Frage von KathiKuss, 60

Zitternde Hände und Taubheit in den Fingern und Mund?

Hallo zusammen! Ich beschreibe mal kurz mein Problem: Ich habe es schon seit längerer Zeit, dass meine Hände total zittern. Ich arbeite im Büro und merke das halt total bei altäglichen Dingen. Z.B. Wenn ich ein Blatt Papier zum lesen hochhalte, beim Schreiben, beim Trinken etc. Wenn ich meine Hände mit den Handflächen nach oben vor mir halte und versuche die ganz locker zu halten, sehe ich auch dass sie massiv zittern. Nicht so "großes" Zittern wie man es manchmal bei älteren Menschen sieht, sondern richtig schnelles Zittern, als wenn man mega aufgeregt ist oder auf Entzug etc. Ich kann also Sachen, wo man ruhige Hände für braucht (Nägel lackieren) kaum machen.

Außerdem habe ich ab und zu das komische Problem, dass mir die Fingerkuppen von meinem Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger an der rechten Hand einschlafen. Aber das ist dann nur so 2 Minuten. Und während die Finger einschlafen, "schläft" auch mein Mund/Lippen ein. Teilweise auch die Zunge. Ich finde das irgendwie sehr beängstigend und wollte wissen, ob jemand von euch das auch schonmal hatte oder kennt. Ich habe leider erst am 9.11. eínen Termin bei meinem Hausarzt...

Würde mich freuen, wenn mir hier vielleicht jemand die Angst nehmen kann oder so :D

Liebe Grüße und danke im Voraus :)

Antwort
von jamesmo, 60

Ich bin leider kein Arzt und kann dir auch aus der Ferne keine Diagnose dafür geben. Aber normal ist das nicht. Das heißt jetzt nicht im Umkehrschluss das Grund zur akuten Sorge besteht. Aber ich würde dir trotzdem raten, dass du es eher versuchst zum Hausarzt zu gehen. Sei es ohne Termin und mit in Kauf nehmen der Wartezeit. Denn sowohl das Zittern als auch die Taubheitsymptome sollten doch eher schnell vom Arzt untersucht werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community