Frage von AnonymerUser97, 18

Ziehe mit 19 aus. Übernimmt die ARGE die Mietkosten?

Hallo, ich bin Daniel (19) und gehe noch zur Schule. Im Juli habe ich voraussichtlich mein Fachabitur, womit ich dann in einer Hochschule studieren möchte.

Aufgrund einer Notsituation zu Hause war ich mehr oder weniger gezwungen, von zu Hause wegzulaufen und bin jetzt bei meiner Oma. Morgen würde ich zum Jobcenter gehen und fragen, ob ich die Zusicherung zur Übernahme der Mietkosten erhalte. Ich denke, dass in meinem Fall "schwerwiegende soziale Gründe" vorliegen.

Denn es sind keine Einzelfälle, in denen meine Mutter den Strom in meinem Zimmer abstellt, in meinem Zimmer randaliert, gewalttätig mir gegenüber wird oder mich aus der Wohnung zieht und für mehrere Stunden nicht reinlässt. Dazu kommt auch noch der ständige Streit zwischen meinen Geschwistern, der unmöglich zu ignorieren ist (zumindest für mich als ADHSler).

Allerdings frage ich mich, ob das Jobcenter den Antrag ablehnen wird, weil ich reintheoretisch bei meiner Oma wohnen könnte und ihre Wohnung groß genug ist. Ehrlich gesagt möchte ich nicht die nächsten 4-5 Jahre bei meiner Oma leben...

Antwort
von chanfan, 9

Ehrlich gesagt wird dem Amt das egal sein was du möchtest, wenn du bei deiner Oma wohnen kannst.

* Bis zu diesem Spruch konnte ich dein Anliegen noch nachvollziehen. Aber dann entpuppst du dich genauso wie alle Anderen die unbedingt auf kosten des Staates ausziehen wollen.

Antwort
von Wonnepoppen, 6

Erst mal ist das Job Center dafür nicht zuständig, da du noch zur Schule gehst. 

Deine Eltern sind dir gegenüber unterhaltspflichtig, sie bekommen auch weiterhin Kindergeld für dich. 

Wenn du bei deiner Oma wohnst, bekäme sie den Unterhalt für dich. 

du kannst Bafög beantragen!

Antwort
von berlina76, 7

Das Jobcenter hat damit nichts zu tun.

Allerdings das Bafögamt. Dazu brauchst du aber die Bestätigung des Jugendamtes, das du nichtmehr bei deinen Eltern wohnen kannst.

Das Jugendamt rechnet genau nach, ob deine Eltern dir Unterhaltspflichtig währen und in welcher Höhe, dazu steht dir dann das Kindergeld zu. 

Wohnst du Bei deiner Oma und deine Oma bekommt das Sorgerecht für dich gehen Unterhalt und Kindergeld an deine Oma.

Suchst du dir ne WG oder ein Wohnheim gehen die Gelder an dich, du mußt allerdings auch alles davon bezahlen, zusätzlich können hier Baföganspruche entstehen.

Antwort
von Menuett, 9

Bist Du beim Jugendamt bekannt?

Die schreiben normalerweise die Bescheinigungen fürs Jobcenter.

Kann die Oma das bestätigen?

Kommentar von AnonymerUser97 ,

Leider nicht. Ich hab damals Angst davor gehabt, zum Jugendamt zu gehen, da meine Mutter schon beängstigend wurde, wenn ich nur das Wort "Jugendamt" in den Mund nahm.

Meine Oma kann bestätigen, was meine Geschwister ihr erzählen, wenn sie zu Besuch sind. Aber selber erlebte sie die Situation nicht, da meine Oma bei meiner Mutter nicht erwünscht ist.

Kommentar von Menuett ,

Dann kann sie ja schon mal bestätigen, was die andern Kinder sagen.

Versuchs, bei der Arge wie beim Jugendamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten