Frage von akatee, 45

Zimmermann gelernt und Fachabi-Bautechnik, Studium momentan nicht möglich. Was jetzt?

Hallo, ich habe die in der Überschrift erwähnten Abschlüsse absolviert. Mit dem Plan studieren zu gehen.

Da ich aber Vater wurde und meine Freundin auch noch im Abitur steckt bin ich momentan alleinverdiener und somit hat ein Job Priorität.

Im Moment habe ich zwar einen Job und finanziell besteht keine Not - diesen Beruf könnte ich aber auch mit einem Hauptschulabschluss ausüben und er erfüllt mich bei weitem nicht , sondern ist eher eine art Notlösung.

Ich war natürlich auch schon bei Beratungsgesprächen bei der Arbeitsargentur und habe im Internet recherchiert... Wirklich fündig bin ich aber nicht geworden.

Eine weitere Ausbildung kommt dieses Jahr wegen des Geldes auch nicht in Frage.

Ich möchte nicht mehr als Zimmermann arbeiten.Was mich stört ist jeden Tag dem Wetter ausgesetzt zu sein, die körperliche Belastung, die schlechte Bezahlung und die oft "stumpfen" Tätigkeiten. Vielmehr würden mich Berufe interessieren die:

  • mit Kunden zutun haben (beratung)
  • im Büro und Außendienst stattfinden -kann gerne auch im zeichnerischen Bereich sein -kreative ideenfindung und Problemlösung mit dem Kunden

... Dazu ist aber auch zu sagen ,dass ich offen für neues bin und Abstriche machen kann :)

Ps. Das man sich über all diese Dinge gandanken macht bevor man Kinder in die Welt setzt weiß ich selber , jetzt ist der kleine Mann aber da und das ist auch gut so .. also antwortet nur wenn ihr wirklich helfen könnt und Ideen habt.

Danke im voraus. L.G.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 20

Hallo akatee,

also von heute auf morgen in einen anderen Job (Büro) wechseln, stellen wir uns eher schwierig vor. Sicher könntest Du Dich als Baufachmann z.B. in den Vertrieb bei Unternhemen bewerben, die Werkzeuge etc. an Zimmereibetriebe (Handwerksbetriebe) liefern. Beispiele WÜRTH, BERNER Group etc. Da bist Du aber extrem viel im Außendienst (klingeln putzen), was man echt mögen muss.

Vielleicht schaffst Du es ja doch, Dich nebenberuflich (Fernstudium, Abendschule etc.) weiter zu bilden bzw. zu studieren. Alternativ zum Studium würde auch eine Technikerschule (Bautechniker, Bauzeichner) passen. Hier gibt es sicher Abendkurse die in Deiner Nähe angeboten werden. M.E. solltest Du für eine Aufstiegsfortbildung zum Bautechniker BAföG beantragen können. Einfach mal dazu informieren.

Zum Thema Technikerschule kannst Du auch bei uns kostenlos Anbieter und Akademien vergleichen. Gib einfach nach dem Link das Suchwort "Bau" ein und LOS:

https://www.fortbildung24.com/technikerschule/suchergebnisse.html

Ein süßer Bengel ist sicher auch noch eine Motivation irgendwann die Weiterbildung in Angiff zu nehmen und dem Jungen eine sichere Zukunft bieten.

Alles Gute mit dem kleinen und beste Grüße

Serviceteam FORTBILDUNG24

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf & Bewerbung, 19

Hallo akatee,

ich empfehle einen Besuch bei der Handwerkskammer.

Antwort
von Kuestenflieger, 25

na wer mit dem superlohn nicht zufrieden ist , leistet wohl nicht viel . dann besser ins warme büro für weniger gehalt .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community