Frage von Clipper1812, 48

Zivilrecht würde die Polizei im ersten Moment doch nichts angehen, oder?

Musste vor drei Tagen mit jemandem reden weil ich einen Nervenzusammenbruch hatte , hab mich mit meinem Ex Freund getroffen, weil der mich eigentlich immer gut hochziehen konnte. Er wollte mich mit zu ihm nehmen,damit ich bei ihm schlafe, dass wollte ich aber nicht dann ist er ausgerastet hat mich geschubst und in mich eingetreten als ich am Boden lag und mir damit gedroht das er mir noch welche verpasst wenn ich weiter nach Hause laufe. Und wollte mir das Handy aus der Hand schlagen als ich ihm gesagt habe wenn er mich nicht in Ruhe lässt rufe ich die Polizei.Er schrie mich dann auch immer wieder an "Ich bin dein Satan und mich wirst du ab jetzt nie wieder los!" Er hat mich die ganze Zeit verfolgt (1-2km) und ich habe so laut es ging, nach Hilfe geschrien und versucht Autos anzuhalten bis ich es irgendwann geschafft habe und der dann die Polizei gerufen hat .. jetzt laufen zwei Anzeigen gegen ihn, einmal von mir und einmal von der Polizei. Ich weiß, dass es bei mir wahrscheinlich nur Körperverletzung ist, aber weiß jemand warum er von der Polizei angezeigt wurde ?

Danke im Vorraus

Antwort
von Schnoofy, 24

Körperverletzung ist ein sogenanntes Offizialdelikt.

Das bedeutet, dass die Polizei gesetzlich verpflichtet ist, eine solche Straftat zu Anzeige zu bringen.

http://www.koerperverletzung.com/offizialdelikt/

Das Zivilrecht wäre nur dann tangiert, wenn Du aufgrund dessen Schadenersatz bzw. Schmerzensgeld verlangst und dies auch auf dem Klageweg geltend machst.

Antwort
von Dommie1306, 10

Hallo,

prinzipiell: Ja genau, Zivilrecht interessiert uns nicht. Der Auftrag der Polizei ist eine mögliche strafrechtliche Verfolgung sicherzustellen.

So wie du das aber beschreibst, erkenne ich hier noch überhaupt kein tangiertes Zivilrecht.

Kurz zur Definition (vereinfacht):

Beim Zivilrecht kriegst du als Geschädigter Schmerzensgeld oder Schadensersatz.

Beim Strafrecht wird der Täter mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft (bei einer Geldstrafe kriegst du davon aber nichts, ist ja kein Zivilprozess).

Bei dir liegt mindestens mal eine Körperverletzung vor, ggf. eine gefährliche, da er auf dich eingetreten hat, eine Nötigung und evtl noch einiges mehr, ohne deine Schilderung detailliert aufzudröseln.

Das sind sogenannte Offizialsdelikt. Diese müssen, genau wie Mischantragsdelikte, von uns verfolgt werden, sobald wir darüber Kenntnis erlangt haben.

Im Gegenzug dazu stehen sogenannte "absolute Antragsdelikte" wie z.B. Beleidigung oder Hausfriedensbruch. Dieser werden nur nach Strafantrag des Geschädigten verfolgt.

Antwort
von Maro95, 21

Wie kommst du darauf, das "zwei Anzeigen laufen"? Anzeigen "laufen" eigentlich gar nicht, es laufen Ermittlungsverfahren. Eines wohl offenkundig wegen Körperverletzung. Was jetzt noch sein soll, ist aus dem Sachverhalt nicht ersichtlich.

Mit Zivilrecht hat das ganze nichts zu tun - Körperverletzung tangiert das Strafrecht.

Dass dein Exfreund dich ganz gut hochziehen kann, würde ich jetzt so nicht sagen. Der hat arge Schwierigkeiten, sich zu trennen und hängt noch sehr an dir. Dich wiederzusehen ist nicht gut für ihn.

Kommentar von Clipper1812 ,

Das ist mir inzwischen auch klar........

Antwort
von GanMar, 26

warum er von der Polizei angezeigt wurde ?

Vermutlich auch wegen Körperverletzung. Bei Verdacht auf ein Verbrechen muß die Staatsanwaltschaft von sich aus ermitteln - egal ob Du Anzeige erstattest oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten