Frage von GoxTar, 86

Zerstören Drogen eine Beziehung?

Ich rede jetzt davon wenn beide Drogen nehmen, nur zusammen und selten ob das eine Beziehung auf Dauer zerstören kann.
Hab bisschen im Internet rumgeguckt aber finde nur negative Dinge, komisch eigentlich.

Antwort
von Kodringer, 42

Natürlich KÖNNEN Drogen eine Beziehung zerstören, alles kann eine Beziehung zerstören. So wie du es beschreibst halte ich es aber für äußerst unwahrscheinlich, selbst bei häufigem Konsum muss man nicht wirklich was befürchten.

Antwort
von secreet1234, 35

Wenn sie und du nix gegen Drogen habt, und gerne welche nimmt? Nein wieso denn. Solltet ihr jz zu härteren Drogen wechseln die iwie eure Persönlichkeit ändert dann kanns durchaus passieren vor allem wenn einer abhäning wird. Aber wenn ihr jz mal einen raucht oder so ? Ist doch schön solange mans nicht übertreibt :) Hör nicht auf die negativen Urteile gegenüber gras und co. Wenn mans net ausprobiert hat oder halt mal ne schlechte Erfahrung gemacht hat soll man nicht über gras urteilen, ist ne schöne sache

Kommentar von secreet1234 ,

meiner Meinung nach ist alles andere aber Schrott, dieses ganze Chemie kram. Bleib auf der grünen Seite

Kommentar von Killuminati420 ,

Jaa, pärchen die ab und ann zusammen Graß rauchen streiten sich seltener. =P

aber Kratom ist auch grün und legal, aber durch eine Längere Konsumphase wird es für den Mann unmöglich eine Erektion zu bekommen XDD das könnte dann schon die Bez. zerstören!

PS: beim Kiffen noch nie irgendwelche nachteile gehabt, ausser dass beide mittendrinn anfangen zu Lachen! XDD

Antwort
von Linepudding34, 34

Genau genommen können Drogen alles zerstören was einem wichtig ist, WENN man nicht aufpasst.

Sollte sich einer der Partner dafür entscheiden, keine Drogen mehr zu nehmen (was nicht gerade schlecht wäre), könnte es zum Konflikt kommen. Denn in den meisten Fällen besteht dieser dann darauf, dass der andere es auch sein lässt.

Außerdem ist mam während eines Rausches (je nach Droge) ziemlich von der Realität a gegrenzt und nimmt einige Dinge nicht mehr wirklich war oder sieht kritische Situationen eher als lustig an.
Deshalb ist es nicht auszuschließen, dass ein Partner fremd geht. Im schlimmsten Fall könnte dann der andere Partner, der sich vielleicht auch gerade in einem Rausch befindet, sehr aggressiv darauf reagieren und sich möglicher Weise den Folgen seines Handelns nicht bewusst sein.

Mir fallen auch nur negative Dinge dazu ein.
Und um ehrlich zu sein, glaube ich auch nicht, dass es zu diesem Thema in irgendeiner Hinsicht etwas positives zu sagen gibt.

Antwort
von Nashota, 35

Drogen zerstören in erster Linie das Gehirn und die Persönlichkeit eines Menschen. Da ist es egal, ob nur selten oder regelmäßig. Es sind Körpergifte, wovon jeder weiß, was sie bewirken.

Wenn nun zwei Menschen in einer Beziehung Drogen konsumieren, haben sie offenbar sonst nichts zu tun, keine gemeinsamen oder überhaupt Hobbys, sie haben sich wohl auch wenig zu sagen und sind sich beide nicht viel wert.

Traurige Beziehung.

Antwort
von BigGGMML, 31

Ich würde sagen wenn man zusammen Drogen nimmt schweißt das eher zusammen (soll jetzt kein + für Drogen sein).

Problematisch wirds wenn einer aufhört Drogen zu nehmen. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten