Frage von Schraube22, 135

Zu doof für Schule, aber Mutter will es nicht einsehen?

Bin zu blöd für Deutsch, Englisch und Geschichte. Werde dort wahrscheinlich durchfallen und mein Abitur nicht schaffen. Ist es dann nicht sinnlos hier in der Schule rum zu sitzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 58

Entweder wiederholst Du und nimmst Dir Nachhilfeunterricht oder Du gehst von der Schule ab und fängst eine Ausbildung an.

Es gibt genug Eltern, die auf Teufel komm raus darauf bestehen, dass ihr Kind das Abitur macht. Manche sind eben einfach überfordert, das muss man wirklich selbst entscheiden, ob Nachhilfe etwas bringen würden oder das die reine Zeitverschwendung ist.

Hier fehlt ein Komma: Ist es dann nicht sinnlos, hier in der ......

Überleg Dir doch mal in Ruhe, was Du gerne machen würdest, wenn Du jetzt von der Schule abgingst. Wenn man Eltern klare realistische Vorstellungen bezüglich der künftigen Berufswahl bieten kann, sind sie eher geneigt, sich einfach damit abzufinden, dass Sohn/Tochter eben kein Abitur hat.

lg Lilo

Kleiner Tipp: In Englisch kann man sich unheimlich verbessern, wenn man ausschließlich Filme in Englisch anschaut. Und sehr viel lesen!!

Kommentar von Schraube22 ,

Das ich nicht gut schreiben kann, wusste ich auch schon vorher😅
Das mit der Berufswahl könnte schwierig werden. Keine Interessen, kaum Stärken. Wird schwierig

Kommentar von Kitharea ,

Ist völlig egal ... der 1. Job ist das erstbeste was du kriegen kannst - danach immer weitersuchen so lang bist du hast was du gerne machst. Viele machen nur den Fehler im 1. Job zu bleiben und 20 Jahre lang zu jammern.
Wenn du einen Job hast - hast du Zeit dir was zu suchen. Etwas was dir gefällt. Mach dir darüber Sorgen wenn du was hast.

Kommentar von Schraube22 ,

Mhh... das hat sogar weiter geholfen... aber ich glaub nicht, dass ich das hinbekomme.
Danke auf jeden Fall

Antwort
von Schnoofy, 29

Ich habe mir Deine Frage  (eigentlich ist es gar keine Frage) vom 13.09. durchgelesen.

https://www.gutefrage.net/frage/ich-weiss-nicht-was-ich-spaeter-mal-machen-soll-...

Das Problem ist nicht, dass Du zu doof für irgendetwas bist, sondern dass Du einfach keinen Bock hast Dein Leben selbst ihm die Hand zu nehmen und ihm ein Ziel zu geben. 

In Deinem Alter sollte Dir langsam klar werden, dass das Leben nicht nur aus Pokemon und anderen Spielen besteht - was lt. deinem GF-Profil die Themen sind, die Dich am meisten beschäftigen.

Kommentar von Schraube22 ,

Joar... schon verstanden, aber für das Interpretieren von Texten brauch man eben Talent, was ich nicht habe.

Kommentar von Schnoofy ,

Dafür hast Du bestimmt andere Qualitäten, durch musst Dich nur selbst darauf besinnen.

Und noch eins - ein Abitur zu haben erleichtert vielleicht das eine oder andere Berufsziel, ist aber kein Muss.

Wichtig ist einfach nur, dass Du Dir darüber klar wirst was Du willst und konsequent daran arbeitest, dieses Ziel zu erreichen.

Das ist eigentlich das ganze Geheimnis von Erfolg.

Antwort
von teafferman, 21

Ja, ist es. Und Was bitte ist Deine Alternative? 

Handwerk oder Büro? Für Handwerk ist die Handwerkskammer zuständig, für Büro die IHK. Entscheide Dich und suche Dir dann bei der passenden Kammer einen Ausbildungspaten. 

Im BIZ = Berufs-Informations-Zentrum kannst Du Dich nach den verschiedenen Berufen umsehen. Es gibt da massenweise Broschüren und auch Filme. Und nutze zusätzlich das Internet. 

Aktuell studieren 45% ohne Abitur. Sie haben eben erst mal gelernt, dann die weiteren für ihren Berufszweig nötigen Qualifikationen erarbeitet. 

Wir sind nun mal keine Maschinen. In Deinem Alter sind wir Menschen in der Regel in der Pubertät. Da werden nun mal 60% des Gehirns umgebaut. 

Frage Deine Mutter, ob es für sie vorstellbar ist, in einem Haus, welches zu 60% von Grund auf umgebaut wird - also auch alte Leitungen raus, neue rein und so fort - große Feste feiern will. 

Finde Deinen Berufszweig, mache Dich über die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten schlau, zeige Deiner Mutter auf diese Weise, dass Erfolg sehr wohl und sehr gut auch ohne Abitur im Berufsleben möglich ist. 

Kommentar von Schraube22 ,

Ich werde unter der Brücke landen ._.

Kommentar von teafferman ,

Im Zen gibt es jene Geschichte eines Meisters. Er lebte über 20 Jahre unter der verkehrsreichsten Brücke Tokios. Zusammen mit Verbrechern, Trunkenbolden, billigsten Sexdienern... . 

Dann entschloss sich der Meister, es sei gut. Er ging also hoch und in die Stadt. Dort folgten ihm bald Menschen, denn er konnte sehr guten Rat geben. 

Eines Tages wurde er gefragt:

"Meister, an einem Tag schaffst Du so viele Dinge. Wir dagegen, wir schaffen nicht mal die Hälfte. Wie machst Du Das?"

Der Meister antwortete:

"Wenn ich esse, dann esse ich. Wenn ich höre, dann höre ich. Ihr aber, Ihr esst und hört und redet zu gleicher Zeit. Also könnt Ihr keine Sache ganz fertig bringen."

----------------------

Ich habe ja kein Namensgedächtnis, aber es ist ein immer noch hoch angesehener Lehrmeister, von dem diese Geschichte stammt. Sie hat bis heute in der japanischen Arbeitswelt einen hohen Stellenwert. 

:):):)

Antwort
von G4llager, 18

DU bist Faul, wer es bis zum Abi schafft und sich dann versucht rauszureden vonwegen er sei einfach zu doof ist einfach nur Faul und belügt sich selbst. Reis dich am schlüpper und mach dein Abi, nimm dir Nachhilfe wenns sein muss denn ich schwöre dir, wenn man einmal ein Abi hat, dann fühlt man sich wie der King damit, außerdem stehen dir damit nahezu alle Türen offen, außer manche NC studiefächer.

Antwort
von Flimmervielfalt, 33

Wer den Sinn und Unterhsltungsgehalt von Pokemon versteht, ist auch nicht zu doof für die Schule.....sondern will lieber zocken als lernen. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, Digga.

Kommentar von Schraube22 ,

Haha - XD

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ja nun, ertappt was? Ich weiß doch, wie es ist. Die ganze Zeit Videospiel-Inhalte im Kopf am Verarbeiten und dann steht da der Lehrer und erwartet was anderes von Dir.

Kommentar von Schraube22 ,

So viel spiele ich nun auch nicht, wie ihr hier alle denkt😂

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Es geht ja nicht um die Menge. Pokemon ist schon ein ziemlich komplexes Spiel. Sogar ich als Rollenspiel-Spieler bin davon überfordert.

Antwort
von Schwoaze, 34

Warum sagst nicht einfach, Du willst nicht?

Na gut, Sprachen leicht zu lernen, da braucht es Talent. Wirst vielleicht mehr machen müssen, als andere. Dafür bist anscheinend in Mathematik besser.

Aber Geschichte?  Na hör mal! Für wie dumm willst Du uns eigentlich verkaufen?

Weißt Du, was ich zu Hause gehört habe? MUSST  DICH  HALT  ANSTRENGEN !!!

Also... warum strengst Du Dich nicht an?

Kommentar von Schraube22 ,

Geschichte ist genau das selbe, wie Deutsch.
Analysiere das. Interpretiere das. Fasse das zusammen. Lese den Text und mache die Aufgaben dazu. Deutsch und Geschichte haben daher überhaupt keinen Unterschied mehr.

Kommentar von Schwoaze ,

Ja und? Mit Hirn durchlesen. Was hab ich da gelesen, worum geht's? Warum ist wo, was, wann passiert. ... Hast Du Probleme, Dich zu konzentrieren? Dann mach die Musik aus beim Lernen. Das Handy drehst am besten ab und los geht's!

Du wirst Dich später im Leben für Deine jetzige Lahmarschigkeit hassen!

Kommentar von Schraube22 ,

Weiß ich. Ich hasse mich jetzt schon dafür

Kommentar von Kitharea ,

Ah komm schon - nicht dich selbst schlechtreden das macht weder deine Noten besser noch dein Ego. Sich selbst schlecht zu reden ist IMMER schlecht. Merken.
Und Texte analysieren - wo genau haperts da? Weißt du nicht worum es geht oder weißt du nicht was der Lehrer von dir will dass du interpretieren sollst ? Hast ein kleines Beispiel?
Ansonsten zieh dir den Urfaust rein und lese immer nur einen Absatz - versuch herauszufinden was der Typ damit sagen will xD Danach bist du Profi - garantiert xD

Kommentar von Schwoaze ,

Mensch Bursche! Du brauchst Dich nur 1 x überwinden und ein Erfolgserlebnis haben, dann geht's schon viel leichter!  Reiß Dich zusammen! Heb Deinen Hintern auf und tu was!  Räum alles weg und dreh alles ab, was Dich beim Lernen stört. Zieh einmal ein Wochenende durch zum Lernen!

Antwort
von Dominic121219, 32

Die wenigsten haben wirklich lust auf die Schule. Und das wiederum ist der Auslöser für schlechte Noten.

--> Streng dich an.

Das musste ich mir auch immer anhören.

Kommentar von Schraube22 ,

Frag mich nur, was ich mich bei Analysen und Interpretationen anstrengen soll.

Kommentar von Schwoaze ,

Hirn einschalten!

Kommentar von Dominic121219 ,

Hättest du die letzten Jahre nicht geschlafen, könntest du das. Der Schulstoff baut mehr oder weniger auf einander auf. Wenn du etwas interpretieren sollst, dann habt ihr sowas ähnliches schonmal gemacht, sodass du auf das bereits gelernte zurückgreifen kannst. Das ist immerhin der Sinn der Schule. Lernen und anwenden. Und was soll an analysieren schon schwierig sein? Objektiv ein Bild beschreiben können? Bei einem Text das wesentliche erkennen? Wenn man sich mühe gibt, kriegt das jeder hin.

Kommentar von Schraube22 ,

Genau... welche sprachlichen Mittel der Redner beim halten einer Rede anwendet und so ein Quatsch. Bin ich unfähig zu

Antwort
von Kitharea, 72

Du hast kein Bock das wär ehrlicher. Dass du dich selbst für zu doof hältst ist schade. Zumindest hast du eine 1a Rechtschreibung. Versuchs mal mit du hast keinen Bock und willst was Anderes machen - aber mecker dann hier in 10 Jahren nicht rum dass du keinen guten Job findest und ständig unterbezahlt bist.

Kommentar von Schraube22 ,

Glück beim schreiben gehabt.
Problem ist eher, dass ich nicht mit Texten arbeiten kann. Ich verstehe sie oftmals nicht und zusammenfassen und analysieren fällt dadurch auch schon mal weg. (Abgesehen davon, dass ich das auch nicht wirklich kann)

Viele doofe Leute sagen immer: "ich bin nicht dumm, ich bin nur faul". ich wollte mir nur nichts vormachen ._.

Kommentar von Kitharea ,

Du machst dir in zweierlei Hinsicht was vor.
1. Schule ist wichtig - auch wenn du jetzt nen geilen Job finden würdest - wenn ein "Kunde" oä. merkt dass du nicht ordentlich schreiben oder lesen kannst sinkst schonmal so bisschen ab... oder was geht in deinem Kopf vor wenn du hier mitunter Threads liest wo man sich wegen der Rechtschreibung erst einmal an den Hinterkopf fassen muss um nicht umzufallen?
2. Man hat immer wieder mal Phasen wo es halt nicht so rund läuft in der Schule - ja und? Es ist nicht schlimm erst einmal durchzufallen in einem Fach. Mach es absichtlich. Komm bei Allem durch außer bei dem Fach wo du absolut nicht kannst und hol das Fach im Herbst nach. Wenn du das Abi hast - fast egal welche Noten - interessiert es keinen mehr wie es dir damals ging. Ob das eine wackelige 4 war oder fast eine 3. Niemanden. Aber: Haben ist haben. Und mal so unter uns: Ich bin damals beim Abi im Fach "Bildnerische Erziehung" durchgefallen. Hatte aber dann so viel Zeit zu lernen, dass es letztendlich eine Eins wurde.

Auch wenn man das in deinem Alter vielleicht nicht so sieht. Bildung und die essentiellen Dinge wie lesen, schreiben und ein Gefühl für Zahlen sind wichtig. Immer und überall. Aber das kriegt man erst mit leider wenn man älter ist. Drück das durch - Danach musst du NIE wieder in die Schule aber du HAST Abi.

Wenn du nicht mit Texten arbeiten kannst liegt das in Englisch meistens an den Vokabeln oder daran dass man erwartet die Satzstellung wäre anders. Versuch mal ein englisches Buch zu nehmen und lies einfach mal - egal ob du es verstehst oder nicht. Einfach lesen die Worte. Sofern du kein Legasteniker bist kriegst du irgendwann ein Gefühl dafür. Dann verstehst du zwar nicht jedes Wort aber den Sinn und letztendlich das Buch. Gibt auch gute Englische Comics. Fang dort an wo du Spaß hast - von mir aus zock dein Lieblingsgame in Englisch. Ich glaub einfach nicht dass du das nicht kannst - ich vermute einfach du hast nie gelernt wie du alle möglichen Wege ausprobierst um rauszufinden wie du am Besten lernst.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Und ein altes sorbisches Sprichwort sagt: "Wer will, der kann!"

Antwort
von Eklob, 55

Jetzt das Abi machen, auch wenn es nicht besonders gut ist. Danach fragt später keiner mehr.

Kommentar von Schraube22 ,

In Geschichte darf ich Abe ein keinem Semester unter 5 Punkten landen

Kommentar von Manja1707 ,

Aber geade Geschichte muss man ja nur auswendig lernen

Kommentar von Kitharea ,

Geschichte wäre das einfachste Thema. Nimm die Zahlen die du kennen musst datumstechnisch - geh Googlen und guck was an dem Tag passiert ist. Schreibs dir vllt noch dazu auf. Was im Geschichtsunterricht heutzutage fehlt sind die Zusammenhänge. Dass Herr xY am selben Tag geboren wurde als dort und da Krieg ausbrach und gleichzeitig Frau xy dieses und jenes erforscht hat was auch immer.
So schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe. Du hast nur ein Datum oder einen Zeitraum und weißt gleichzeitig für 4 Fächer was damals los war.
Ich war auch nie gut in Geschichte aber so ging es halbwegs weil es auch interessanter war. Die Kriegsherrscher haben mich nie interessiert - aber die Maler. So als Beispiel.
Ich hab mir damals eine Zeitlinie an die Wand gemalt. Und dazugeschrieben was dort und dann war. Der Rest - was genau damals war und so - das geht nebenher. Zumindest bei mir in Geschichte waren die Zahlen immer extrem wichtig - WANN und WAS.

Kommentar von Schraube22 ,

So läuft Geschichte aber in der 11. nicht. Geschichte ist wie Deutsch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community