Frage von DerThilo1977, 159

Zigarren aus Kuba mitbringen - aber welche?

Hallo! Ich fliege in knapp zwei Monaten nach Kuba und will mich mit zwei für mich neue Themen auseinandersetzen: Zigarren und Rum. Das Thema Rum nehme ich in einer anderen Frage auf, aber nun zu den Zigarren:

Ich bin jahrzehntelanger (Zigaretten-) Raucher und habe auch schon Ausflüge in das Pfeiferauchen gemacht. Zudem bin ich Single Malt Fan, würde mich also schon als Genießer bezeichnen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich mich am besten an das Thema Zigarren herantaste. Wichtiger noch: welche Zigarren kaufe ich am besten auf der Inse? Ich möchte mir schon etwas edles und außergewöhnliches gönnen.

Was könnt Ihr mir empfehlen?

Antwort
von PunkExpert9, 145

Auf die Gefahr dich zu enttäuschen: Die guten Zigarren gehen alle in den Export - und dank Embargo nach wie vor die meisten nach Europa. Was Marken betrifft wirst du dort nichts finden was es nicht auch in deutschen Läden gibt. Und - da du Tourist bist, ein reicher Gringo Capitalista - auch nicht billiger.

Als Kenner solltest du die nötigen Begriffe um deinen Geschmack zu beschreiben auf Spanisch können - das hilft sowieso ungemein. Und dann - bei der obligatorischen Fabrikbesichtigung - mal andeuten dass du gern etwas besonderes hättest - nicht nur die gewöhnlichen Cohibas. Dann wird sich in einer Ecke vom Humidor auch etwas finden was vielleicht nicht mal einen Namen hat, aber garantiert einen Preis und hoffentlich auch Geschmack.

Aber nicht auf der Straße"einmalige Gelegenheiten" probieren - das ist dann außen Tabak und innen zusammengerollte Busfahrkarten.

Kommentar von DerThilo1977 ,

Danke für die schnelle Antwort! Das ist tatsächlich enttäuschend (auch wenn ich es Dir nicht übel nehme). Da hatte ich Gringo doch glatt die Hoffnung, dass man 'an der Quelle' gut Fischen kann. Da sich mein Spanisch leider auf dem Niveau eines Mallorcatouristen bewegt, werde ich da noch fleißig üben müssen - habe ja noch etwas Zeit. Danke auch für den Tipp in Sachen Busfahrkartenkauf! Das will ich unbedingt vermeiden.

Kommentar von PunkExpert9 ,

Dann übe mal schön....es lohnt sich ! Die Kubaner sind sehr aufgeschlossen und quatschen gerne mit Ausländern....und sie wissen es zu schätzen wenn man sich die Mühe macht Spanisch zu lernen. Auch wenn sie furchtbar nuscheln ("Ouenoiaa" = "Buenos dias"). Und vielleicht findest du ja trotzdem ein paar gute "Eigenkreationen" der Zigarrendreher...z.B. eine "Nautilus": Ein Monster von 30cm dessen Form genau den Rumpf eines US-Atom-U-Boots nachbildet !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten