Frage von Ginolino, 281

Zeugen Jehovas klingeln in letzter Zeit 4 bis 5 mal am Tag. Wir haben schon mehrfach einfach nicht aufgemacht oder uns beschwert. Was würdet ihr dann machen?

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 159

Wenn sie trotz mehrfacher Aufforderung die Besuche nicht abbrechen, würde ich die Personalien verlangen und mit einer Anzeige wegen Nachstellung oder Nötigung drohen.

Ich weiß zwar nicht genau welche Bedingungen jeweils vorliegen müssen, um den jeweiligen Straftatbestand zu rechtfertigen, aber das wissen die Herrschaften womöglich auch nicht.

Persönlich hatte ich noch nie Probleme mit den Zeugen Jehovas, sondern immer nett geplaudert - aber wenn es solche Formen von Belästigung annimmt, muss man sich das nicht gefallen lassen.

PS: Ein Bekannter wurde sie los, nachdem er sich ein schwarzes Tuch mit umgekehrtem Pentagramm in den Flur gehängt hatte und beim nächsten Besuch laute Rockmusik laufen lies,  während er ihnen erklärte, er habe sein Heil bereits bei "Meister Satan" gefunden.

Sie kamen nie wieder... ;-)

Antwort
von JTKirk2000, 147

Es fällt mir zwar äußerst schwer, zu glauben, dass Zeugen Jehovas vier- bis fünfmal am Tag bei Dir/Euch klingeln, aber wenn sie das nächste Mal vor der Haustür stehen, dann sage Ihnen dass Du kein Interesse hast, ihre Religion kennen zu lernen, und dass sich das auch sicher nicht ändern wird. Auch Zeugen Jehovas haben besseres zu tun, als bei Leuten zu klingeln, die ohnehin kein Interesse haben. Es gibt auch sicher keinen Grund, unfreundlich oder unhöflich zu werden, falls dies hier vorgeschlagen wird. Man sollte aber verständlich machen, dass man kein Interesse hat. 

Kommentar von Ginolino ,

Unter der Woche kommen Sie verteilt Vllt auf 2 besuche allerdings, ist es schon öfters mal vorgekommen, dass sie am Wochenende (genauergesagt Sonnstags) Ca 4 mal geklingelt haben und dann auch noch immer unterschiedliche Leute. Es stört einfach. Ich habe nichts Gegen sie, habe sie sogar schon mal herein gebeten und mir erklären lassen, für was sie stehen, an wen sie glauben etc. aber es nervt einfach nur, wenn man Frühs ausschlafen will und um 9 Uhr dann ein paar Leute vor der Tür stehen und etwas von dir wollen. Ich bin immer sehr freundlich zu Ihnen, dass könnte der Grund sein, warum sie mich Vllt immer wieder mit ihrer Anwesendheit beehren, aber ich Würde mich auch mal über ein paar mehr Stunden Schlaf freuen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Falls Du doch weiterhin Interesse hast, mit Zeugen Jehovas zu plaudern, würde ich einfach empfehlen, entsprechende Termine auszumachen. Dadurch ließe sich dann auch verhindern, dass sie Sonntag morgens bei Dir/Euch klingeln. Außerdem würde sich dann auch die Häufigkeit des Klingelns in der Woche ebenso wie am Wochenende entsprechend reduzieren. Ich denke nämlich nicht, dass bei den Zeugen Jehovas was die Belehrung Interessierter angeht, die rechte Hand nicht wüsste, was die linke macht.

Antwort
von Meatwad, 119

Reinlassen, Pott Tee kochen, Interesse vorgaukeln und sie richtig viel und lange erzählen lassen, und dann ablehen (hier ist viel Platz für Kreativität). Würde ich aber nur empfehlen, wenn man nicht allein zu Hause ist oder eine Wohnküche besitzt. Denn unbeobachtet will man solche Typen beim Teekochen schließlich nicht im Wohnzimmer lassen.

Antwort
von Eselspur, 94

Ihr könnt sie höflich bitten, euch in Ruhe zu lassen.

Ihr könnt das Klingeln einfach ignorieren.

Ihr könnt sie einladen, mit euch zu beten - sie werden schnell entschwinden...

Antwort
von Accountowner08, 96

Also ich persönlich habe für solche Leute mehr Geduld als sie für mich... Mein Ehrgeiz ist es immer, sie zur Verzweiflung zu bringen. Klappt meistens ganz gut...

Kommentar von hummel3 ,

Das halte ich für eine "kindische" und der Situation nicht angepasste Reaktion.

Kommentar von Accountowner08 ,

Wieso? Einmal sind sie draussen gestanden, es begann zu regnen, also habe ich sie reingebeten und ihnen was zu trinken angeboten, und als sie wieder gingen, hatte es aufgehört zu regnen.

Sie wollen ja mit mir reden, also lasse ich sie. Nur dass ich nicht unbedingt über die Themen rede, die sie mir vorgeben wollen, sondern mehr über allgemein menschliche Themen. Es war sehr interessant. 

Antwort
von lindgren, 132

Bist du sicher, dass es Jehovas Zeugen sind? Normalerweise sind sie sehr freundlich und gar nicht aufdringlich. Zumindest hier bei uns. Ich unterhalte mich gerne mit ihnen über alles mögliche, allerdings habe ich nie erlebt, dass sie mir ihren Glauben aufdringen wollten. Sie lassen lediglich ihren Wachturm da.


Antwort
von orashimen, 91

Weiße sie nochmal höflich darauf hin das du nicht besucht werden möchtest. Das du kein Interesse an ihren Glauben hast  Sie sollen sich dies in ihr Notizbuch vermerken und weiterleiten. Erwähne auch dass du mehrmals Besuch bekommen hast am tag und du dich belästigt fühlst. 

Lasse dir am besten die Namen geben.

Sag ihnen das du ab jetzt von deinem hausrecht Gebrauch machst wirst, wenn nochmal ein zj dich belästigt. 

Mir ist so ein Fall auch neu. Normalerweise bekommt jeder zj der eine gewisse reife hat sein Gebiet zugeteilt. 

Antwort
von 1988Ritter, 109

Einfach Klartext reden.

Oftmals macht man es sich selber schwer, weil man aus einer falschen Höflichkeit heraus unverbindlich erscheinen möchte.

Dies ist falsch.

Die korrekte Antwort auf einen derartigen Besuch:

Ich möchte weder von ihrem Glaubensangebot Gebrauch machen, noch wünsche ich weitere Werbung ihrerseits.

Dies muss man noch nichteinmal unfreundlich sagen. Es reicht aus, wenn man energisch seinen Willen bekundet.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Freundlichkeit wird als Aufgeschlossenheit gedeutet - dann kommen die wieder.

Kommentar von hummel3 ,

OnkelSchorsch, auch das halte ich für ein Gerücht, dass Freundlichkeit als Aufgeschlossenheit gedeutet wird. - Ich habe vor Jahren bei einem Besuch der ZJ ganz klar meine christliche Position und Eingebundenheit in eine christliche Gemeinde bezeugt und wurde seither nicht mehr behelligt.

Und wenn schon wieder mal jemand an der Tür läuten sollte - Was soll's? Dann sage ich in freundlichen Worten eben dasselbe noch einmal. Ihr tut ja alle, als könnte man sich bei einem Kontakt mit ZJ die "Pestilenz" holen. Wer solche Angst schürt, ist für mich nur unsicher in seiner eigenen Glaubensposition.

Antwort
von 666Phoenix, 27

Bei zu großer Zudringlichkeit würde ich mich an die örtlichen Chefs der "Königreichssäle" wenden und mich beschweren!

Ich habe mal einem Pärchen (doppelt hält bei denen offensichtlich besser) vorgeschlagen, erst über ihre Bibel, dann über das Kommunistische Manifest zu diskutieren - es kam nie wieder einer von denen vorbei!

Antwort
von Apfelwerfer, 68

Könnte es vielleicht sein, dass du leicht zu Übertreibung neigst? Deine Frage könnte man deuten, dass die Zeugen TÄGLICH 4-5 mal an eure Tür kommen. In deinem Kommentar zu JTKirk2000 sagst du, dass sich die Besuche unter der Woche auf 1-2 beschränken und sie nur Sonntags ÖFTER, also nicht jeden Sonntag, zu euch kommen. Du bist 14 Jahre alt und möchtest Sonntags ausschlafen - ein durchaus berechtigter Wunsch. Wie oft haben dich die Zeugen denn wirklich um 9 Uhr morgens geweckt? Warum gehen deine Eltern nicht an die Tür? Kommen sie wirklich JEDEN Sonntag mehrmals zu euch an die Tür? Es tut mir leid, aber als Zeuge kann ich das einfach nicht glauben. Wenn Zeugen Jehovas am Sonntag-Vormittag ihre Besuche machen, dann nicht schon um 9 Uhr. Die Zeugen sind allerdings bestrebt, möglichst jeden zu Hause anzutreffen. Es kann also durchaus sein, dass mehrmals am Tag an einer Tür geklingelt wird - wenn niemand zu Hause war. Die Zeugen können natürlich nicht wissen, dass vielleicht doch jemand da war und nur nicht geöffnet hat. Wenn man sich denn partout nicht mit den Zeugen unterhalten möchte - die Entscheidung steht auch aus Sicht der Zeugen Jehovas - jedem zu, dann sollte man das freundlich mitteilen. In aller Regel wird dieser Wunsch notiert und normalerweise spricht dann niemand mehr vor. Erst nach einer längeren Zeit (vielleicht 2 Jahre), wird nachgefragt, ob sich an der Meinung etwas geändert hat. Wenn das nicht der Fall ist, wird der Wunsch weiter respektiert. Die teilweise etwas merkwürdigen Vorschläge, die einige Zeitgenossen hier gemacht haben (Leiter vom Dach nehmen, einer hat Prügel angedroht - wurde zum Glück gelöscht, mit der Polizei drohen usw.), zeigen eine menschenverachtende und zutiefst abzulehnende Geisteshaltung an, die sich leider in unserer Gesellschaft ausbreitet. Mit Freude lese ich jedoch die Kommentare von denen, die zwar keine Zeugen sind und auch keine werden wollen, aber doch raten, sich wie ein zivilisierter Mensch zu verhalten.

Kommentar von Grautvornix ,

Alles was die "Zeugen Jehovas"  verbreiten sind , wie bei allen anderen ähnlichen Vereingungen, nichts weiter als Behauptungen!

Woher nehmt ihr euch das Recht, ganz genau zu wissen was Gott will?

Und wenn ich in die Hölle komme weil ich EUCH nicht geglaubt habe, dann sage den Verantwortlichen: Tut mir leid, aber ich wusste nicht, das Gott solchen fachlich inkompetenten Vereinen die Verantwortung für die gesammte Menschheit überlässt.

Womit dann bewiesen wäre das Gott nicht unfehlbar ist!!!

Kommentar von Scriptorium ,

Frömmlerbashing ist bei Dir angesagt. Du übertreibst! Ich kenne keinen JW der bei unwillen mehrmals täglich zum "Seelenretten" käme... Nach außen Sch...ßfreundlich und dann hier Grollen ist vielleicht abzugewöhnen.


Kommentar von Apfelwerfer ,

@ Scriptorium: Abgewöhnen könnte man sich eine Vulgärsprache und ich habe über Wiederkommen bei Nichtantreffen und nicht bei Unwillen geschrieben.

Kommentar von Sturmwolke ,

@Apfelwerfer:

Danke für Deine Antwort und die Richtigstellung. DH!

PS: Ich glaube, der Kommentar von Scriptorium war für Grautvornix bestimmt (nach der Anzahl der Striche vor dem Kommentar) ^^

Kommentar von Apfelwerfer ,

@Sturmwolke: Danke für den Hinweis. Sorry, dann war das ein Versehen.

Kommentar von Apfelwerfer ,

@Grautvornix: Du solltest bei dem Namen lieber Angst davor haben, dass dir der Himmel auf den Kopf fällt und nicht davor, in die Hölle zu kommen.

Kommentar von hummel3 ,

Apfelwerder, teile voll und ganz deine Ansicht! DH

Antwort
von nobytree2, 95

Ich würde mitteilen, dass ich beim nächsten Mal die Polizei und die Presse rufen würde und auch gegen die Zeugen Jehovas eine Klage einreichen muss.  4 bis 5 mal am Tag ist definitiv rechtswidrig.

Kommentar von hummel3 ,

Wie kann man nur so überzogenen Empfehlungen abgeben! - Als ob solche theoretischen Drohungen notwendig wären. - Wie alt bist du denn, weil du nicht einmal durchschaust, dass der Fragesteller entweder nur provozieren will, oder maßlos übertreibt? 

Kommentar von nobytree2 ,

Es liegt eine konkrete Frage vor, die ich ebenso konkret beantwortet habe. Ich sehe es nicht als meine Aufgabe an, die Fragestellung dahingehend zu korrigieren, dass sie den Annahmen anderer GF-Teilnehmer besser gerecht wird. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass aufgrund rechtswidrigen Verhaltens die Missionierung durch Zeugen Jehovas derartige Ausmaße annimmt, dass der Fragesteller die Frage so formuliert hat, wie er sie formuliert hat.

Als sehr unangenehm stelle ich fest, dass Sie mehrere Personen, die hier Antworten gegeben haben, sehr persönlich angegriffen haben. Mitunter haben Sie den anderen Minderjährigkeit unterstellt, wenn andere andere Auffassungen vertreten haben. Das nimmt beleidigende Züge an.

Bitte hören Sie daher unverzüglich auf, auf GF Angriffe auf die Person des Anderen zu formulieren, bleiben Sie bitte bei der Sache. Sollte jemand einen Fehler gemacht haben (der nicht schon deswegen vorliegt, weil jemand anderer Meinung ist), können Sie sachlich-argumentativ darauf hinweisen. Mit Unterstellungen, Fragen nach dem Alter etc. die Meinung des anderen zu unterdrücken, ist unter Niveau.

Antwort
von cherami, 47

Wer soll dir eigentlich diese eindeutig erfundene Geschichte abkaufen? - Und wie kann man nur so einfältig sein, dies nicht zu durchschauen, sondern auch noch überwiegend pubertäre Tipps auf diese Frage abzugeben?

Wenn dir langweilig ist, dann erfinde wenigstens realistische Geschichten. 

Antwort
von cruscher, 113

Ist bei uns manchmal auch so. Das sind dann öfters immer die selben Leute. Ich knall den mittlerweile immer die Tür vor der Nase zu. Ich hab die öfters freundlich darauf hin gewiesen das die bei mir nicht mehr klingel sollen, aber das ignorieren die ja -.-

Antwort
von rosacanina45, 111

Ich würd die reinlassen, sich setzen lassen und denen gehörig die Meinung Geigen. Und anschließend rausschmeißen.

Kommentar von hummel3 ,

Du scheinst ja ein "ganz nettes" menschliches Exemplar zu sein! - Ich hoffe, dass diese Spezies nicht überhand nimmt.

Bist du eigentlich "12" oder schon "14"? - Die Frage zwängt sich mir hier direkt auf.

Kommentar von rosacanina45 ,

Ich bin 46 Jahre alt und immer weniger kompromisslos.

Antwort
von bemerkenswert, 131

Schild an die Tür machen "Klingelt beim Nachbar."

Kommentar von hummel3 ,

Ein "bemerkenswert" kindischer und unnötiger Tipp!

Kommentar von bemerkenswert ,

Können halt nicht alle so spießig sein, nicht wahr? ;-)

Bewertungen sprechen für sich.

Antwort
von Lexa1, 91

Sind es wirklich Die Zeugen ? Ich weiß z. B. wenn die einmal abgelehnt wurden, kommen sie so schnell nicht wieder. Es spricht sich auch bei denen rum wo klingeln zwecklos ist.

Kommentar von Ginolino ,

Es sind meist unterschiedliche also es ist auch immer nur sonntags. Allerdings stört es schon etwas wenn sie immer wieder kommen. Ich habe nichts gegen sie, aber es ist nach einer weile auch etwas nervend.

Kommentar von hummel3 ,

Ginolino, und diese "Unterschiedlichen" läuten dann am selben Sonntag 4 - 5 mal bei dir? - Das glaubt dir kaum jemand.

Antwort
von Akecheta, 101

Hausverbot erteilen. Gilt auch für das Grundstück. Solltest halt irgendwie wissen, wie die Jungs und Mädels heißen und wenn sie wiederkommen, Anzeige erstatten.

Mein Vater hat es mal ganz anders gemacht. Zufällig war er auf dem Dach, als die kamen und mit ihm reden wollten. Als die nicht gehen wollten, sagte er zu ihnen, sie sollen doch zu ihm rauf kommen, über die Leiter, er könne sie so schlecht verstehen. Haben die gemacht. Er ging dann unter einem Vorwand runter und nahm die Leiter weg. Er ließ sie dann eine gute Weile da oben schmoren. Die kamen nie wieder :-)


Kommentar von Enzylexikon ,

Er ging dann unter einem Vorwand runter und nahm die Leiter weg. Er ließ sie dann eine gute Weile da oben schmoren

Das erfüllt aber vermutlich den Tatbestand der Freiheitsberaubung - vielleicht nicht die beste Idee für einen gesetzestreuen Bürger..

Kommentar von Akecheta ,

Schon klar, dass das nicht ganz legal war. War ihm aber egal und die haben auch nicht mehr gemuckt danach. Hätten aber sicher ne Anzeige starten könne; das stimmt schon.

Kommentar von hummel3 ,

Hausverbot erteilen. Gilt auch für das Grundstück.

??? - Am  besten du kaufst auch gleich noch eine Selbstschussanlage!

Antwort
von GanMar, 85

Erkläre einfach, aber deutlich, daß Du weder heute noch in Zukunft missioniert werden möchtest. Das sollte eigentlich reichen. Im allgemeinen sind die Zeugen nämlich höflich.

Antwort
von hummel3, 84

Ich bin kein Zeuge Jehovas und habe deshalb auch keine besondere Veranlassung hier einseitig für die Zeugen Jehovas Partei zu ergreifen. Aber was du uns mit deiner Frage suggerieren willst, ist einfach zu viel.

Zeugen Jehovas sind im allgemeinen seriöse Menschen und würden bei einem Hausbesuch nie 4 - 5 Mal am Tag läuten, vor allem dann nicht, wenn der Besuchte Ablehnung zeigt und keine weitere Kontaktaufnahme wünscht. - Sie führen sogar Buch darüber, wo und wann sie bereits mit jemand gesprochen haben. Insofern scheidet also auch ein allgemeines Versehen aus.

Bleibt nur die Frage, warum du dich über solche Geschichten wichtig machen willst.

Kommentar von Ginolino ,

Es hat nichts mit wichtig machen zu tun. Ich habe lediglich etwas Angst davor. Ich habe es in der Frage anscheinend nicht richtig formuliert. Ich habe nichts gegen sie, will sie aber auch nicht unterstützen. Ich bin noch minderjährig und nicht sonderlich groß oder furchteinfössend. Es sind meist unterschiedliche Leute die bei uns klingeln und ich habe auch wenn ich mal alleine bin etwas Angst, wenn man so belästigt wird. Unter der Woche klingeln sie so gut wie nie, allerdings Sonntag ist es wirklich sehr penetrant.

Kommentar von hummel3 ,

Wenn du noch minderjährig bist und dich nicht traust, dann schicke doch beim nächsten Klingeln einfach deine Mutter oder deinen Vater vor.

Wenn man diesen Leuten nur freundlich sagt, dass man keine weitere Kontaktaufnahme wünscht, dann wird das auch respektiert und schützt dich für längere Zeit vor weiteren Besuchen. Zeugen Jehovas respektieren durchaus solche Wünsche, auch wenn man nicht "groß und furchteinflößend" wirkt.

Ich weiß das aus eigener Erfahrung.

Kommentar von stine2412 ,

hummel, du hast recht. Wenn wir das wissen, das dort jemand wohnt, der mit uns nichts zu tun haben will, sind wir froh, das zu erfahren. Dann können wir unsere Zeit besser nutzen. Und wenn derjenige dann doch mal Fragen hat, von denen er denkt, nur ZJ können diese beantworten, dann gibt es ja noch jw.org; dort kann man sogar um einen Besuch bitten.

Antwort
von viktorus, 35

Frage sie doch, was sie von dir wollen !

Oder du nimmst diese Möglichkeit wahr (Lk.11,7) (:-))).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community