Frage von Kajawizu, 35

Zerstört oder entdeckt Globalisierung kurturelle Vielfalt?

-Zerstörung? -Entdeckung bzw. Veröffentlichung? .beides?

Antwort
von BTyker99, 10

Globalisierung zerstört offensichtlich die Vielfalt. Heute ist das Nahrungsangebot weltweit einheitlich, es gibt überall den Big Mac (daher auch der Big Mac-Index) mit Cola und ähnliches Essen von globalen Unternehmen.

Wenn man sich vorstellt, was mit indigenen Bevölkerungen passiert, die Kontakt zu unserer "zivilisierten" Welt haben, bleiben nicht viele Möglichkeiten: Entweder sie sterben, da sie nicht über die Antikörper gegen die von uns eingeschleppten Krankheiten verfügen, oder sie gehen in unsere Kultur auf - verlieren also die eigene - weil wir deren Lebensraum zum Nahrungsanbau oder ähnlichem beanspruchen, und sie umziehen müssen.

Kurzzeitig können Menschen aus fremden Minderheits-Kulturen zwar in Reservaten ihrer Lebensart nachgehen, aber das dürfte auf Dauer nicht sehr befriedigend sein, da einem bewußt ist, dass man eigentlich wie ein Tier im Zoo gehalten wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Big-Mac-Index

Kommentar von Mufazza ,

Durch ständiges, kapitalistisches Konsumdrück wird eine gleichschaltung der ganzen Welt hervorgerufen, es wird über all die gleichen Güter konsumiert, die gleiche Werbung, etc.

Es wird immer langweiliger zu reisen, denn über all sieht es gleich aus, es wird auch die Natur überall herzlos ausgebeutet um Rohstoffe für diesen Konsum hervorzubringen.

Globalisierung zerstört die Vielfalt in jeder Hinsicht, darum sollte kein Zweifel herrschen!

Wer das nicht sieht trägt auf die Nase eine dicke, verschmierte Brille.

Antwort
von Maxieu, 12

Wieso sollte das ein Gegensatz sein

- vor allem, wenn du die Globalisierung mit den überseeischen Entdeckungsfahrten beginnen lässt ?

Für die "entdeckten Entdecker" in Übersee war es übrigens - wenn sie überlebt haben - mit Sicherheit eine immense kulturelle Bereicherung, denn sie hatten vorher ja im Durchschnitt viel abgeschiedener gelebt als die Europäer.


Antwort
von lyssander, 23

Ich denke eher, sie entdeckt bzw fördert die kulturelle Vielfalt, da die Interaktionen zwischen Menschen aller Welt somit gestärkt werden.

Antwort
von lupoklick, 13

Dadurch, daß es überall Cola zu kaufen gibt, 

werden die Eigenheiten der Regionen in keiner Weise beschädigt

Antwort
von Teodd, 22

Globalisieung vereinigt Länder. Je mehr Ländern werden vereinigt, desto weniger Kriege werden vorkommen. Dazu vermindert Hunger und gleichmäßige Verteilung, da überall gleiche Gesetze läuft.

Nachteil ist, dass man Kultur vergisst und überall gleich wird. Aber ist nicht so schlimm, weil der Mensch ist gleich.


Kommentar von Mufazza ,

Ach du meine Güte, welcher himmelrufende Naivität! "Weniger Kriege werden vorkommen", "vermindert Hunger", "weil der Mensch ist gleich"......Warts nur ab, du wirst hoffentlich klüger werden... :-) Was für oberflächlichen scheiss lernt man heute in der Schule???

Antwort
von berkersheim, 23

Globalisierung egalisiert. In den Hauptländern des wirtschaftlichen Fortschritts, die den Ton angeben, herrscht Massenkonsum und Massenunterhaltung. Diese beeinflussen über Medien und Wirtschaft auch andere Kulturen, zumindest die äußeren, oberflächlichen Erscheinungen. Wie es drinnen aussieht, ist ein interessantes Forschungsgebiet: Was macht die Globalisierung aus uns. Meine Oma z.B. würde vieles in Deutschland nicht wiedererkennen.

Antwort
von Referendarwin, 19

Ich würde sagen zerstört. Jugendliche in USA, Deutschland, Schweden, Ungarn, Italien, Portgugal oder Australien sind eigentlich alle mehr oder weniger gleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community