Frage von Mahlera,

Zitate,Sprüche,Kurzgeschichten

ich suche Schöne Zitate und Sprüche udn auch kleine Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen. Bin in der Wahl des Themas sehr offen. würde mcih besonders über Sprüche zum Thema beste Freunde freuen aber auch liebe und Hoffnung und alles andere wäre super.

vielen vielen vielen dank =)


DER SEESTERN

Ein Mann traf ein kleines Mädchen, das am Strand auf und ab lief. Ein Sturm hatte über Nacht tausende von Seesternen ans Ufer getrieben. Da lagen sie, auf dem schwarzen Kies. Das Mädchen hob immer wieder welche auf und warf sie zurück ins Meer. Der Mann fragte sie: "Warum tust du das? Hier liegen tausende von Seesternen herum und sie alle werden sterben. Du kannst unmöglich alle retten. Selbst wenn du hier den ganzen Tag Seesterne aufsammelst, es wird letzten Endes keinen Unterschied machen." "Vielleicht stimmt das, was du sagst...", antwortete das Mädchen, hob einen weiteren Seestern auf und warf ihn sanft zurück ins Meer, "...aber für DIESEN HIER macht es einen Unterschied."

Hilfreichste Antwort von vollimleben,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

GIBT ES EIN LEBEN NACH DER GEBURT ?

Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch ihrer Mutter. "Sag´ mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?", fragt der eine Zwilling. "Ja, auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das, was draußen kommen wird.", antwortet der andere Zwilling.

"Ich glaube, das ist Blödsinn!" sagt der Erste. "Es kann kein Leben nach der Geburt geben – wie sollte das denn bitteschön aussehen?" "So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller als hier sein. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen?" "So einen Unsinn habe ich ja noch nie ge- hört! Mit dem Mund essen, was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt. Und wie willst du herumlaufen? Dafür ist die Nabelschnur viel zu kurz." "Doch, es geht ganz bestimmt. Es wird eben alles nur ein bisschen anders." "Du spinnst! Es ist noch nie einer zu- rückgekommen von 'nach der Geburt'. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Punktum."

"Ich gebe ja zu, dass keiner weiß, wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. Aber ich weiß, dass wir dann unsere Mutter sehen werden und sie wird für uns sorgen." "Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter? Wo ist sie denn bitte?" "Na hier – überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!" "Quatsch! Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also gibt es sie auch nicht."

"Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. Oder spüren, wenn sie unsere Welt strei- chelt ...."

(Geschichte nach Henry Nouwen)

Denkt mal drüber nach ... diese Geschichte kann man auch aus einer ganz anderen Sichtweise sehen!

Antwort von Diamondstar,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Das Leben ist nichts anderes, als die endlose Probe einer Vorstellung die niemals stattfindet" -

"Bereite Dich auf den Tod vor. Das will sagen: Bereite Dich auf die Freiheit vor."

"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr! "

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. "

"wer dein schweigen nicht versteht versteht auch deine worte nicht"

"Pain pain up away, slit my wrists and let me fade... Pain pain stop this game, cut my throat and stop this hurt! "

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

"Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar"

"Der Tod hat auch was wunderschönes und wunderbares an sich, man muss es nur sehen wollen. "

"Dass mir der Hund das liebste ist, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde. "

"Auch die schwächste Frau ist noch stark genug, mehrere Männer gleichzeitig auf den Arm zu nehmen "

"melancholie ist das vergnügen traurig zu sein"

"Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmölich ist, zu schweigen."

"I hope that when the world comes to an end, i can breath a sigh of relief, because there will be so much to look forward to"

"Vergiss was gewesen, denk nicht an einst. Es kehrt nicht zurück, wie sehr du auch weinst!"

"Mich hat keiner gefragt ob ich leben will. Also hat mir auch keiner zu sagen, wie ich zu leben habe! "

"Das Leben ist zum lachen da drum nehm ich Psychopharmaka." ;)

"Der Mench hat eine Atombome erschaffen aber keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren!"

"Ubi dubium, ibi libertas- Wo der Zweifel ist da ist die Freiheit!"

"Vertrauen ist die größte selbstaufopferung!"

"Das Vertrauen is wie ine zarte Pflanz. Ist es einma zerstört kommt es meist nicht mehr wieder!"

Antwort von EbbyBlackwood,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe zwar selbst einige solcher Werke verfasst, doch gebe ich die ungern im Netz preis. ;) Diese Geschichte aber wird Dir wohl gefallen:

Hundewelpen zu verkaufen!!!

Dieser Satz lockte Kinder an. Bald erschien ein kleiner Junge und fragte, “ Für wieviel verkaufen sie die Babys?! Der Besitzer meinte “ zwischen 30 und 50 Dollar.

Der kleine Junge griff in seine Hosentasche und zog etwas Wechselgeld heraus. “ Ich habe 2,37 Dollar, kann ich mir sie anschauen?”

Der Besitzer grinste und pfiff.

Aus der Hundehütte kam seine Hündin namens Lady, sie rannte den Gang seines Geschäfts hinunter, gefolgt von fünf kleinen Hundebabys.

Eins davon war einzeln, ersichtlich weit hinter den Anderen.

Sofort sah der Junge den humpelnden Kleinen. Er fragte, “ was fehlt diesem kleinen Hund?”

Der Mann erklärte, dass als der Kleine geboren wurde, der Tierarzt meinte, er habe ein kaputtes Gelenk und wird für den Rest seines Lebens humpeln.

Der kleine Junge, richtig aufgeregt, meinte, “ den kleinen Hund möchte ich kaufen!”

Der Mann antwortete, “ nein, den kleinen Hund möchtest Du nicht kaufen. Wenn Du ihn wirklich möchtest, dann schenke ich ihn Dir.”

Der kleine Junge war ganz durcheinander. Er sah direkt in die Augen des Mannes und sagte : “Ich möchte ihn nicht geschenkt haben. Er ist ganzgenauso viel Wert wie die anderen Hunde und ich will für ihn den vollen Preis zahlen. Ich gebe Ihnen jetzt die 2,37 Dollar und 50 Cents jeden Monat, bis ich ihn bezahlt habe.” Der Mann entgegnete, “Du musst diesen Hund wirklich nicht bezahlen, mein Sohn. Er wird niemals rennen, hüpfen und spielen können wie die anderen kleinen Hunde.

Der kleine Junge langte nach unten und krempelte sein Hosenbein hinauf und zum Vorschein kam sein schlimm verkrümmtes, verkrüppeltes linkes Bein, geschient von einer dicken Metallstange.

Er sah zu dem Mann hinauf und sagte, “ Na ja, ich kann auch nicht so gut rennen und der kleine Hund braucht jemanden, der Verständnis für ihn hat.

Der mann biss sich auf seine Unterlippe. Tränen stiegen in seine Augen, er lächelte und sagte, “ Mein Sohn, ich hoffe und bete, dass jedes einzelne dieser kleinen Hundebabys einen Besitzer wie Dich haben wird!”

Gefunden im Internet, Autor unbekannt!

Kommentar von LittleAngel92,

da kammen mir gleich die Tränen

Antwort von TheLea1ael,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weiß nicht, ob sowas auch was ist, nur als ich "den Seestern" sah, kam mir gleich der "Partnerspruch" in den Sinn:

Spuren im Sand

Ich träumte eines Nachts, ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn. Und es entstand vor meinen Augen, Streiflichtern gleich, mein Leben. Nachdem das letzte Bild an uns borbeigeglitten war, sah ich zurück, und stellte fest, dass in den schwerden Zeiten meines Lebens nur eine Spur zu sehen war. Das verwirrte mich sehr, und ich wandte mich an den Herrn: „Als ich dir damals alles, was ich hatte, übergab, um dir zu folgen, da sagtest du, du würdest immer bei mir sein. Warum hast du mich verlassen, als ich dich so verzweifelt brauchte?“ Der Herr nahm meine Hand: „Gelibtes Kind, nie ließ ich dich allein, schon gar nicht in Zeiten der Angst und Not. Wo du nur ein Paar Spuren im Sand erkennst,, sei ganz gewiss: ICH HABE DICH GETRAGEN.“

Antwort von swari,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du bringst jeden tag dein haar in ordnung. warum nicht auch dein herz?

Antwort von TheLea1ael,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hab nochmal welche xD:

1) Eine Freundschaft besteht immer.
Nicht nur manchmal, dann und wann, wenn man den Freund grad brauchen kann. Freunde sind allezeit für dich da. Sie helfen dir bei Kummer und Leid. Freunde sind Menschen, mit denen man alles teilt. Sie sind bei dir in schweren Zeiten, steh´ n dir zur Seite mit Rat und Tat. Freunde helfen bei Problemen jeder Art. All dies zu halten ist oft schwer, denn auch Freundschaft ist vergänglich, wie alles im Leben - nichts ist unendlich! Unendlich schon, doch nicht unmöglich, wie Freunde, so wie ihr und ich, die lassen sich niemals im Stich. Freunde fürs Leben, die wird´ s nur einmal geben. Ob ihr es seid, das weiß ich nicht, doch unsere Freundschaft hat mich gelehrt, einen Versuch ist es immer wert!

2) Freunde sind wie Sterne, auch wenn man sie nicht sieht sind sie immer da.

3) Freunde sind wie Engel, die uns wieder auf die Beine helfen, wenn wir vergessen haben, wie man fliegt

4) Ein Freund ist ein Mensch der dein Lächeln sieht, und trotzdem spürt, dass dein Herz weint.

Antwort von Loris64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Elias Canetti könnte dich interessieren

zum Beispiel

Wie leicht sich das sagt: sich selber finden! Wie man erschrickt, wenn es wirklich geschieht!

Antwort von vollimleben,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Ort.

Der Ort, wo der Himmel die Erde küsst" Eine alte Legende erzählt, dass es zwei Menschen gab, die überaus glücklich miteinander lebten. Sie waren zufrieden mit dem, was sie hatten und miteinander teilten. Ihre Liebe wuchs durch die Jahre des Zusammenlebens. Niemand konnte diese Liebe zerstören. Eines Tages lasen sie in einem alten Buch, dass es da irgendwo in weiter Ferne, vielleicht am Ende der Welt, einen Ort gäbe, wo unermessliches Glück herrschte. Ein Ort sollte dies sein, so sagte das alte Buch, an dem der Himmel die Erde küsst. Die Beiden beschlossen, diesen Ort zu suchen. Der Weg war lang und voller Entbehrungen. Bald wussten sie nicht mehr, wie lange sie schon unterwegs waren, doch aufgeben wollten sie nicht. Fast am Ende ihrer Kraft, erreichten sie eine Tür, wie sie im Buch beschrieben war. Hinter dieser Tür sollte es sich befinden: das große Glück, das Ziel ihres Hoffens und Suchens. Welch eine Spannung war in ihnen. Wie sollte er aussehen, der Ort an dem der Himmel die Erde küsst, der Ort, an dem ein solches Glück herrscht? Sie klopften an, die Tür öffnete sich. Sie fassten sich an der Hand und traten ein. Da standen sie nun - wieder mitten in ihrer Wohnung! Am Ende dieses langen Weges waren sie wieder bei sich zu Hause angekommen. Und sie verstanden: Der Ort, wo der Himmel die Erde küsst, ist dort, wo Menschen sich küssen. Der Ort, wo der Himmel sich öffnet, ist der Ort, wo Menschen sich füreinander öffnen. Der Ort des großen Glücks ist der Ort, wo Menschen sich glücklich machen.

Antwort von PcsSindToll,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi Also vielleicht hilft dir die Seite etwas : http://www.info-graz.at/cms/1/13051/

Antwort von Mahlera,

danke für die wirklich tollen antworten =) 2 der geschichten kannte ich schon und liebe sie =) aber vielen dank trotzdem für eure hilfe =)=)

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community