Zivil Kontrolle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Durchsuchung muss ein "Anfangsverdacht" vorhanden sein. Wie dieser Anfangsverdacht aussehen muss ist aber nicht geregelt. Aussagen wie "Der hat sich untypisch verhalten" oder "Ich meinte den Geruch von Marihuana wahr genommen zu haben" oder "Die Person wirkte merkwürdig nervös" oder ähnliches dürfte bei Polizisten immer ausreichen um ihre Maßnahmen zu rechtfertigen. Vor allem am Bahnhof ist ein sensibler Bereich, wo man Polizisten wohl eher eine Durchsuchung durchgehen lässt, auch wenn ihr "Anfangsverdacht" doch sehr an den Haaren herbei gezogen wirken mag.

Am Besten ist es wohl so eine Durchsuchung über sich ergehen zu lassen. Weigert man sich, dann macht man sich unnötig Stress und verliert Zeit. So dauert das 3 Minuten und dann kann man wieder gehen. Weigert man sich wird man durch den ganzen Bahnhof zur Polizeistation geführt und dort durchsucht. Das kann dann alles in allem auch mal eine halbe Stunde dauern.

Du hast ein Recht auf die Personalnummer jedes Beamten, der etwas von dir will. Die Nummer müssen dir Polizisten auf verlangen sofort sagen. Mit der Nummer kannst du dann eine Beschwerde gegen den Beamten einreichen. Bringen wird das in dem von dir beschriebenen Szenario absolut gar nichts, außer noch mehr Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealOG1
17.10.2016, 13:38

Ja da hast recht mit dem ersten Absatz. Zweiter Absatz ist ansichts Sache da sie sich dieses Recht gerne rausnehmen Personen zu kontrollieren weil keiner seine Rechte kennt und es ihnen verweigert.

0
Kommentar von Robco
17.10.2016, 19:06
"weil keiner seine Rechte kennt und es ihnen verweigert"

Die meisten Leute dürften Polizeigesetze zu wenig kennen, um sich ihrer Rechte sicher zu sein. Es gibt da mehr Ermächtigungen als man vielleicht denkt.

Handeln die Beamten rechtmäßig und man weigert sich oder leistet sogar aktiv Widerstand, hat man ein größeres Problem.

Zur Durchsuchung muss ein "Anfangsverdacht" vorhanden sein

Im Strafrecht ja, im Bereich Gefahrenabwehr gibt es andere Grundlagen.

Du hast ein Recht auf die Personalnummer jedes Beamten

Bei zivilen Beamten hat man das Recht sich den Ausweis zeigen zu lassen, damit die Beamten auch als solche erkennbar sind. Das wars aber auch, Personalnummer / Dienstnummer usw. als Ausweis gibt's nur im Tatort ;-)

0

Wenn du es ihnen erlaubst dürfen dich Polizisten des gleichen Geschlechts durchsuchen! Ansonsten musst du mit aufs Revier kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robco
17.10.2016, 19:08

Eine Durchsuchung gegen den Willen des Betroffenen muss nicht zwangsläufig im Revier erfolgen...

0

Man kann sich auch vor Ort ein Protokoll ausstellen lassen, wo der Grund der Durchsuchung sowie der veranlassende Beamte, drin stehen.

Verlangt man dieses, suchen sich die Polizisten oft den nächsten zum Durchsuchen. Es sei denn sie sind sich wirklich 100% sicher, weil sie natürlich nicht sinnlos Stress mit jemand haben wollen ,der um seine Rechte weiß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich kennt es jeder das man am Bhf von Zivil Beamten Kontrolliert wird...

Nö, kenne ich nicht. Bin noch nie kontrolliert worden. Weder von Beamten in Uniform noch welchen in zivil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung