Frage von Meami, 31

Ziehende Schmerzen bei nicht fester Nahrung, warum?

Hallo, ich hab da mal eine kurze Frage. Wenn ich Pudding, Quark oder andere cremige Speisen esse, dann bekomme ich manchmal einen kurzes ziehen in der nähe vom Zahn. Die Speisen sind dabei kalt und süß. Ich habe aber kein Loch dort. Wurde alles untersucht, alles gut. Nur kleine Entzündungen am Zahnfleisch. Kann das deshalb ziehen? Besonders ärgert mich immer ein Eckzahn, der steht ein wenig zu weit vor im OberkieferKiefer, der hat sich damals vor den Milchzahn geschoben. Der macht dauernd Ärger. Da ist ebenfalls alles super. Kein Loch, keine Füllung. Meine Zähne putze ich mit der Handbürste und leider falsch. Ich habe eine elektrische, aber da ist der Akku immer so schnell alle und das lädt ewig. Ich glaube mich zu erinnern das es damals weniger wurde, als ich mit der elektrischen Bürste geputzt hatte. Was kann man da machen? bzw. kann es deswegen ziepen? Viele Grüße.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von siney1, 15

1. Nimm wieder die elektrische, lass sie halt einfach immer in der Ladestation. Am besten besorgst du dir eine, die Anzeigt ob du zu fest putzt. Und schau dir mal in YouTube die modifizierte Bass Technik an, dann siehst du, wie man richtig putzt.

2. Versuch mal verschiedene Zahnpasten, Sensodyne oder auch mal die BioRepair, die hat meinem Freund ganz gut geholfen.

3. Beim Zahnarzt kann man einen Lack auf die empfindlichen Stellen draufmachen, die so empfindliche Zahnhälse verbessern/ oder in schlimmeren Fällen eine Füllung als Schutzschicht draufmachen.

Kommentar von Meami ,

Danke. :) Als Zahnpasta habe ich so eine medizinische, die ist ganz toll :) aus der Apotheke. Meine aktuelle elektr. Bürste zeigt mir an wenn ich zu fest putze. Basstechnik habe ich ja noch nie gehört. Kannst du mir auch sagen wie ich meiner Tochter (3 Jahre) die Zähne putze? Oder nehme ich da auch schon eine elektrische?

Kommentar von siney1 ,

Bei so jungen Kindern würde ich eher eine Handzahnbürste verwenden und Kinderzahnpasta. Kinder neigen dazu, die Zahnpasta zu verschlucken, in Kinderzahnpasta ist deshalb weniger Fluorid enthalten.

Ich würde ihr zeigen wie sie putzen soll, bei Kindern nimmt man die KAI-Methode (Kauflächen-Außenflächen-Innenflächen). Das führt sie langsam heran und das können sie sich gut merken. Dann würde ich Sie selbst probieren lassen unter Aufsicht. Und dann anschließend nachputzen.

Ab 6 Jahren dann alleine putzen lassen und höchstens nachkontrollieren. Ab 6 kann man dann auch die elektrische nehmen und Erwachsenen Zahnpasta.

Und am besten jetzt schon anfangen mit der kleinen zum Zahnarzt zu gehen, und bloß nicht sagen " sei tapfer, sei mutig,..." etc. Das schürt bei Kindern nur die Angst vorm Zahnarzt. Kein Drama draus machen. Einfach mal mitnehmen, der Zahnarzt guckt kurz rein und die Kleine kann sich schon mal an das Gefühl und die Praxis etc. gewöhnen. So geht sie später auch gerne hin :-)

Viel Glück noch!

Antwort
von matmatmat, 10

Auch gesunde Zähne können kälteempfindlich sein, zum Beispiel wenn die Wurzel ein wenig gereizt ist... es gibt da spezielle Zahncremes die helfen sollen, aber ob die wirklich wirken ...

Antwort
von TomRichter, 12

> Meine Zähne putze ich mit der Handbürste und leider falsch.

Dann nimm' die elektrische! Lass' sie entweder permanent in der Ladestation, oder kauf' Dir halt eine neue.

Die Symptome deuten auf freiliegende Zahnhälse (=Zahnfleischschwund) hin. Falsches Putzen kann durchaus die Ursache dafür sein.

Antwort
von MartinTranscend, 9

Schmerzen bei Süß deuten meistens auf Karies hin.... mehr will ich dazu nicht sagen.

Kommentar von Meami ,

Ich habe keinen Karies! Alles prima! Aber meine Zahnä. meinte das leichte Entzündungen vorhanden sind. Es blutet auch ab und zu.

Kommentar von MartinTranscend ,

geil! keiner Karies ist immer gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community