Frage von DareDevilDave, 84

Zeugnisbemerkung "... war verträglich" was bedeutet das?

Tut mir leid, ich verstehe es einfach nicht ganz. In meiner Zeugnisbemerkung steht dass ich verträglich war, ist das nun gut oder schlecht? Kann mir das jemand erklären? Vielen Dank

Antwort
von N3kr0One, 77

Das heißt, dass du eigentlich der Horror aller Lehrer bist, allerdings gibt es noch andere Kandidaten, die deine frechen Bemerkungen und das stören im Unterricht weit in den Schatten stellen. Deswegen bist du "nur" verträglich.
Positiv ist trotzdem was Anderes.

Antwort
von polarbaer64, 72

Naja, das ist nicht eben positiv ;o) . Das liest sich so, als wärst du früher furchtbar schlimm gewesen, und in diesem Jahr war´s auszuhalten ;o) . 

Wie war es denn tatsächlich ;o) ?

In welche Klasse gehst du denn, dass da noch Texte im Zeugnis stehen?

Kommentar von DareDevilDave ,

10. Klasse eines Gymnasiums, bei uns gibt es immer Zeugnisbemerkungen zu den Noten. Google Ergebnisse sagen mir allerdings, dass verträglich bedeutet, dass ich mich sehr leicht mit allen vertragen habe. Ich war auch wirklich kein schlimmer Schüler, ganz im Gegenteil, ich hatte mit allen Lehrern und Schülern ein super Verhältnis, war auch Klassensprecher usw. Deshalb kam mir diese negativ klingende Anmerkung so komisch vor.

Kommentar von polarbaer64 ,

In BW gibt es Zeugnisbemerkungen höchstens bis zur 6.Klasse. Ich finde das auch wirklich schlimm, da sowas ja ein künftiger Arbeitgeber liest, und das geht den nun wirklich nichts an. Die Noten sind wichtig, mehr nicht.

Ich würde mal den Klassenlehrer darauf ansprechen, was dieses Wort in Schuldeutsch zu bedeuten hat. Denn es klingt nun mal nicht positiv... . Soll es wohl aber sein, denn so, wie du dich beschreibst, kann ja gar nichts negatives an dir sein.

Antwort
von heidemarie510, 69

Ich würde sagen, das ist eine Unverschämtheit, die da in Deinem Zeugnis steht. Du kannst sowas auch mal googeln. Vielleich gibst Du mal ein " Wie sieht ein korrektes Arbeitszeugnis aus" oder so ähnlich.

Aber zu schreiben "...war verträglich" , na das würde ich so übersetzen: es war gerade so zum aushalten mit ihm/ihr.

Ich weiß ja nicht was zwischen Dir und dem Arbeitgeber vorgefallen ist und was der Kündigungsgrund war.

Wie gesagt, googel mal danach, wie ein korrektes Zeugnis auszusehen hat und was da NICHT reingehört.

War das ein Schulzeugnis?????

Kommentar von polarbaer64 ,

Jetzt geht mir erst ein Licht auf, das war sicher ein Arbeitszeugnis - oooha!!!

Kommentar von DareDevilDave ,

Nein es war tatsächlich ein Schulzeugnis. Viele hier schreiben übrigens dass verträglich so wahnsinnig schlecht wäre, Google Ergebnisse sagen mir allerdings, dass verträglich bedeutet, dass ich mich sehr leicht mit allen vertragen habe. Ich war auch wirklich kein schlimmer Schüler, ganz im Gegenteil, ich hatte mit allen Lehrern und Schülern ein super Verhältnis, war auch Klassensprecher usw. Deshalb kam mir diese negativ klingende Anmerkung so komisch vor.

Kommentar von heidemarie510 ,

Dass es ein Schulzeugnis war, gehört in den Fragetext! Woher sollte man das wissen? Das ist natürlich ein Unterschied. Dieser Satz in einem Arbeitszeugnis geht gar nicht.

Antwort
von derhandkuss, 35

Man konnte es mit ihm aushalten - wenn man es denn unbedingt musste ....

Antwort
von aribaole, 27

Nicht gerade dolle, aber auch nicht sehr schlecht.

Antwort
von Numberwang1, 68

Du hast bei dem verantwortlichen Lehrpersonal einen negativen Eindruck hinterlassen.

Antwort
von AntiBan, 84

hoert sich auf jeden fall besser an als ertraeglich

Antwort
von hibiskus001, 61

Milch und Kaffee sind verträglich. Red Bull und Himbeerbrause nicht. Das bedeutet dieses Wort.

Kommentar von DareDevilDave ,

Also weder gut noch schlecht?

Kommentar von hibiskus001 ,

Mische Red Bull mit Himbeerbrausepulver und sag mir, ob es gut ist, nicht verträglich zu sein.

Kommentar von AntiBan ,

vertraeglich vom geschmack her oder von den koerperlichen FOlgen?

Kommentar von hibiskus001 ,

Leider beides.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community