Frage von sinamariee, 18

Zeugnis beglaubigen aber wie?

was sind die Folgen wenn ich aus Halbjahres ganzjährig mache ?
fällt das auf ?
muss ich nur die Kopie mitbringen oder auch das originale ?

Antwort
von aribaole, 13

Das ist dann Urkundenfälschung, und darauf steht gesiebte Luft bei Erwachsenen.

Antwort
von Beatschnitte, 14

Natürlich fällt das auf, ein Halbjahreszeugnis ist ja gar nicht so ausführlich wie das vom ganzen Jahr. Außerdem muss das ja den Stempel der Schule und die Unterschrift des Rektors draufhaben, du kannst ja nicht einfach ein "Zeugnis" mal so ausdrucken.

Kommentar von sinamariee ,

das ist klar , ist beides drauf

Kommentar von omapepa ,

schau dir mal ein älteres halbjahres und versetzungszeugnis an, da sollten mehrere unteschiede sein. auf dem HJ-Zeugnis steht das eigentlich drauf "1. Halbjahr" das musst du dann wegretuschieren. auch das Datum auf dem HJ-Zeugnis, komisch wenn das datum iwann Sommer ist und der Abschluss erst im Winter, oder?! Dazu noch auf HJ-Zeugnissen der vermerkt "Versetzung gefährdet/nicht gefährdet" und noch bestimmt einiges mehr. Aber egal, alles wegretuschiert und schön gemacht ist und bleibt es URKUNDENFÄLSCHNG und vll. sogar noch Betrug

Antwort
von marcussummer, 18

Ist nicht ganz legal... vorsichtig ausgedrückt...

Eigentlich muss die beglaubigende Stelle Original und Kopie gesehen haben. Sonst kann sie die Übereinstimmung der beiden ja nicht überprüfen und bestätigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten