Zerrung bei Katze, oder Bruch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo AlexandraS66,

bitte geh mit der Katze zum TA !

Du hast in einem Kommentar noch die Info geschrieben...

...DER TIERARZT HAT GESAGT ICH SOLL BIS MORGEN WARTEN!

Ich kann dir das nicht glauben, das dir dein TA am Telefon gesagt haben soll, es kann eine Zerrung sein und du sollst bis morgen warten. Wo gibt es denn so was ? Kann der TA etwa Hellsehen ? Was ist, wenn es ein Bruch ist ? Oder ein Bänderriss/Kreuzbandriss ?

Außerdem schreibst du...

....Danach als ich sie streichelte fauchte sie mich an und nun ist sie unter
dem Bett was sie immer macht wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Das ist ein Hinweis auf Schmerzen. Und du selbst sagst, das deine Katze sich dorthin nur dann zurück zieht, wenn was los ist.

Katzen leiden still, getreu dem Motto: „Ein Indianer kennt kein Schmerz“

Schmerzen zeigen sich bei Katzen oft erst sehr spät und in Form einer Verhaltensänderung.
Bei schmerzen ziehen sich die Katzen zurück, lassen sich nicht mehr anfassen, werden aggressiv, essen weniger oder gar nichts mehr, sind antriebslos, schlafen mehr als gewöhnlich, meiden den Lieblingsplatz auf dem Sofa und so weiter.

Also worauf wartest du ? Jetzt sag aber bitte nicht, du hast kein Geld für den TA. Hat man ein Tier, hat man Verantwortung und muss auch mit Tierarztkosten rechnen. Einem Tier die Behandlung zu verweigern, weil man um eine teure Rechnung fürchtet...Sorry, das geht nicht. Du kannst ja mit dem TA eine Ratenzahlung ausmachen, wenn es doch mehr ausmachen sollte.

Aber auch TÄ müssen sich an die GOT (Gebührenverordnung für Tierärzte) halten. Wobei die immer noch etwas Spielraum haben für Unkosten und Material.

http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml 

Und stell dir mal vor, es ist ein Bruch. Du läßt den nicht behandeln und es zieht eine Entzündung in die Fraktur. Von anderen Szenarien fange ich gar nicht erst an. Worauf ich raus will ist, das eine zu späte Behandlung oft nicht mehr den gewünschten Erfolg bringt oder es am Ende gar zu spät sein könnte noch etwas zu retten.

Also bitte, deine Katze hat schmerzen. Geh heute noch zum TA !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich endlich die ganze Frage lesen können.!! Ist es eine Freigägerin oder ist sie nur in der Wohnung, wenn letztes der Fall ist musst du dir nicht all zu viele Sorgen machen, denn es kann sein , dass sie sich nur das Gelenk gezerrt hat, ist vielleicht irgendwo runter gesprungen und falsch aufgekommen, doch auch das ist schmerzhaft.  Ich merke auch jetzt, das du dir Sorgen machst und deshalb auch der ruppige Ton, doch ich verstehe dich und bin auch nicht böse und hoffe die anderen auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexandraS66
04.04.2016, 19:24

Sie ist eine Hauskatze und geht nicht raus... Und ich bin mir zu 90% sicher, dass es ab dem Sprung auf oder ab dem Tisch ist, da ich vor dem mit ihr geschmust und gespielt habe.

Vielen Dank für die Antwort und fürs Verständnis! 

0

Wäre schön, wenn du deine Frage etwas ausführlicher stellen würdest, damit man auch weiß was du überhaupt meinst !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexandraS66
04.04.2016, 18:47

Wenn etwas unklar ist kann man ja nachfragen ;-) sonst lässt mans

0

Für alle die es noch interessiert.. Es ist ziemlich sicher eine Zerrung am Rücken die sie hat und somit auch schmerzen hatte die Beine zu bewegen. Trotzdem muss sie eine Nacht beim Tierarzt verbringen... für alle die auch mal so was erleben, bringt sie doch am besten zum Arzt.. Auch wenn es halb so schlimm ist, es ist sehr schmerzhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von portobella
07.04.2016, 12:07

Schön, dass nichts gebrochen ist und schön, das du uns das mitgeteilt hast

0

Ich würde an Deiner Stelle die Katze heute in Ruhe lassen und gleich morgen mit ihr zum Tierarzt gehen, auch wenn es nur ne Zerrung ist, kann das doch sehr schmerzhaft für Deine Katze sein und wahrscheinlich bekommt sie ne Schmerzspritze und der Rest heilt dann von alleine aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Tierarzt?

Wenn man merkt, dem Tier geht es nicht gut, irgendetwas stimmt nicht, erhebt man seinen Hintern und geht zum Tierarzt, so wie es sich für einen guten Tierhalter gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexandraS66
04.04.2016, 18:44

Besser mal die Frage richtig lesen bevor man irgendwelche Aussagen trifft!!

Den Horrortrip (die der Besuch beim Tierarzt ist) tue ich ihr nicht an wen es eine Zerrung ist!!!!

0

Abklärung kann nur der Tierarzt bringen. Stauchungen können ja mehr schmerzen als Brüche. auf jeden Fall zum  Tierazt röngten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann wohl nur ein Tierarzt herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?