Frage von t1239999, 24

Zu emotional, sehr sensibel, wissen, was andere denken, was bedeutet das/ was dagegen tun?

Wenn ich Musik höre, besonders am Abend, werde ich ziemlich traurig. Außerdem bin ich ziemlich sensibel. Beispielsweise wenn mir wer negative Kritik an mir sagt, geht mir das ziemlich ans Herz und an solche Momente kann ich mich immer erinnern. Leider kann ich mich mehr an die negativen als an die positiven Dinge erinnern. Kennt das wer? Weiß wer, wie ich das besser wegstecke

Und noch eine Sache: Wie kann man den EQ(emotionale Intelligenzquotienten) bestimmen? Ich kann recht einfach die Gefühle und Gedanken anderer lesen, wenn ich mir ihr Verhalten und deren Augen anschaue. Deswegen beende ich oft die Sätze anderer, und bei manchen Lehrern weiß ich wie sie denken, und kann schon vorher sagen, welches genaue Beispiel zum Test kommen wird. Ein Ereignis weiß ich noch genau, in der Grundschule prüfte unsere Lehrerin uns das 1x1, während sie überlegte, hab ich mir vorgestellt, was sie nehmen würde, tippte auf 6x6 und lag richtig. Oder einmal ein Lehrer von mir erklärte was, ich dachte mir, das merke ich mir schnell, weil er mich gleich dran nehmen wird. Und lag richtig. In die Lage eines anderen kann ich mich aber nur versetzen, wenn ich ihn gut kenne. Ich würde nämlich gerne meinen EQ wissen, aber solche Tests im Internet sind auch nicht gerade seriös.

Antwort
von User96TH, 13

Zu 1.:

Ich glaube ich weiß wie du dich in dieser Situation fühlst. Ich habe auch diesen Drang fast schon depressiv zu werden, wenn ich zu viel über zb das Leben nachdenke und Musik höre. Das mit der Kritik ist mir auch sehr wohl bekannt. Ich vergesse negative Erfahrungen auch nahezu überhaupt nicht. Ich denke dass das ein Zeichen von einem sehr hohen Grad an Empathie ist und dass du dich sehr gut in Menschen hineinversetzen kannst. Belege dafür sind zb das, was du im zweiten Absatz geschrieben hast und ich glaube dass wir uns in dieser Sache sehr ähnlich sind. Um die Frage zu beantworten, würde ich dir raten dir mehr Selbstbewusstsein bzw Selbstwert zuzusprechen und du musst dir immer vor Augen führen, dass Kritik oft  auch gute Absichten hat. Es ist nicht immer böse gemeint und du kannst manchmal wirklich gut aus diesen Situationen lernen. Ich würde sogar behaupten dass es ohne diese Situationen nicht möglich für dich sein wird dich emotional abzuhärten. Und was ich selber auch festgestellt habe, ist dass es sehr viel bringt sich selbst die Verhaltensweisen und persönlichen Veränderungen die man haben möchte intensiv einzureden. Außerdem ist ein Hauch von "Ich lass mir von keinem was sagen" sehr gesund, solange man net damit übertreibt und die eigene Stellung für die einzig wahre hält. 

Zu 2.:

Wie bereits gesagt finde ich dass wir viele Ähnlichkeiten haben. Ich glaube das siehst du dann möglicherweise auch wenn du dir meine Antwort durchliest. Nur glaube ich, dass du aufgrund der beschriebenen Situationen weiter auf der emotionalen Ebene bist als ich. Wie man den EQ bestimmen kann, kann ich dir leider nicht sagen. Im Gegensatz zu dir wusste ich bis zu dieser Frage nicht einmal, dass es neben dem IQ auch einen EQ gibt. Ich glaube aber, dass Leute die einen hohen IQ haben vielleicht auch zu einem hohen EQ neigen. Sollte das stimmen solltest du vllt mal einen IQ-Test machen weil der besser bestimmt werden kann würd ich mal sagen und das dass schon mal ein guter Anfang für eine Analyse wäre. Als letztes würd ich nur noch gerne vorschlagen sich mal zusammen zu schreiben und sich etwas zu unterhalten, weil das wahrscheinlich nicht auf so einem Frage-Antwort-Niveau gelöst werden kann. Ich würde mich über einen privaten Chat sehr freuen.

LG User96TH :D

Antwort
von bondmurrka, 15

ZUm EQ-Test kann ich dir leider nichts sagen. Naja, Google kann dir vielleicht Spezialisten nennen? Die Internettests sind immer irgendein Blödsinn..

Aber das mit dem mehr an negative Sachen denken ist eigentlich normal. Das ist glaube ich Evolution, um uns vor Gefahren und so zu schützen.

Lieben Gruß,

Murrka

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community