Zu einer Ausbildung bewerben trotz "schlechter Noten"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuche es auf jeden Fall! Ich habe auch mit einer sehr schlechten Fachhochschulreife meine gewünschte Ausbildung bekommen, obwohl es so viele bessere Bewerber mit gutem Abitur gab (konnte mich im Einstellungstest und einstellungsinterview behaupten )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher, bewirb dich! darf ich fragen welche ausbildung dein traumjob ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SN00E
11.06.2016, 14:47

Mhm, ich wollte Bankkauffrau mit einem Stuidum zur Betriebswirtschaft machen, weil ich schon immer ein sehr kommunikativer Mensch war und viel verkäuferisches Talent besitze, d.h. wenn ich etwas präsentieren muss (z.B. in einem Vortrag) ziemlich sicher und überzeugend herüberkomme.
Aber einen sehr guter bis guter Abschluss ist eine Vorraussetzung. Ich arbeite gerade daran meine Noten zu verbessern, weil mir der Einstieg ziemlich schwer fiel, aber so habe ich ja dann gar keine Chance? Ich meine, mein Abitur wird am Ende schon unter 2,5 sein, aber im Moment ist es das noch nicht.

0

Versuchen kannst du es trotzdem. Musst aber damit rechnen direkt im Papierkorb zu landen Eventuell hast du aber Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib eine ordentliche Bewerbung. Es kann sein, dass sie dich nochmal einladen oder auch nicht. Aber du hast doch nichts zu verlieren. Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Du wärst nicht der erste, der trotz eher schlechten Schulleistungen einen guten Job bekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe eine freundin die seit 4 jahren nach österreich gekommen ist. sie konnte kaum deutsch sprechen, weder englisch. nach 2 jahren hat sie sich als zahnarztassistentin beworben (für eine 3-jährige ausbildung) und sie wurde genommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?