Zentralbankgeldabsorption durch Banknoten im Umlauf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Strange.

Nach jeder gängigen Definition ist Zentralbankgeld die Sichtguthaben bei der Zentralbank zuzüglich des Bargeldumlaufes.

Dies würde der These, dass der Bargeldumlauf Zentralbankgeld "absorbiert" widersprechen.

Was natürlich stimmt, da sich die beiden Größen gegenseitig substituieren, dass eine Zunahme des Bargeldumlaufs bei gleicher Zentralbankgeldmenge die Sichtguthaben schmelzen lässt und vice versa.

Und ein erhöhter Bargeldumlauf führt ceteris paribus natürlich zu geringeren Überschussreserven der Kreditinstitute. Überschussreserven und Zentralbankgeldmenge sind aber nicht das Gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es auf dem Konto ist, ist es im Wirtschaftskreislauf, denn die Bank arbeitet damit. Bargeld ist dem Wirtschaftskreislauf zumindest zeitweise entzogen. Es kann gehortet werden oder sogar vernichtet.

Die Zentralbank kann über den Verbleib nichts sagen und es auch nicht wieder aus dem Verkehr ziehen, solange es nicht wieder in den Wirtschaftskreislauf eingebracht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung