Frage von MikeSpike86, 92

Zettel von einem Verkersrechtanwalt hinter dem Scheibenwischer?

Antwort
von ichweisnix, 11

Ich hatte heute einen Zettel hinter dem Scheibenwischer von
einem Verkersrechtanwalt. Er behauptet das ich ihn fast an einem
Zebrastreifen überfahren habe, mit seiner Handy Nummer. Was soll ich
machen? Bzw. kann er mir was anhaben?

Das klingt nach einer Betrugsmasche. Die Frage ist, ob sie die Polizei einschalten oder das einfach ignorieren sollten. Vieleicht auch einfach mal nach der Telefonnummer googlen.

Der Punkt ist nämlich der, wenn sie tatsächlich jemanden fast am Zebrastreifen überfahren, und der sich ihr Autokennzeichen merkt, dann weis der noch lange nicht wo ihr Auto steht.

Zudem sind fast Unfälle zivilrechtlich irrelevant, da ja kein Schaden entsteht.

Antwort
von Wuestenamazone, 50

Und sonst nichts? Dann Werbung oder Fake

Antwort
von KennethM, 59

Das ist keine Frage. Vielleicht solltest du den Inhalt mal etwas genauer erläuter, was denn dort genau so steht und ob du irgendwelche Ordnungswidrigkeiten begangen haben könntest oder zivilrechtlich haftbar (Schadensersatzansprüche).

Kommentar von MikeSpike86 ,

Ich hatte heute einen Zettel hinter dem Scheibenwischer von einem Verkersrechtanwalt. Er behauptet das ich ihn fast an einem Zebrastreifen überfahren habe, mit seiner Handy Nummer. Was soll ich machen? Bzw. kann er mir was anhaben?

Sorry das ich meine Frage falsch vormuliert habe.

Kommentar von KennethM ,

Am besten den Zettel wegwerfen. Wenn er wirklich zivilrechtliche Ansprüche geltend machen wollte, dann wäre er direkter auf dich zugekommen, statt nur einen Zettel zu hinterlassen, der auch einfach wegfliegen kann. Sollte tatsächlich ein Ermittlungsverfahren gegen dich eingeleitet werden im strafrechtlichen Sinne, oder dieser dubiose Anwalt versuchen zivilrechtliche Ansprüche geltend zu machen (wird normalerweise per Briefpost durchgeführt), such dir sofort einen Anwalt und rede mit niemanden(!) über den Sachverhalt. Gestehe keine Schuld ein und sag nichts, bis ein versierter Jurist den Sachverhalt kennt, sonst könntest du dich in Teufels Küche bringen, denn Anschuldigungen wie Unerlaubtes Entfernen von Unfallort etc. können sehr schwerwiegend sein.

Ansonsten muss man sich bei einem "fast" ohnehin nicht viele Sorgen machen, da schließlich nichts passiert ist.

Also nochmal: Zettel wegwerfen, wenn irgendwas kommt, oder jemand auftaucht, auf keinen Fall etwas sagen (schon gar nicht der Polizei, du bist nur verpflichtet Angaben zu Personalien zu machen) und Rechtsbeistand suchen.

Kommentar von MikeSpike86 ,

Ich danke ihnen vielmals für die schnelle hilfreiche Antwort.

Kommentar von MikeSpike86 ,

Ich wollte eigentlich am Montag anrufen und mich höflich entschuldigen unter 4 Augen :-/

Kommentar von KennethM ,

Riesenfehler, auf gar keinen Fall! Du gestehst damit im schlimmsten Falle sogar Schuld ein und er könnte was weiß ich was für Anspruchsgrundlagen des BGB nutzen, um die dir um die Ohren zu werfen (§ 823 BGB sollte hier einschlägig sein).

Kommentar von MikeSpike86 ,

Ok danke. Dann warte ich einfach ob ein Brief kommt und falls einer kommt gehe ich zum rechtschutz Anwalt.

Kommentar von KennethM ,

Gute Wahl

Kommentar von MikeSpike86 ,

Jetzt muss ich doch nochmal was dazu sagen. Ich habe eben gemerkt da wo ich immer Parke das dort der Anwalt wohnt wo mit denn Zettel hinterlassen hat, Mann ist die Welt klein...ich habe noch nie mit ihm ein Wort ausgetauscht etc. jetzt ist mein Kopf noch mehr Kaputt ob ich doch klingeln soll :-/ ohje

Antwort
von Annnonymusss, 41

Werbung

Antwort
von wolfram0815, 29

Was steht drin?

Kommentar von MikeSpike86 ,

Ich hatte heute einen Zettel hinter dem Scheibenwischer von einem Verkersrechtanwalt. Er behauptet das ich ihn fast an einem Zebrastreifen überfahren habe, mit seiner Handy Nummer. Was soll ich machen? Bzw. kann er mir was anhaben?

Sorry das ich meine Frage falsch vormuliert habe.

Kommentar von wolfram0815 ,

Nun ja, kann sein, dass er recht, oder auch nicht.

Google mal nach seiner Kanzlei, ob es die wirklich auch gibt.

Wenn du anrufst und dich entschuldigst, hast du es bereits zugegeben.

Du kannst natürlich mal anrufen, ohne deinen Namen zu nennen. Rufnummer würde ich mal unterdrücken.

Dann fragst du, wann das denn genau gewesen sein soll. Dass muß er dir dann auch genau sagen! Kann er es nicht, dann ist es erledigt. Pass aber auf, dass er dir das Wort im Munde nicht rumdreht. 

Antwort
von Novos, 33

Das ist Wegwerfe-Werbung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten