Frage von Helin4498, 161

Ziehen im Handgelenk fast bis zum Ellenbogen?

Hey Leute, Seit längerem hab ich so ein ziehen von leicht bis stark das von meiner Hand so in der Mitte fast bis zum Ellenbogen geht ich weiß nicht was das ist und woher das kommt aber ich denk das es selber nicht mehr weg geht.. ab und zu ist es bei beiden Händen aber meistens Rechts.. Weiß jemand was das dein könnte? Wenn ja Was kann man dagegen tun ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tokij, 124

Geh damit zum Arzt, das kann alles mögliche sein. Z.B. verläuft der Ulnaris Nerv über denn Ellbogen bis in den kleinen und Ringfinger. Der Medianus fängt auf der Schulter an und endet im Mittelfinger, der Radialis betrifft ebenfalls den Mittelfinger... Der Nerv könnte geklemmt sein, die Muskeln verspannt etc etc. Wenn du vorher ein Taubheitsgefühl gespürt hast, könnte zB ein Nerv geklemmt sein. Dann ist der Arzt höchste Eisenbahn, weil es sonst chronisch werden könnte.

Gute Besserung.

PS: Oh, ich lese grade, dass es in beiden Armen ist. Vielleicht ist es auch einfach Vitamin B12 Mangel? Sowas kann solche Störungen im Nervensystem auch verursachen. Aber ich halte es eher für unwahrscheinlich.

Kommentar von Helin4498 ,

im linken Arm kann das auch von der Schulter kommen die schmerzt ab und zu also halt wenn ich falsch bzw drauf liege iwie und sie "rutscht" iwie nach unten wenn ich mein arm einfach ohne Anspannung oder so auf den Schoß lege

Kommentar von Tokij ,

Das macht es wahrscheinlicher, dass der Medianus beteiligt ist. Ist heutzutage auch eine Modeerscheinung. Für eine Behandlung müsstest du dir trotzdem Physiotherapie-Stunden beim Arzt verschreiben lassen. Du kommst um den Arztbesuch nicht rum :p

Kommentar von Helin4498 ,

hab darauf aber eigentlich keine Lust zum Arzt und auf Physiotherapie auch nicht hatte schon mal welche beim Knie und hat nicht viel gebracht

Kommentar von Tokij ,

Das heißt aber nicht, dass es in dem Fall nichts bringt. Sollte der Nerv wirklich eingeklemmt sein, dann wird es nach einer Zeit chronisch. Das bedeutet, dass es nicht mehr weggehen wird, selbst wenn die Muskeln den Nerv frei geben.

Du handelst auf deine eigene Verantwortung.

Nicht immer ist Physiotherapie angebracht, z.B. wenn die Ursache nicht muskulär ist, sondern im Skelett liegt. Trotzdem wird dort Physio statt Feldenkrais verschrieben. Die Physiotherapeuten drängen dann (laienhaft ausgedrückt) das Skelett in die richtige Position, was bestenfalls temporär Abhilfe verschafft. Sobald die Muskeln das Skelett jedoch nicht mehr fixieren, rückt es in seine Fehlstellung zurück.

Bei dir ist das ein komplett anderer Sachverhalt. Auch wenn Feldenkrais mit hier sicherlich auch helfen würde, ist Physiotherapie aber auch eine legitime Lösung.

Antwort
von Sorrisoo, 109

Klingt nach einem Tennisarm.

Kommentar von Helin4498 ,

Spiele aber kein Tennis

Kommentar von Sorrisoo ,
Kommentar von Helin4498 ,

Danke aber bin mir da nicht so sicher ne Freundin hat gesagt könnte auch ne sehnenscheidenentzündung sein

Kommentar von Sorrisoo ,

Kann auch sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community