tag) Jetzt ist die Frage, reicht das? Ich habe nämlich schon oft von Leuten (also Youtube Kanäle wie Sophia Thiel, Sunnyknows,...) gehört, dass das reicht, jedoch bin ich von dem heutigen Training kaum erschöpft... (natürlich steigere ich mich noch mit dem Plan) Aber reicht das jetzt fürs erste? Kann ich damit gute erfolge erzielen?

Antwort
von susinachbauer, 21

schau dir mal das buch fit ohne geräte an- wäre eine gute option für dich. super buch, super reslutate

Antwort
von Huliwillswissen, 7

Das klingt schon ziemlich gut! Die Superkompensation ist berücksichtigt. Für den Anfang klingt das sehr gut! Denk daran, die Übungen langsam und technisch sauber auszuführen, sonst ist die Mühe für die Katz'.

Antwort
von bafag, 18

Ich würde auf Erschöpfung gehen, heisst mit maximalen Gewicht so lange machen, bis es richtig anstrengend wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community