Frage von OctaEda, 53

Zitronenwasser bei hämmorroiden?

Zum desinfizieren, brennt immer unerträglich hilfts aber?
Zum Arzt will ich nicht.

Antwort
von lindsay96, 25

ich weiß es ist ein schwerer schritt und das es dir zu blöd ist aber du musst zum artzt. Diese Hausmittelchen werden dir nichts helfen. Das muss von einem Experten angesehen und behandelt werden. Wir reden hier von Hämorrhoiden und nicht von einer Erkältung di man mit einem Hausmittelchen wieder losbekommt.

Lass das besser du kannst dir ernsthaft weh tun und es eventuell noch schlimmer machen 🙈

Antwort
von Schwoaze, 20

Geh in die Apotheke und hol Dir eine Salbe. Dann musst Du außen und innen diszipliniert immer wieder schmieren und schmieren, dann hast gute Chancen, dass sich Dein Problem wieder "zurückzieht".

Auf Dauer solltest Du darauf achten, dass Dein Stuhl nicht zu hart ist und  die Muskulatur zu trainieren kann auch nicht schaden.

Antwort
von Huflattich, 13

Das Zitronenwasser (also eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser) solltest Du morgens (jeden Morgen)  auf nüchternen Magen trinken.

Dann nimmst Du Flohsamen, täglich morgens und abends um den Darm mit Ballaststoffen zu entlasten..Stress meiden. 

Auf die Hämorriden kannst Du Hametum salbe oder andere ( z.B. Faktu lind) aus der Apotheke auftragen.Wenn Du Betaisodona Salbe hast tut es die auf Grund des Jod-gehalts auch .Auch gut Babycreme z.B. Penaten 

Ernährung generell umstellen Vollkornbrot statt Weißbrot .Mehr Gemüse meiden von Fastfood kein Schweinefleisch (belastet den Darm) Alkohol und rauchen lassen .Brennessel Tee oder Dragees reinigen das Blut.  

Ja, und so leid es mir tut - wenn das alles wirklich nicht hilft, musst Du wirklich einen Proktologen aufsuchen...... 

Antwort
von muckel3302, 7

Sollte es sich bei deinem Problem tatsächlich um Hämmorroiden handeln, dann wirst du um einen Arztbesuch früher oder später nicht herumkommen. Salben und Hausmittelchen können nur die Beschwerden etwas lindern, mehr nicht. Der Arzt kann am ehesten helfen, bei mir haben Gummibandligaturen sehr gut und dauerhaft geholfen. Aber vielleicht ist das Problem ja auch ein anderes bei dir, schon daher sollte ein Arztbesuch erfolgen, am besten bei einem Proktologen.


Antwort
von Everklever, 25
  1. Was willst du an der Stelle desinfizieren? Und dann noch mit einem ungeeigneten Mittel?
  2. Sauer macht lustig
  3.  hilfts aber? Nein
  4. Zum Arzt will ich nicht Dann leide weiter.
Kommentar von Huflattich ,

3. hilfts aber? Nein

So würde ich das nicht pauschal beantworten s.o. 

Antwort
von jogibaer, 8

Du bist über-säuert. In der Alternativen Medizin ist das ein bekannter Begriff.

Gib bei Google Übersäuerung ein, dann weisst du mehr.

Durch Stress oder durch falsche Ernährung kann der Körper über- säuern. D.h. weil täglich mehr Säure reinkommt als raus geht, behilft sich der Körper, indem er Depots errichtet. Diese Säure Depots können überall im Körper sein. In den Gelenken, im Bindegewebe, oder eben wie bei dir dort hinten wo es so weh tut.

Jetzt gilt es für dich, solche Säure Produzenten zu meiden. Das sind z.b. Alkohol, Kohlensäure in Getränken, Kaffee, Schweinefleisch, und vieles mehr.

Dafür solltest du vermehrt Salate, Gemüse, Früchte essen, und gewöhnliches Wasser trinken. So wird der Körper mit der Zeit die Säure Depots auflösen und wegschaffen. Die Schmerzen dort hinten müssten langsam verschwinden. 

Antwort
von Rosswurscht, 25

Das bringst du zu 99,9% nicht selber weg.

Da hilft nur der Doc.

Kommentar von OctaEda ,

Wie machts den der Doc?

Kommentar von Everklever ,

Der schaut sich das an und schreibt dir ein geeignetes Medikament auf. Ganz früher mal haben die auch noch mit Jod gepinselt, aber das ist schon lange vorbei.

Kommentar von Huflattich ,

......und wer Glück und das Alter hat, kommt direkt zur Darmspiegelung ...... 

Kommentar von beamer05 ,

Der stellt erst mal fest, was genau "los ist" und wird - entsprechend der vorliegenden Situation (Stadium) das geeignete Vorgehen mit dem Patienten besprechen.

Dazu wird wahrscheinlich eine Beratung zur Ernährung gehören, dazu KANN gehören:

  • Empfehlung / Verordnung von Medikamenten / Salben
  • Verödung von Hämorrhoiden
  • (Gummiband)-Ligatur (=Unterbindung) von Hämorrhoiden
  • Operation

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten