Frage von Vicismama, 50

Wie ist das mit einer zu dünnen Gebärmutterschleimhaut nach einer drei Monatsspritze?

Hallo zusammen,habe letztes Jahr zwei mal also 6 Monate die 3M Spritze bekommen!Da wir doch noch eine Baby möchten habe ich die Spritze im Sep.15 nicht erneut genommen!Nun hatte ich Anfang Feb und März meine Regel,die hätte Ostermontag wieder kommen sollen und ich habe alle Anzeichen das sie kommen!Unterleibschnerzen,Pickel etc.Kam sie aber nicht, mach drei negativen Tests bin ich zu Vertretung da meine Fa im Urlaub ist! Meine Schleimhaut ist zu dünn deshalb kann meine Regel auch nicht kommen! Er hatte nicht so viel zeit hat mich ja schon dazwischen geschoben und meinte Körperlich sei alles ok,wenn die Regel in drei,vier Monaten nicht zurück ist sollte ich nochmal rein kommen! Wenn die Schleimhaut zu dünn ist kann sich ja kein Ei einigten. Also wird das wohl nix mit schwanger werden!? Kennt das jemand? Habe aber weiterhin Unterleibschmerzen. Lg

Antwort
von KMarek, 35

Ja, das ist eine Nebenwirkung der Dreimonatsspritze. Hat Dich Deine Frauenärztin nicht darüber aufgeklärt? Hast Du nicht den Beipackzettel gelesen? Die Dreimonatsspritze macht die Gebärmutter atrophisch - was man mit dem Wort "verkümmert" übersetzen kann. Schließlich wird unter ihrer Anwendung das Ziel verfolgt, eine Schwangerschaft zu verhindern.

Du musst nun abwarten, bis sich Deine Gebärmutter wieder vollständig erholt und zurückgebildet hat. Wie lange das dauern wird lässt sich schwer vorhersagen, denn das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Ich drücke Dir die Daumen, dass das schnell geht, damit sich bald Dein Kinderwunsch erfüllt.

Antwort
von Vicismama, 24

Hallo und danke für die Antwort! Die Spritze habe ich bei und von meiner Fa bekommen,also keinen bepackzettel gesehen!

Und aufgeklärt wurde ich nachdem was ich über die Spritze gelesen habe nicht wirklich!Hätte ich das alles gewußt wäre meine Wahl der Verhütung anders ausgefallen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community