Frage von Anchor1205, 74

Zu Freund ziehen Anmeldung Steuern?

Hallo Leute,
Ich möchte bald zu meinem Freund ziehen aber seine Mutter möchte mich nicht mit anmelden weil sie glaubt dass die Steuern für den Vermieter höher werden. Stimmt das?

Höhere Nebenkosten sind mir klar... Die Differenz würde ich zahlen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Vermieter, 18

Ich möchte bald zu meinem Freund ziehen aber seine Mutter möchte mich nicht mit anmelden weil sie glaubt dass die Steuern für den Vermieter höher werden. Stimmt das?

Vermieter zahlen Steuern auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung und dabei spielt die Anzahl der Mieter keine Rolle.

Antwort
von bwhoch2, 17

Will sie nicht, dass Du einziehst oder will sie Dich nicht beim Vermieter melden?

Keinesfalls solltest Du als Mitmieterin in den Mietvertrag. Das muss nicht sein und wäre am Ende höchst problematisch. Aber beim Vermieter melden, damit personenbezogene Nebenkosten auch entsprechend erhöht werden, ist selbstverständlich. Dadurch entstehen für den Vermieter aber keine höheren Steuern.

Wenn Du mit einziehst, zahl aber nicht nur die höheren Nebenkosten, sondern beteilige Dich auch sonst an der Miete, sofern die Mutter Deines Freundes das nicht ablehnt.

Zudem darf es nicht sein, dass sie Deine Anwesenheit auf Dauer als Last empfindet. Das vermeidet man am besten, in dem man tatkräftig im Haushalt mithilft. Dann wirst Du zu einer Entlastung, was die "Schw.-Mama" wiederum freuen dürfte.

Antwort
von ChristianLE, 24

Die Höhe der Steuern richtet sich nach der Höhe der Einkünfte und nicht nach der Anzahl der Personen.

Unabhängig davon kann es Dir egal sein, welche Steuern der Vermieter zu zahlen hat.

Antwort
von Wiesel1978, 35

Der Vermieter zahlt Steuern für seine Mieter ???? Irgendwas hast Du da verdreht ;) (oder die Mum)

Kommentar von Anchor1205 ,

Danke für deine Antwort. Was für kosten kommenden auf seine Mutter oder den Vermieter zu wenn ich zuziehe?

Kommentar von Wiesel1978 ,

Wie du schon sagest eine Erhöhung der Nebenkosten. Theoretisch kann auch die Miete ansteigen, was aber nur Geldmacherei wäre vom Vermieter. Ansonsten die Lebenshaltungskosten (Klopapier wird mehr verbraucht, Nahrung, Trinken usw.)

Antwort
von RasThavas, 28

Selbst wenn. Wen juckt das? Das ist doch die Sache des Vermieters und kann der Mutter deines Freundes völlig schnurz sein!

Wobei das aber nicht wirklich nachvollziehbar ist. Es wäre mir völlig neu, dass das Auswirkungen auf die Steuerlast des Vermieters hätte, wenn eine zusätzliche Person einzieht.

du musst im Mietvertrag eingetragen werden,  die Nebenkosten steigen. Das dürfte es aber auch gewesen sein. (Ich wohn nicht zur Miete)

Die Lebenshaltungskosten (Ausgaben für den Haushalt) steigen, aber da hat der Vermieter nix mit zu tun.

Antwort
von NikoGamingxHD, 41

Glaube nicht. Erkundige dich mal beim Finanzamt.

Kommentar von RasThavas ,

Wozu? Selbst FALLS: Das ist Sache des Vermieters!

Antwort
von grubenschmalz, 19

Offensichtlich will die Mutter das nicht. Akzeptier es

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community