Zimmerpflanzen in Großstadt notwendig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

um mit Zimmerpflanzen die Sauerstoffversorgung zu beeinflussen, braucht es erheblich mehr als nur eine Handvoll Exemplare. Klar, tagsüber produzieren sie Sauerstoff, und zwar mehr, als sie nachts verbrauchen - aber dieses "Plus" von einer Pflanze hat man auch in wenigen Atemzügen weggeatmet.

Eine Zimmerpflanze hat eher dekorative Aufgaben, sie trägt zum Wohlbefinden bei. Wenn es mehrere (und nicht gerade nur Kakteen) sind, dann erhöht sich die Luftfeuchtigkeit - das ist in vielen Wohnungen sehr willkommen. Filterwirkung gegen Schadstoffe? - ja, ist vorhanden.

Eine Zimmerpflanze liefert ihre positiven Beiträge zum Raumklima, aber "Fenster auf" hat auf die Atemluft einen wesentlich größeren Einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst auf jeden Fall genug Sauerstoff, wenn du das Fenster aufmachst - aber an einer Hauptstraße eben auch eine Menge Lärm. Hast du nicht ein Zimmer, das nach hinten rausgeht? Dann mach dort das Fenster weit auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur bekommen dennoch eine Pflanze. kein Nachteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berlin ist mit eine der grünsten Großstädte überhaupt. Du musst dir also keine Gedanken um den Sauerstoffmangel machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung