Frage von 1988Ritter, 136

Zeitungsausträger als Schüler?

Ich wohne hier im Ballungsraum Rhein/Ruhr. Ich stelle zunehmend fest, dass die Zeitungsausträger der Wochenblätter erwachsene Migranten sind, ich nehme an, anerkannte Asylanten.

Dadurch ist die Verdienstmöglichkeit für Schüler/Studenten eingeschränkt.

Welche Arbeiten können die Schüler/Studenten alternativ ausführen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ManuViernheim, 26

Alternativ können die Studenten als Bedienung in einem Cafe, Restaurant arbeiten.

Da sie dort aber flexibel sein müssen, wird das schwierig werden.

Antwort
von soissesPDF, 63

Nö, da ist nichts eingeschränkt.
Die Schüler haben längst herausgefunden, dass sich diese Tätigkeit an keinem Ende rechnet.

Es gibt etwa 3 Cent pro Zeitung, die Werbung ist vorher kostenlos selbst einzulegen. Je nach Zustellgebiet sind 300 Exemplare auszutragen.
Selbst auf Rollschuhen im Winter gehen da 3-4 Stunden drauf, macht einen Stundenlohn von 2,50€ -3€ .
Kommen noch s.g. "Qualitätskontrollen" hinzu, mit zugehörigem Ärger.

Tja, was könnten Schüler sonstig machen?
Einkaufshilfe für Renter, gibt deutlich mehr Geld und vor allem mehr Dankbarkeit.
Altpapier einsammeln, auf einer Papierbank abliefern.
Macht weniger Arbeit, bringt mehr Geld ein und keine Reklamationen.

Oder einfach nur Kind bleiben, denn Kinder sollen nicht arbeiten, aus gutem Grund.

Kommentar von KaeteK ,

Nicht alle Schüler sind kleine Kinder. Ich kenne eine Familie, da trägt die ganze Familie aus.  Da wird jeder Cent gebraucht. Einmal in der Woche - da bleibt noch genug Freizeit und gesund ist es auch noch.

Kommentar von Michia12 ,

Naja, ich trage 1x pro Woche 160 Prospekte aus und bekomm im Monat zwischen 100 und 120€.

Kommentar von KaeteK ,

Ist doch nicht schlecht

Kommentar von Michia12 ,

Find ich auch

Antwort
von KaeteK, 51

Gute Frage...Für viele Schüler die einzige Möglichkeit ein wenig Geld zu verdienen. Bei Studenten und Schüler über 16 hätte man noch andere Möglichkeiten,  wie Regale auffüllen in den Supermärkten oder als Aushilfe in der Gastronomie. Jüngere haben es da deutliche  schwerer. LG

Kommentar von Kometenstaub ,

Vom Alter schreibt der Fragesteller ja gar nichts.

Antwort
von johnnymcmuff, 22

Produktionsmitarbeiter oder Saisonmitarbeiter auf dem Land.

Antwort
von Rheinflip, 8

Mal wieder eine hetzerische und komplett kontrafaktische Pseudofrage. 

Antwort
von Kometenstaub, 31

Die - vermutlich duetschen - Schüler und Studenten könnten für edle Rittersleute die Hunde ausführen, Babysitten, Blumen gießen, Rasen mähen..

Wie wär´s?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community