Frage von Weodo, 66

Zigaretten & schwarze Lunge?

Wird sich die Lunge Jemals zurückbilden sprich das die  abgesetzten 'teilchen' wieder verschwinden.. und sie wieder gesund wird?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 6

Hallo! In der Regel geht das , dauert aber viele Jahre. Aber es gibt vielen was überraschend schnell passiert wenn man aufhört.

Wie sich Ihr gesundheitlicher Zustand verbessert, nachdem Sie das Rauchen aufgegeben haben

Nach Ihrer letzten Zigarette beginnt Ihr Körper, sich langsam aber stetig zu erholen. Viele Veränderungen werden Sie schon nach kurzer Zeit bemerken, andere dauern länger.

Meine Kursteilnehmer fragen oft, wie lange die Regeneration dauert. Deshalb hier mal eine kleine Liste mit ungefähren Eckpunkten. Sie werden sehen, dass es sich lohnt, das Rauchen aufzugeben! 

20-30 Minuten nach der letzten Zigarette 
Etwa die Hälfte des Nikotins der letzten Zigarette ist jetzt abgebaut. Die äußeren Hautschichten werden wieder besser durchblutet und die Hauttemperatur steigt. Hände, Füße und Ohren frieren nicht mehr so leicht. 

Nach 6 bis 8 Stunden 
Das Kohlenmonoxyd ist weitgehend aus dem Körper entfernt. Ihr Blut kann jetzt deutlich mehr Sauerstoff transportieren. Ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigt, Ihr Gehirn wird besser durchblutet und Ihre Konzentrationsfähigkeit steigt merkbar. 

Nach 2 Tagen 
Ihr Herzinfarktrisiko beginnt zu sinken. 

Nach 2 bis 3 Tagen 
Ihr Geruchs- und Geschmackssinn verbessern sich spürbar. Sie bemerken Gerüche, die Sie seit Jahren nicht mehr gerochen haben. Speisen und Getränke schmecken deutlich intensiver. 
(Dieser Prozess setzt bereits während des LernPlans ein). 
Nach ca. 2 Wochen 
Ihre Lunge beginnt, sich zu regenerieren. Teer wird abgebaut und abgehustet. Ihre Haut wird rosiger und verliert Ihre graue Farbe. 
(Dieser Prozess setzt bereits während des LernPlans ein). 

Nach ca. 2 Monaten 
Die Gefahr von Atemwegsinfektionen beginnt zu sinken. Die Lunge kann jetzt ca. 25% mehr Sauerstoff aufnehmen. 

Nach 1 bis 2 Jahren 
Ihr Herzinfarktrisiko ist jetzt etwa so hoch wie bei einem Nichtraucher. 

Nach ca. 7 bis 8 Jahren 
Ihre Lunge hat sich so weit regeneriert, dass sie sich nicht mehr von der Lunge eines Nichtrauchers unterscheidet. 

Nach ca. 9 bis 10 Jahren 
Ihr Krebsrisiko ist jetzt genau so niedrig wie bei einem Nichtraucher. 

Alle diese Veränderungen können Sie durch körperliche Betätigung und Sport deutlich beschleunigen. 

Noch eine Merkwürdigkeit am Rande: 
Statistiken beweisen, dass das Herzinfarktrisiko eines Ex-Rauchers deutlich niedrigerliegt als das eines Menschen, der noch nie geraucht hat! Ich vermute, dass Ex-Raucher allgemein gesundheitsbewusster leben als Niemals-Raucher.

Quelle nichtraucherkurse.info, alles Gute.

Antwort
von Railey007, 38

Nach 15 Jahren hat sich die Lunge komplett regeneriert.
Heißt es bleiben so gut wie keine Schäden zurück.
Aber schaff das mal 15 Jahre lang das Rauchen zu lassen.. :-/
An alle Schlaumaier die mich ausbessern wollen: Doch das stimmt ich bin Krankenschwester.
lg (:

Kommentar von Alex92fromHell ,

15 Jahre aber nur bei kettenrauchern? ich hab mal was gehört von 3 Jahren wenn man nur eher wenig geraucht hat, stimmt das ? :)

Kommentar von Railey007 ,

Vielleicht wenn man nur selten (z.b. beim Ausgehen) raucht. Aber wenn man Raucher ist (egal ob 5 oder 20 am Tag) wird es schon ungefähr die 15 Jahre dauern bis sie wirklich wieder GANZ gesund ist.
Klar wirds nach 3 Jahren schon besser - aber richtig regeneriert ist sie erst nach 15.
(:

Antwort
von loggruf, 17

Kaum ein Raucher weiß, wie schnell sich seine Raucherlunge regenerieren könnte, wenn er es schafft, von den Zigaretten zu lassen. Wer ganz mit dem Rauchen aufhört, merkt das nicht nur am Geldbeutel, denn der Körper bedankt sich sehr schnell für den " Rauchstopp ":

nach 20 Minuten: Blutdruck, Körpertemperatur und Herzschlag sinken auf die Werte eines Nichtrauchers.

nach 48 Stunden: Der Geruchs- und Geschmackssinn verbessern sich.

nach 3 Tagen: Die lähmende Wirkung des Nikotins auf die Flimmerhärchen der Atemwege lässt nach, der entstehende Schleim kann wieder mundwärts befördert werden.

nach 3 Monaten: Die Durchblutung verbessert sich und die Lungenkapazität steigt um bis zu 30 Prozent.

Ein Viertel der Erwachsenen, die als Teenager mit dem Rauchen angefangen haben, stirbt im Alter von 35 bis 69 Jahren, ein weiteres Viertel im Alter von etwa 70 Jahren an den direkten Folgen des Rauchens. Nicht nur die Anzahl der Zigaretten spielt eine Rolle, sondern auch die Gesamtdauer. Wer den Rauchstopp schafft, kann diese Entwicklung zumindest teilweise rückgängig machen. Je früher die Glimmstängel verbannt werden, desto mehr Jahre gewinnt man zurück.

Das hättest du aber auch unter " Rauchstop " googlen können :-)

Antwort
von polarbaer64, 23

Laut Ärzten soll das funktionieren. Aber das dauert. Je nachdem, wie lange du schon rauchst, rechne noch mal soviel retour.

Vielleicht beantwortet das deine Frage:

http://www.koerper-entgiften.de/lunge-reinigen.html

Antwort
von Schewi, 33

Bis zu einem gewissen Grad ja. Je nachdem wie viel man raucht bleibt aber auf jeden Fall eine bleibende Schädigung.

Antwort
von surfenohneende, 20

Ja, außer COPD & Krebs wenn Die schon da sind ...

Antwort
von JoachimWalter, 16

Ich empfehle Dir die Ausstellung Körperwelten von Gunther von Hagens. Sie ist umstritten, hat mir aber mehr gebracht wie der ganze Biologieunterricht.

https://www.google.de/search?q=k%C3%B6rperwelten+raucherlunge&biw=1440&b...

Antwort
von Thomas19841984, 31

ja, innerhalb von 5 bis 10 Jahren

Antwort
von Arianator0204, 25

Nein. Deshalb: Die Finger von Zigaretten etc. lassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community