Zieht eine Holzdecke wirklich so viel Feuchtigkeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hängt von der Unterkonstruktion ab. Wir haben das Dachgeschoss selber ausgebaut. Im Bad sind entsprechende Rigipsplatten verbaut. Die tragenden Konstruktion aus Holzlatten sind ebenfalls versiegelt. Die Holzdecke besteht aus wasserdicht verleimten und anschließend laminierten Nut-und-Feder-Brettern.

Ist im Wohnraum ist unbehandelte Kiefer? War einige Zeit lang beliebt da günstig und eben »Natur pur«. Die Verziehen sich dann bei zu viel Feuchtigkeit. Das ist aber noch das kleinste Problem. Feuchtigkeit als Kondensat -> Hallo Schimmel. Gerade bei unbehandeltem Holz züchtet man sich so binnen kürzester Zeit Schimmel dort, wo man ihn nicht gleich sieht.

Im Sommer i.d.R. kein Problem da auch häufig genug gelüftet wird. Wenn's im Winter dann keiner »kalt haben will« -> Gefahr von Schimmel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

a) wenn das Holz auch im bad ist, dann hänge es doch im Bad auf.

b) Holz hat die wunderbare Eigenschaft das es bei richtigem Raumklima trocknen kann. Sorge für ausreichende Belüftung und ich sehe persönlich da kein Probem.

Schimmel kann nur entstehen wenn das Holz Durchgehend nass ist. Das einzige was halt passiert ist das das Holz quellt und unter Zwang steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du für ausreichend lüftung (und im winter auch vernünftig heizt) sorgst, dürfte das kein problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt in eurer Wohnung Wäsche aufhängen wie ihr wollt, das kann man euch gar nicht verbieten. Mit richtigem Lüften ist das auch kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja , sehr hoch . das gebälk gibt das aber wieder ab

wäsche trocknet durch luftzug  nicht durch wärme .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?