Frage von Cuba2015, 4

Zeugenaussage gegen Freund Pflicht?

Am letzen Samstag kam es zu Auseinandersetzungen gegen über der Polizei mehrere Kollegen und ich waren lautstark in der Altstadt unterwegs. Einer der Freunde beleidigte einen Polizisten als " ScheiBu*en ". Gestern kam ein schreiben von der Polizei ich soll als Zeuge gegen meinen Kollegen aussagen wegen Beleidigung gegen über Beamten. Muss ich das tun? Bin ich also dazu verpflichtet ?

Antwort
von Rocker73, 2

Beleidigung gegenüber Beamten gibt´s nicht. Nur allgemeine Beleidigung.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/pflicht-zum-erscheinen-bei-der-polizei-zur-zeu...

Kommentar von Rocker73 ,

Schließlich ist jeder Mensch vor Gericht gleich gestellt.

Antwort
von clemensw, 2

Die Vorladung der Polizei kannst du ignorieren. 

Dann folgt vermutlich in Kürze eine Vorladung vom Staatsanwalt oder dem Gericht. 

Dort musst du aussagen.

Gegenüber einem Freund besteht kein Zeugnisverweigerungsrecht.

Eine falsche uneidliche Aussage ist eine Straftat und wird mit Freiheitsstrafe nicht unter 3 Monaten bestraft. Siehe StGB 153.

Antwort
von Artus01, 1

Na ja, erst vor Gericht mußt Du erscheinen und auch aussagen.

Du schreibst daß ihr lautstark unterwegs wart. Bei der Auseinandersetzung mit der Polzei ist es sicher auch nicht besonders leise gewesen.

Also ich habe immer große Probleme wenn mehre Leute herumbrüllen, zu verstehen was da so alles gerufen wurde, Wenn doch ist es fast unmöglich, es dann noch einer bestimmten Person zuzuordnen ....

Antwort
von Sinless1,

Nein muss du nicht. Das ist eine Einladung der Polizei. Da muss du nicht erscheinen. Erst wenn der Staatsanwalt dich dazu auffordert. Dann muss du es. Bedenke dass du keine Falschaussagen machen darfst. Aber bist du dir den sicher dass du irgendwas gehört hast? ;)

Kommentar von Sinless1 ,

Wenn du aber nicht die Einladung wahrnehmen willst teile es der Polizei einfach mit. Dass du kein Interesse hast. Gründe muss du nicht nennen. 

Kommentar von Cuba2015 ,

Natürlich war ich so betrunken dass ich nicht mehr alles mitbekommen habe ;) Nur weiß ich nicht was passiert wenn ichs generell verweiger bzw nicht darauf antworte

Antwort
von mexp123,

Nein du kannst die Aussagen auch verweigern meine ich.

Antwort
von RasThavas,

Eine Pflicht für eine Aussage besteht nur vor Gericht.

Nicht bei der Polizei. Du kannst das Schreiben weg werfen, und die "Einladung" ignorieren, ohne Konsequenzen zu befürchten. Du musst nicht mal absagen..

Antwort
von Cuba2015,

Auseinandersetzungen *

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten