Frage von wueteria97, 119

Zm Se.x gezwungen?

Hallo ich wurde mit 13 von meinem ex freund zum Se.x gezwungen und er macht noch andere Dinge mit mir die ich nicht wollte. Ich habe das komplett verdrängt aber teilweise kommt es wieder hoch damit komme ich nicht klar ich bin 17 mittlerweile und es belastet auch meine Beziehung. Er ist mein Nachbar ich habe schreckliche angst vor ihm mir wird immer schlecht wenn ich ihn sehe oder an ihn denke meist fange ich dann auch am zu weinen ich habe mich damals auch geritzt ich weiß nicht einmal genau was damals war ich kann darüber nicht reden und gebe mir die schuld für das was passiert ist. Meine Frage ist nun ob ihr denkt dass ich mit jemanden drüber reden soll also einem Psychologen oder psychiater? Was ist da eigentlich der Unterschied? Zahlt das die Kasse und kann ich dort hin ohne dass meine Eltern was davon mitbekommen? Danke:)

Antwort
von Rikkin, 43

Also ersteinmal tut mir sehr leid was dir widerfahren ist.

der unterschied zwischen Psychologen und Psychiater ist das der Psychologe dir nur zuhört, sich deine Geschichte anhört und darauf hin erst entscheiden kann/darf wo was gemacht wird, also ob du in Therapie kommst, oder ob du Medikamente (wo er sich erst Einverständnis holen muss) bekommst oder ob alles bleibt wie es ist. Der Psychiater dagegen kann dir gleich Psychopharmaka verschreiben - was nicht immer die beste Lösung ist. Ich bin der Meinung man sollte zuerst die Vorgeschichte durchleuchten und erst darauf hin eine Entscheidung treffen. Aber auch bei Psychologen muss man erst suchen welcher einem zum Gesicht steht denn nur wenn du Sympathie empfindest und locker bist kannst du dich dem ganzen öffnen.

ich weiß leider nicht was du gegen die angst tun kannst, ich kann es aber nachvollziehen. 

Vielleicht hilft dir ein Gespräch mit deinem Nachbar? Vielleicht verschlimmert sich die Situation dann aber auch? Das tragische ist das man das im Vorhinein schwer beurteilen kann. :/

Antwort
von Gigama, 9

Wo waren dann deine Eltern zu diesem Zeitpunkt, als du 13 Jahre alt warst ? Könnten sie dich vielleicht jetzt bei der Aufarbeitung unterstützen? Es gibt auch direkt für Mädchen in deiner Situation spezielle Beratungsstellen (für Opfer von sexueller Gewalt und Missbrauch)

LG und ich hoffe das dir jemand helfen kann

Antwort
von delena0207, 45

Es würde dir sicher gut tun, mit jemandem zu reden. Ein Psychiater ist ein Arzt, der Medizin und Psychiatrie studiert hat. Er darf deshalb auch Medikamente verschreiben. Ein Psychologe hat Psychologie studiert und ein Psychotherapeut hat zusätzlich dazu noch was gemacht. Sie alle unterliegen der Schweigepflicht. Deine Eltern müssen nichts wissen, wenn du das nicht möchtest oder dich oder andere gefährdest. So weit ich weiß zahlt die Krankenkasse, ich bin mir aber nicht sicher unter welchen Bedingungen und ob sie alles zahlt. Wenn du noch zur Schule gehst, kannst du mal zum Schulpsychologen gehen.

Kommentar von Yoahey ,

Sie ist nicht volljährig, da bin ich mir mit der Schweigepflicht nicht ganz sicher.

Kommentar von delena0207 ,

Ich bin regelmäßig beim Psychiater und sie hat gesagt, sie darf meinen Eltern nur mit meinem Einverständnis erzählen, über was wir gesprochen haben. Daher bin ich mir sicher. Ich bin übrigens 16

Kommentar von Yoahey ,

Ok, ich war nicht sicher,ich war nähmlich noch nie beim Psichater.

Antwort
von aribaole, 25

1. Kannst du ruhig zum Psychologen gehen, den zahlt schon die Kasse. 2. Was aber noch viel W I C H T I G E R ist, Zeig ihn an! Noch ist es NICHT Verjährt!

Kommentar von Yoahey ,

Sie hat doch keine Beweise, nur ihre Aussage.

Kommentar von aribaole ,

Wegen solcher Aussagen kommen so viele Ungeschoren davon. Sie wird ja wohl die eine oder andere Kleinigkeit wissen/kennen.

Antwort
von Bliss77, 25

Liebe wueteria,

ist sehr schlimm, was dir widerfahren ist. Als Psychologin würde ich dir raten, dich deinen Eltern anzuvertrauen - du hast nichts falsch gemacht! Und hast keinen Grund dich zu schämen.
Mit dem Ekelpaket solltest du erst mal auf keinen Fall reden.

Du kannst zu einem Psychologischem Psychotherapeuten (Dipl. Psych mit therapeut. Ausbildung) gehen oder zu einem Arzt für Psychosomatik /Psychotherapie. Letzterer kann dir falls nötig Medikamente verschreiben und dich behandeln. Deine Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Behandlung. Du darfst bis zu 5 Probesitzungen machen, um zu schauen, ob die Chemie stimmt.. Wenn nicht, dann einen anderen aufsuchen - erst dann den Therapievertrag unterschreiben, wenn du dich gut aufgehoben fühlst.

Vielleicht könntest du dich einer Frau gegenüber besser öffnen?

Im Grunde ist glaube ich möglich, dass die Eltern erst mal nichts erfahren: Jedoch wird von deiner Krankenkasse die Bestätigung über die Kostenübernahme per Post gesendet- spätestens da könnten die Eltern das mitkriegen.

Und sollte der Täter damals älter als du gewesen sein - gehört er wegen KIndesmisshandlung angezeigt!

Such dir bitte unbedingt Hilfe- das hast du schon lange genug mit dir herumgetragen.
Alles Gute!

Kommentar von wueteria97 ,

Danke das ist lieb aber ich kann es meinen Eltern nicht sagen die nehmen das nicht ernst und halten Psychologen und so für nicht viel ich werde sowieso in einem halben jahr 18 und ich habe es jetzt so weit schon geschafft dann kann ich auch noch ein bisschen warten oder ich gehe zu einer psychologischen Beratung von der Kirche etc.

Antwort
von weissemaus66, 16

Man Mädchen sei nicht dumm, sprich mit Deinen Eltern, der junge gehört angezeigt. Das was Du geschildert hast ist Sexueller Missbrauch eines Kindes 

und das wird bestraft. Und mit 13 bist Du noch ein Kind.

Antwort
von sojosa, 32

Am besten gehst du zur Polizei, zeigst ihn an, schon das alleine könnte dich ruhiger machen. Erzähl da alles und da wird dir auch ein Psychologe vermittelt. Du musst raus aus diesem Teufelskreis, das bleibt dir sonst bis an dein Lebensende. Bitte mach es. Es wird Überwindung kosten, aber du wirst sehn, irgendwann wird es besser und du kannst wieder anfangen zu leben.

Antwort
von Yoahey, 41

Du kannst natürlich anonym zum Psichater oder Psychologen soweit ich weiß unterliegt es der Ärztlichen schweigepflicht aber naja eventuelll ist das mit den Eltern anders ?

Wenn du ald 18 wirst würde ich noch solange warten, dann bist du Erwachsen und dann darf er es, da bin ich mir sehr sicher, nicht mal deinen Eltern sagen.

Ich finde du solltest dich auf jedem Fall bei jemandem melden, also Psichater/Psychologe.

Ich hoffe sehr dass ich dir helfen konnte.

Grüße -Yoahey

Antwort
von Niklas904, 42

Du darfst dir nicht selber die Schuld geben!!!

Antwort
von niehoelz2, 48

Also ich würde mal darüber nachdenken mit der Polizei zu reden... sonst eventuell eine Selbsthilfegruppe aufsuchen wenn du nicht willst dass das jemand mitbekommt.

Gute Besserung auf jeden Fall!

Kommentar von wueteria97 ,

Das ist jetzt aber 5 Jahre her

Kommentar von Yoahey ,

Du kannst immer zur Polizei gehen egal wie lange es her ist, man wird dich eventuell fragen warum es so lange gedauert hat aber es wird nur wenige bis gar keine Beweise mehr geben. 

Kommentar von sojosa ,

Das macht nichts, sowas verjährt nicht so schnell. Es wird zwar schwieriger ihm etwas nachzuweisen, aber die machen das schon.

Kommentar von weissemaus66 ,

Das ist erst nach 10 Jahren verjährt

Antwort
von SoVain123, 48

Ja solltest du wenn es dich so belastet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten