Frage von UbusoAbasare, 36

Zeitungen zustellen ohne gestelltes Fahrrad?

In der örtlichen Zeitung wurde eine Stelle zur Zustellung von Tageszeitungen ausgeschrieben. Beim Anruf im Verlag sagte man mir, dass sie kein Fahrrad zum Zustellen zur Verfügung stellen. Wie ist das laut Arbeitsschutzgesetz in dieser Richtung geregelt? Muss der Arbeitgeber (in diesem Fall der Zeitungsverlag) ein Fahrrad zur Verfügung stellen? Und wenn man sein privates Rad dafür verwendet und das dann umfällt und was kaputt geht, muss man es akzeptieren, wenn man die Reparaturkosten selbst trägt?

Jedenfalls stellt der Verlag nichts weiter zur Verfügung und man muss zusehen, wie man die Zeitungen dann an die Haushalte verteilt. Das kann doch nicht richtig sein, oder?

Ich habe das einmal für 2 Tage mit meinem PKW gemacht aber dann aufgegeben, weil ich das nicht einsah, dass ein Diesel deshalb verschleisst. 

Antwort
von SiViHa72, 19

Die haben gleich gesagt, sie stellen kein Rad. Also was machst Du jetzt so ne Welle? Das ist normal, das man sein eigenes nimmt, zu Fuss geht oder oder.


Antwort
von DesbaTop, 26

War bei mir auch nicht anders. Ich denke, das ist ein ganz normales Verfahren.

Antwort
von wurzlsepp668, 11

wieso kann das nicht richtig sein, wenn der Verlag das Fahrrad nicht stellt?

bei uns hier im Ort werden sämtliche Prospekte / Wochenzeitschriften von Schülern / Hausfrauen ausgetragen ....

die Schüler kommen mit dem eigenen Fahrrad ...

eine Zustellerin kommt mit dem Quad .... NICHT vom Verlag gestellt ...

und es gibt sogar einen Prospektausteiler, der zu Fuß kommt .....

also: NEIN, der Verlag MUSS dir kein Fahrrad stellen .....

Antwort
von moluwo, 9

Seltsam, hat nicht jeder Verlag eine eigene Fahrzeugflotte, Mercedes, Porsche, Jaguar, Bentley??! So was aber auch!

Antwort
von Griesuh, 10

Der Verlag brauch dir KEIN Fahrrad zur Verfügung zustellen. Da gibt es auch keine gestzl. Reglung.

Antwort
von Glueckskeks01, 23

Doch, so kenne ich das auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community