Zu Darmspiegelung gezwungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann deine Angst von Ärzten und dem Gefühl des "Eindringes" durch den Arzt bei der Untersuchung verstehen, aber du weißt natürlich selbst, dass die Untersuchung letztendlich dazu dient, dir zu helfen und dich vor Schäden zu bewahren.

Meiner Erfahrung nach ist es das Beste, einfach gegenüber dem Arzt und dem Personal offen mit deinen Ängsten umzugehen. Sag ganz direkt, was dich belastet, wie du körperliche Untersuchungen empfindest. Dann gibst du dem Arzt und den Arzthelfern die Chance, auf deine individuelle Situation einzugehen und etwas behutsamer bei dir vorzugehen. Du erkennst dann auch recht schnell, ob der Behandler vertrauenswürdig ist und sich mit deinen Sorgen beschäftigt oder ob du woanders besser aufgehoben bist. Man kann Ärzte ja glücklicherweise relativ frei wählen. Auf Dauer kann ein starkes Vertrauensverhältnis entstehen, wenn du *trotz* deiner Ängste einen sicheren Bezug zu deinem Behandler aufbauen kannst, aber das geht natürlich nur, wenn er auch von deinen Problemen weiß.

Ich wünsche dir alles Gute, das wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Spiegelung selber ist eigentlich harmlos. Du schläfst währenddessen und wenn Du wach wirst ist längst alles überstanden. Ich hatte auch panische Angst, aber alles gut gegangen.
Müsste zwar eigentlich auch nochmal hin, aber naja. Dieses ekelige Zeug was man vorher Literweise trinken muss is schlimmer als alles andere, da muss man nix schön reden 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
16.07.2016, 11:15

Vielen Dank :)

0

Da bei dir ein Verdacht besteht solltest du die Untersuchung unbedingt machen lassen. Es ist halt so schlimm. Du bekommst eine Narkose (ich würde drauf bestehen falls man dir etwas anderes raten würde) das gar den Vorteil das du nichts mitbekommst und dein Körper entspannt ist. Erklär dem Arzt deine Ängste. Wenn er auf dich nicht eingeht geh zu einem anderen.
Es ist wirklich halb so schlimm wie du es dir vorstellst. Bitte lass dich untersuchen. Ich wünsch dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
15.07.2016, 20:20

Vielen Dank für Deinen Rat!

0
Kommentar von Campari74
15.07.2016, 20:23

Sehr gerne, hab keine Angst. Es wird wirklich alles besprochen. Und es ist vielleicht ein erster Schritt das dir jemand sehr nahe kommt. Aber je älter du wirst kommen mehr Untersuchungen auf dich zu. Diese kannst du einfach nicht umgehen wenn du alt werden möchtest.

0

Du bist 16 da hast Du leider nicht viel Einflussmöglichkeiten .

Lass Dir doch einfach mal erklären, was der Arzt, macht wenn Du wirklich Morbus Crohn hast - es bei dieser Spiegelung herauskommt.

Ich stehe diesen Spiegelungen kritisch für mich gegenüber. 

Habe jedoch auch eigentlich keine Veranlassung eine machen zu lassen - höchstens als "Darmkrebs Vorsorge", der ich eben skeptisch gegenüber stehe .

Ich finde eine Untersuchung sollte dann gemacht werden, wenn man dadurch etwas verbessern kann. Was hält denn den Arzt von einer Behandlung ab, ohne diese Spiegelung gemacht zu haben ?

Aber ich steh eh allein da, mit meiner Ansicht. Wenn es dich später mal interessiert, ließ mal die Bücher von Dr Peter D'Adamo vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben  im Piper Verlag erschienen ....

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist es halt das Non plus Ultra Mit Narkose wirst Du doch eh nicht viel merken .Unangenehm aber sicher zu überleben.

Alles Gute. Wer weiß, vielleicht geht es Dir danach viel besser als jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
16.07.2016, 11:16

Danke für Deine Hilfe :)

0
Kommentar von bumbettyboo
16.07.2016, 13:40

darmkrebsvorsorge ist wirklich wichtig glaub es mir einfach. Ich hatte ne Spiegelung wegen einer Entzündung und nebenbei hat man zwei Polypen entfernt, die garnicht hätten da sein dürfen und im höheren alter gefährlich geworden wären. Ich war zu dem Zeitpunkt 26... Solche Untersuchungen sind NIE umsonst und nutzlos, im Gegenteil.

0

Es wird ja ein Vorgespräch geben, da würde ich von deinem Problem erzählen. Soweit ich weiß, bekommt man auf Wunsch auch eine Narkose. Dann merkst und fühlst du gar nichts dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
15.07.2016, 20:11

Vielen Dank für Deine Antwort.

Es gibt tatsächlich eine Narkose, die natürlich auch ratsam ist. Allerdings fühle ich mich dadurch dann noch hilfloser, weil ich ja quasi keine Kontrolle mehr habe.

0

Also, da Du gedrängt wirst, wird es ja Gründe dafür geben...

Es ist nicht angenehm, da gebe ich Dir Recht.

Meine 1.Darmspiegelung hatte ich kurz nach meinem 16.Geburtstag...war nicht toll, aber damals noch ohne Narkose o.ä. Ich bekam also ALLES mit. Heutzutage kriegst Du nix davon mit, insofern hat sich viel geändert, Du wirst gar nicht merken, was die Ärzte machen.

Also wenns sein muss, lass es machen.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
15.07.2016, 20:13

Vielen Dank :)

0

Gibt es denn einen wirklich wichtigen Grund in Deinem Alter schon eine Darmspiegelung zu machen? Dauernder Durchfall, Verstopfung, ständige Bauchschmerzen, Blut im Stuhl?

Du musst das gegen Deinen Willen nicht machen lassen, wenn es keine akute Gefahr gibt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
15.07.2016, 20:09

Leider ja, bei mir besteht der Verdacht auf Morbus Crohn oder eine andere Krankheit, die chronische Entzündungen hervorruft.

0

hallo

auch ich  hatte Angst

lass es über duch ergehenämit Morbus Crohn is nicht zu spassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chimaya2000
16.07.2016, 11:23

Danke 

0