Frage von Elheito, 11

Zersetzt sich ein Alauenstein mit der Zeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StefanPeterWolf, 4

Alaun ist hygroskopisch, zieht also Wasser aus der Umgebungsluft an, wenn er nicht verpackt ist. Sie sind also immer ein wenig feucht an der Außenseite, lösen sich also langsam auf -- je feuchter (Dusche!) um so schneller. Bei großen Kristallen merkt man es vielleicht ewig nicht, kleinere (Blutstiller) können regelrecht zerfallen. Daher nach Benutzung immer trockentupfen und niemals nass liegenlassen. Ein Gefäß (selbst mit Luftlöchern) ist besser als offen, da sich darin dann ein relativ trockenes Mikroklima bildet, auch wenn es draußen "dampft". man lüftet dann ja auch zügig wieder. Sollte aber nicht aus Metall sein, das würde evtl. recht schnell korrodieren.

Antwort
von Turbomann, 7

Nein, ich habe einen schon jahrelang.

Es gibt auch Alaunstifte,  wenn du dich beim rasieren geschnitten hast, zum Blutstillen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community