Frage von AniTsukiYu, 35

Zittern bei morgenddusche?

Mir ist morgens immer kalt wenn ich unter dem Wasser stehe und Dusche, ich zittere und wenn das heisse Wasser einen Ort meines Körpers nicht bedeckt ist es direkt unangenehm kalt dort. Liegt es daran das mein Kreislauf noch hochfahren muss? Immerhin Dusche ich direkt ein paar Minuten nach dem aufstehen.

Antwort
von Matratzentester, 21

Ich verstehe Menschen nicht die morgens duschen, wäre für mich eine Qual. Ich kann dir nur herzlichst empfehlen Abends bevor du schlafen gehst angenehm warm zu duschen, danach schläft man glatt wie ein Baby und es ist viel angenehmer als sich morgens mit kaltem Wasser zu foltern.

Antwort
von xoxox666, 7

Dein Körper scheint nicht sehr an Kälte gewöhnt zu sein. Das Zittern ist normal, dein Körper erzeugt damit Wärme.

Problem mit warmen Wasser: Die Blutgefäße erweitern sich, dein Blutdruck sinkt und du kühlst ohne Wasser noch schneller aus.

Wenn du das langfristig ändern willst, wirst du nicht umhin kommen deinen Körper an Kältereize zu gewöhnen. Fang morgens an dich nach dem warmen Duschen nochmal kalt abzuduschen. Ruhiges, aktives Atmen nicht vergessen. Wenn das schon zuviel ist, fang mit Beinen und Armen an und steiger dich dann.

Der Anfang ist hart, aber "no pain, no gain" :) Der Körper stellt sehr schnell um, hat den netten Nebeneffekt, dass dadurch dein Stoffwechsel und dein Kreislauf schnell auf Touren kommt.

Antwort
von Kandahar, 25

Das geht wohl den meisten Menschen so. Das ist völlig normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten