Frage von Isildur, 38

Zierfische artgerecht halten?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir ein Aquarium zuzulegen und habe mich ein bisschen in die Thematik eingelesen. Allerdings erscheinen mir die meisten Aquarien doch arg klein, bzw. die empfohlene maximal Anzahl sehr hoch? Mir würde ein mit ca. 100l Aquarium vorschweben und ich frage mich ob man bei der Größe die Fische überhaupt vernünftig halten kann? Wie sieht es mit anderen Wasserbewohnern aus? Benötigen diese eher weniger oder mehr Platz? Und wo würde man - sollte es möglich sein, die Tierchen auf dem Raum zu halten - Fische/o.ä. aus verantwortungsvoller Zucht her? Hat jemand gute Seiten dazu - ähnlich wie diebrain, für Nager?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Fische, 16
Hallo,

ein Aquarium kann ein wunderschöner Hingucker werden und ein faszinierendes Hobby.


Aber ganz am Anfang solltest du dir dringend ein gutes Buch über die
Grundlagen der Aquaristik kaufen, denn so ein AQ ist ein
hochkompliziertes biologisches System, in dem viele verschiedene
Faktoren miteinander im Einklang sein müssen und einander bedingen.


Nur "kaufen, aufbauen, dekorieren, Wasser rein - Fische rein"
funktioniert leider nicht. Dann hast du in kurzer Zeit eine grüne übel
riechende Brühe mit gammelnden Pflanzen und kranken und sterbenden
Fischen - und nicht so einen schönen Hingucker und verantwortungsvollen Lebensraum für die Tiere, wie man es gerne möchte.

Und es stimmt schon, dass die meisten heute angebotenen AQ nichts mehr mit einer verantwortungsvollen, halbwegs artgerechten Haltung zu tun haben. Sie dienen nur noch als "Design-Objekt" - an die Lebensbedingungen der Fische denkt keiner mehr. Aber mit einem 100 l AQ kann man schon wirklich eine Menge anfangen und es gibt zahlreiche Fischarten, die man darin verantwortungsvoll halten kann.


Aber: Bevor du über Fische nachdenkst, solltest du erst einmal in Erfahrung
bringen, welche Wasserwerte aus deiner Wasserleitung kommen. Nicht
jeder Fisch kommt mit deinem Wasser klar. Einige Fische brauchen sehr
weiches Wasser, andere mögen es lieber härter.


Auch vom Kauf eines "Komplettsetss" sollte abgeraten werden - so
praktisch das auch erscheint. Aber in den meisten dieser Sets (zumal,
wenn man sehr preiswerte wählt) sind die verbauten Komponenten einfach
nur "billig" und bereiten dann im laufenden Betrieb nur Probleme. Das
betrifft vor allen Dingen die Beleuchtung, die fast immer viel zu
schwach für einen ordnungsgemäßen Pflanzenwuchs ist, vor allen aber die
verbauten Filter. Die sind meist vom Filtervolumen her viel zu klein,
machen viel zu viel Strömung und saugen kleinere Fische gerne ein, so
dass diese oft "zerhäckselt" werden. Der Besitzer ist schnell gefrustet,
weil das AQ so gar nicht wirklich funktionieren will - dabei liegt es
einfach auch an der nicht stimmigen passenden Technik.


Und man muss unbedingt daran denken: ein neues AQ muss mindesten 3 - 4 Wochen ohne Fische laufen, damit sich die nützlichen und wichtigen
Bakterien in deinem Filter bilden können. Sonst sterben dir deine neuen
Fische ganz schnell weg - und das wäre traurig.


Und Hände weg von Starterbakterien oder so etwas: das bringt nicht wirklich viel!


Ein wenig Geduld - und du wirst viel Freude an deinem neuen Hobby haben.


Du siehst, es gibt unendlich viele Dinge zu lernen und zu beachten - keine wirklich einfache Sache am Anfang.


Gutes Gelingen


Daniela

Antwort
von xbumblebee, 19

Hey,

zu diesem Thema wird man dir im http://www.aquariumforum.de/ besser helfen können. Dort haben die Mitglieder Ahnung, hier wirst du wenige Leute finden die sich mit der Aquaristik wirklich auskennen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community