Frage von lelivre, 287

zockt mich mein Fahrlehrer ab?

Hallo Community,

ich habe so allmählich das Gefühl, mein Fahrlehrer zockt mich von vorn bis hinten ab.
ich habe soeben meine ganzen Fahrschulrechnungen zusammengezählt und habe gesehen, dass ich schon über 40 Stadtfahrten á 45 Minuten habe, dazu nur 4 Sonderfahrten á 45 Minuten. Mir ist das noch nie so richtig aufgefallen.. aber das ist schon merkwürdig. Was hinzugefügt werden muss: ich mache meinen Schein schon ein langes Stück, liegt aber daran dass ich auf die Oberschule gehe und ich nur noch am Lernen bin (Schule geht eben vor), außerdem arbeite ich nebenbei. Mein Lehrer begründet das damit, dass ich das Fahren sonst verlerne. Was hat das damit zu tun, dass er mich keine Sonderfahrten machen lässt? (richtig gelesen, nach über 40 Stadtfahrten lässt er mich nicht auf die Autobahn, obwohl ich seinen Aussagen nach von Anfang an sehr gut fahre.) Ich glaube, ich werde übern Tisch gezogen, denn 1400 Euro NUR für Stadtfahrten ist viel. Sehr viel. Was meint ihr? Kann man was dagegen machen?
Danke im Voraus!

Antwort
von peterobm, 164

mit dem Fahrlehrer ein ausgedehntes Gespräch über das warum und wieso führen.

Antwort
von Klinkhaken, 95

Hallo lelivre, trotz der Oberschule und dem Job solltest Du das zügig durchziehen. Solltest Du in den Prüfungen stecken, würde ich pausieren und das Geld für danach sparen. Optimale Fahrtermine währen 2-3 x pro Woche und nicht 1x 45 min die Woche oder in zwei Wochen.

Wie fühlst Du Dich beim Fahren und bei der Auswertung?  Fühlst Du Dich sicher?

Sprich mit ihm über die Sonderfahrten aber dränge ihn nicht . ( das haben sie nicht so gern. Kannst das auch mit dem Geld erklären) Du bekommst das bestimmt so nett rüber, daß Du mit ihm eine Lösung findest, die Dir auch entgegen kommt.

Antwort
von franzmueller800, 170

1400 Euro kostet normalerweise der GANZE Führerschein mit allem drum und dran. Also für mich hört sich das echt so an als ob er dich verarscht :/  Die Prüfung kannst du nicht machen, weil du keine Zeit hast zu lernen? Sonst geh mal mit deinen ganzen Unterlagen zu einer anderen Fahrschule und frag mal nach...oder ADAC

Kommentar von lelivre ,

Man hat schon öfter gehört, dass er verhältnismäßig viel in der Stadt rumgurken lässt. Ich sag ihm auf jeden Fall demnächst, dass ich jetzt alle Sonderfahrten durchziehen will, weil mir stehts bis oben. Im Endeffekt hat er sowieso keinen Einfluss darauf, wenn ich das machen will, dann mach ich das, egal wie gut ich bin. Völliger Quatsch, jemanden erst die Sonderfahrten machen zu lassen wenn er gut fährt.

Kommentar von franzmueller800 ,

Ja so würde ich das auch machen :-) viel glück

Kommentar von lelivre ,

Danke schön :-)

Antwort
von robbycobra, 129

ja, notfalls Fahrschule wechseln.... Sowas geht nicht.

In welchen Abständen hast du denn immer Fahrstunden? Mit dem verlernen hat er nicht soo unrecht. Ich würde pro Woche ca. 1 Doppelstunde nehmen, das passt.

Kommentar von lelivre ,

Wir machen immer einen Termin aus und an dem gleich ne Doppelstunde, also 1,5 Stunden, weil 45 Minuten ziemlich schnell vergehen. Hab ich auch nie ein Problem mit gehabt. Bin aber letztens erst wieder gefahren und es hat alles gepasst. Man kann also nicht von Verlernen reden..

Kommentar von robbycobra ,

Ja und was sind die Abstände?

Stell deinen Fahrlehrer doch mal zur rede und frag ihn warum. Wenn dir seine Antwort nicht passt, dann musst du dir wohl eine neue Fahrschule suchen....

Kommentar von lelivre ,

also anfangs so 3 Wochen ca. Dann hab ich pausiert weil ich viel Stress hatte mit der Schule und Arbeit. Bin aber immer noch gut drin und hab nichts verlernt.

Antwort
von OnkelSchorsch, 114

Klar kannst du was machen. Die Fahrschule wechseln, wenn du mit der jetzigen nicht zufrieden bist.

Kommentar von lelivre ,

Das wird aber ganz schön teuer.. dann muss ich doch von vorn anfangen oder? Ich habs in Erwägung gezogen aber noch nicht recherchiert.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Wieso "von vorn"? Du hast soundsoviel Fahrstunden, der Fahrlehrer der anderen Fahrschule merkt ja bei der ersten Fahrt mit dir, ob du fahren kannst oder nicht. Entsprechend wird er mit dir die angemessene Zahl an Fahrstunden fahren.

Natürlich musst du bei der neuen Fahrschule sagen, was los ist.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Habe gerade erst gesehen, dass du zu den Abständen zwischen den Stunden in einem Kommentar was geschrieben hast:

also anfangs so 3 Wochen ca. Dann hab ich pausiert

Das ändert die Sache natürlich ganz erheblich. Wenn zwischen den Fahrstunden dermaßen viel Zeit vergeht, dann brauchst du in der Tat mehr Stunden als wenn du die zügig hintereinander machst. Normal ist zweimal bis dreimal die Woche eine Fahrstunde, dazu dann ein- oder zweimal theoretischer Unterricht. Aber mehrere Wochen Pause dazwischen, nee da muss ich jetzt doch dem Fahrlehrer zustimmen.

Kommentar von lelivre ,

das hab ich anfangs auch so gemacht. Meine Theoriestunden hab ich auch gleich am Anfang gemacht, damit ich das hinter mir hab.
Ich kanns aber nicht nachvollziehen, warum mich mein Fahrlehrer nicht die Sonderfahrten machen lässt, bei 40 Stadtfahrten. Ich habe genug Erfahrung, also sehe ich kein Problem. Egal wie lange ich Pause mache, kann es nicht sein dass ich einen Kostenunterschied von über 500 Euro habe. Er schiebt das alles auf damit ich mehr zahlen muss und das ist für mich Abzocke eindeutig.

Kommentar von lelivre ,

Das ist genauso sinnlos wie wenn ein Fahrer einen Monat nicht Auto gefahren ist, und er dann fahren will, es aber nicht darf weil er es ja verlernt haben könnte.

Kommentar von lelivre ,

Dazu muss ich noch sagen dass es in anderen Abständen (so wie du gesagt hast) unmöglich ist, weil er bis oben hin vollgestopft ist mit Fahrschülern. Und er nimmt immer mehr auf, weil er nur das Geld sieht. Wenn ich ihn nach einem Termin frage, ist er schon mal für die von da aus nächsten 2-3 Wochen ausgebucht. Das geht einfach nicht finde ich.

Antwort
von Bulls44, 108

Musst du echt aufpassen, die meisten Fahrschul zocken einen ab. Bei meiner Frau haben sie die Unterschriften gefälscht so als ob sie dann viel viel mehr Fahrstunden gemacht hätte. Als ich mit Anzeige gedroht habe sind die mit dem Preis erheblich runtergegangen.

40 Stunden alleine nur Stadtfahrten sind definitiv viel zu viel. Aber das hättest du viel früher merken sollen. Wenn du die 40 Stunden wirklich gefahren hast kannst du nichts dagegen machen du musst bezahlen.

Kommentar von lelivre ,

So schlimm? Oh je. Schon klar, der Sprit ist weg - und somit auch mein Geld. Aber ich will mich nicht übern Tisch ziehen lassen, ist verständlich.

Antwort
von diePest, 64

Hast Du die Theorie Prüfung fertig?

Seit wann bist Du dabei?

Kommentar von lelivre ,

noch nicht.
ich muss zugeben ein Jahr. Habe mich aber auf die Schule konzentriert und es einfach nicht geschafft es durchzuziehen.

Kommentar von diePest ,

Das hab ich mir gedacht. ;) Ich arbeite selbst in einer Fahrschule .. und wir sehen zu, dass wen jemand nicht mit der Theorie fertig wird.. das wir nicht mehr fahren .. es kann sonst schnell in die Höhe gehen mit den Fahrstunden .. das könnte bei Dir der Grund sein. Viele wollen fahren .. aber arbeiten nicht vernünftig mit. Und wundern sich hinterher das es so viele Stunden sind. Kümmer Dich um die Theorie .. lass das fahren erstmal und starte dann durch. Wenn Du nen schlechtes Gefühl da hast.. wechsel. 

Antwort
von FooBar1, 82

Jepp hört sich so an als schlachtet er dich aus. Besteh auf andere Stunden.

Kommentar von lelivre ,

Ich werd das nächste Mal zu ihm hingehen und alle Sonderfahrten durchziehen. Keine Lust mehr, ehrlich. Ob er will oder nicht, das liegt ja sowieso bei mir.. und nach 40 Stadtfahrten kann ich das ja wohl verlangen. Ich mein im Endeffekt kann's ihm ja egal sein ob ich nach meinem Schein nen Unfall bau' weil ich zu schlecht fahr (so komisch es sich anhört) weil er dann ja aus'n Schneider ist. Und so wie der drauf ist.. macht er das sicherlich nicht um jeden mit sicherem Gefühl aus der Fahrschule zu lassen. Der ist einfach nur geldgeil..

Antwort
von Liss1270, 95

1400 habe ich für alles komplett gezahlt :O

Kommentar von gernehelfen1993 ,

Ich hab noch viel mehr gezahlt, lieber meh zahlen als die Prüfung zu wiederholen, das kostet nämlich auch ne menge! 

Kommentar von lelivre ,

Na ja die Prüfung ist nicht allzu schwer wenn man sich einfach gut genug vorbereitet. Aber das ist ja nicht das Thema.

Antwort
von cakegirl13, 82

Könnte schon sein

Antwort
von NainiO, 68

Hallo Lelivre,

wenn du das gefühl hast abgezockt zu werden, dann ist das schon mega doof. Das Vertrauen zum Fahrlerer ist ungemein wichtig. 1400 Euro nur für die "normalen" Fahrten ist ach eine ganze Menge Kohle. Bei uns zahlen die Schüler im schnitt ca. 1.500 Euro. Klar gibt es immer welche, die mehr Stunden brauchen und welche die noch weniger zahlen.

In Deutschland gibt es außer den Sonderfahrten keine Pflichtfahrten. (Sonderfahrten sind die Überland, die Autobahn und die Nachtfahrt).

An deiner Stelle würde ich auch über einen Wechsel nachdenken. Hast du denn deine Theorie schon durch?

Kommentar von lelivre ,

mein Fahrlehrer hat "eigentlich" gesagt er meldet mich diesen Monat noch an. Ich hab alle Unterlagen selbstverständlich abgegeben und bereite mich auch schon darauf vor, aber ich hab bis jetzt noch nichts von ihm gehört.

Kommentar von NainiO ,

Klingt komisch. frag mal nach. Ich weiß nicht ob das in eurem Bundesland anders ist. Bei uns gehen die Schüler alleine zur Theorieprüfung. Wenn alle Themen besucht wurden und der Vortest bestanden ist dürfen die gehen. Ohne Termin. Bestellt wird hier nur die praktische.

Kommentar von lelivre ,

Ich wohne in Bayern. Der Fahrlehrer meldet dich soviel ich weiß selbst an.  Und zwar erst dann (?), wenn eben Plätze frei sind und er Zeit hat. Total schwachsinnig.

Kommentar von lelivre ,

Dazu muss man sagen, dass ich mittlerweile fast alle Fragen auswendig kann.
Und: ich wollte von anfang an den A1 mit dazumachen. Das hat er mir aber nie mit angerechnet. Das heißt, ich darf jetzt meinen A1 extra machen, was für mich natürlich teurer wird. Für ihn Vorteil, für mich nicht, weil ich mir wirklich ausgenommen vorkomm. Ich habe den Schein mit 16,5 Jahren angefangen, somit bin ich für A1 berechtigt.

Kommentar von NainiO ,

Das ist wirklich Schwachsinn. Komische Regelung. mit 16 kannst du A1 machen, dass stimmt. Such dir für deinen A schein lieber eine andere Fahrschule.

Kommentar von lelivre ,

Habe ich auch vor. Zu der Fahrschule gehe ich garantiert kein zweites Mal.

Kommentar von NainiO ,

richtig so. Man muss kein Geld für eine schlechte Ausbildung bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community