Zu einem andern Frauenarzt gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe "nureinmädchen",
Ich hoffe du bist dir bewusst, dass man mit einer Abtreibung sich den leichteren, aber radikalen Weg aussucht. Ich bin kein Moralapostel von der Kirche, der dir mit drakonischen Konsequenzen droht, aber ich muss die trotzdem sagen, dass du dir das nochmal ganz genau überlegen solltest. Jeder legal und mentalrichtig arbeitender Arzt wird fuer eine Abtreibung einen guten Grund einfordern. Bei einigen Ärzten brauchst du sogar eine Bescheinigung vom Psychologen. Es kann natürlich sein, dass du Sxhlimmes erleiden musstest und das mit dem Kind assoziieren koenntest(Vergewaltigung). Allerdings zu sagen ich will das Kind nicht das ist etwas, was ein normaler Arzt nicht als Begründung entgegennehmen wird. Außerdem muss man sich selber immer Fragen: War ich selber ein Wunschkind? Oder passt es meinen Eltern vllt zu der Zeit auch nicht..?
Abschließend kann ich nur sagen vllt sind es private nachvollziehbare Argumente,die du aus Gründen der Privatsphäre nicht genannt hast. Kein Problem. Aber wenn dein Argument kein Bock ist,dann würde ich dich bitten das Ganze nochmal zu überdenken.

Lg und entscheide dich fuer das Richtige
ProfessorB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nureinmaedchen0
27.04.2016, 18:45

ich bin 15 .. das geht einfach nicht . wäre ich 18/19 würde ich es behalten wollen

0
Kommentar von ProfessorB
27.04.2016, 18:52

Ok, das verstehe ich. Es wäre wirklich ein große Belastung für dich. Außerdem würde es fuer ein Mädchen in deinem Alter große Probleme schaffen. 1.Diskriminierung- es koennte sein, dass du gemobbt wirst, was absurd und obskur ist, aber vorkommen kann. 2. du musst vllt deine Schule abbrechen und das würde deiner ganzen Sxhulkarriere etc stören außerdem steht es in den Menschenrechten, dass du zur Schule gehen musst bzw. dein Recht auf Bildung nutzen koennen solltest. Ok hör mir zu unter diesen Gesichtspunkten such dir einen Frauenarzt dem du vertraust. Schilder ihm/ihr dein Problem und deine Sorgen und zsm fällt ihr dann eine Lösung. Lg ProfessorB

0
Kommentar von annemarie37
28.04.2016, 14:32

Es braucht keine "Bescheinigung vom Psychologen". In Deutschland ist bloss ein Beratungsgespräch vorgeschrieben, in Österreich und der Schweiz nciht. Und niemand beurteilt die Gründe des Mädchens/der Frau für den Abbruch. Sie allein entscheidet, ob sie eine Schwangerschaft austrägt oder abbricht.

0

geh zu deinem normalen Frauenarzt wenn dieser keine Abtreibung durchführt wird er dir Adressen von Ärzten in deiner Nähe geben und du kannst dann selbst auswählen bei wem du die Abtreibung machen lassen möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freie Arztwahl. Daher kannst du den Facharzt wechseln. Aber: Der bisherige Arzt muss über den Eingriff informiert werden.

Oder willst du gar nicht mehr zum bisherigen Arzt zurück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nureinmaedchen0
27.04.2016, 18:44

ich würde nicht zu mwinem jetzigen hinkommen

0

Für die Schwangerschaft ist ja auch ein Frauenarzt zuständig, warum

soll bei einer Abtreibung nicht auch ein Frauenarzt zuständig sein.

Geh zum Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?