Frage von Stardusthorse, 23

Zittern, nur weil das Fenster offen ist?

Sobald ich weiß, dass das Fenster offen ist oder ich weiß, dass es kalt ist, obwohl mir selbst nicht kalt ist, fange ich an zu zittern (am ganzen Körper). Sobald mich jem. darauf anspricht hört es auf und fängt danach wieder an. Woran liegt das? Das ist doch krank?! Und total nervig, vor allem in der Schule :( Was kann ich tun?

Antwort
von TheTrueSherlock, 9

Erklärung von der ersten Antwort: psychosomatisch bedeutet dass sich es psychische Ursachen für Körpersymptome gibt.

Könnte sein, weiß nicht. Woher das kommen könnte, ist mir auch ein Rätsel.

Ich würde dir raten deinem Hausarzt davon zu erzählen. Dann kannst du weiterschauen und immer noch mit einem Pychologen etc. reden, wenn das nötig eäre.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

nötig wäre*

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Vielleicht hilft es, wenn du daheim etwas trainierst. Setze dich vor das offene Fenster. Zitterst du? Wenn ja, horche in dich rein. Schließe die Augen. Ist dir kalt? Wenn dir warm ist, dann konzentriere dich auf die Wärme. Benutze eventuell eine Decke :) Dann ist dir sicherlich warm und du kannst deinem Kopf sagen "Hey, ist doch alles in Ordnung. Ich friere nicht."

Antwort
von Erenenenen, 14

Ist normal, psychosomatisch bedingt wahrscheinlich.  Funktioniert ähnlich wie der Placebo-Effekt

Kommentar von Stardusthorse ,

und wie kann ich das ändern? oder wie ist das entstanden?

Kommentar von Erenenenen ,

Tja, also das ist kopfsache. Ich mach das immer so: Wwnn ich sowas merke, beiß ich die Zähne zusammen, schließe für ein paar Sekunden die Augen und stelle mir Hawaii vor. 

Was irgendwie seltsam ist, weil ich noch nie auf Hawwaii war. 🤔

Kommentar von Stardusthorse ,

:D Danke Das Problem ist nur, dass ich dann immer an das Geräusch denken muss, wie jem. in Eis beißt und dann bekomme ich zusätzlich noch Gänsehaut 😂😂

Kommentar von Erenenenen ,

Da hilft nur eins: Fenster zu oder warm einpacken. Notfalls den nächstgelegenen Gentleman (☝️️) aufsuchen und nach seiner Jacke fragen. 

Nein, Spaß beiseite. Das ist alles mental. Stell dir einen warmen sicheren Ort vor, ein "refugium", zB bei dir Zuhaus im Bett, eingekuschelt in eine Decke, in den Armen des Freundes etc. 

Antwort
von Nila2000, 10

tja das ist ganz einfach ein psychisches problem. das ist sozusagen eine "eingebildete" kälte. der Körper bekommt das signal es ist kalt ich muss mich warm halten aber es ist eigentlich bloss ne fehlinformation

das ist wie mit dem phantomschmerz bloss  ist bei dir der kopf das problem... da hilft nur austricksen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten